Die Spur nach Farynt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A630)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 630)
A630 1.JPG
© Pabel-Moewig Verlag KG

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Anti-ES (Band 31/50)
Titel: Die Spur nach Farynt
Untertitel: Ein Fetisch weist den Weg
Autor: Horst Hoffmann
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Marcoyn, Atlan, Hage Nockemann, Uster Brick, Sternfeuer, Pooch Veletta-Del, Sanym-Bloo, Rypam
Handlungszeitraum: Januar 3808
Handlungsort: Anterf, Masilan-System
Atlans Extrasinn:

Die Fetische

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Während die SOL weiter auf Anterf repariert wird, stellt Hage Nockemann fest, dass der Fetisch Marcoyn einem Instinkt folgt, in eine bestimmte Richtung zu gehen. Als sein Ziel wird ein 102 Lichtjahre entfernter Blauer Riese identifiziert, der zu Farynt gehört. Am 10. Januar 3808 brechen die CHYBRAIN und die FARTULOON zu dem ermittelten System auf.

Bei dem Ziel-System handelt es sich um das Masilan-System. Der achte Planet heißt Schjepp und ist eine Hohlwelt, die von einem Energieschirm eingehüllt ist. Auf dem neunten Planeten Uzerfon lebt das Volk der Uzerfoner.

Das Oberhaupt der Uzerfoner, der Lin-Khan Pooch Veletta-Del, hat mit Sabotageakten durch die Karymauner zu kämpfen. Diese glauben, dass es das Ende der Uzerfoner bedeuten würde, wenn jemand Schjepp betritt, und sabotieren daher die Raumfahrt. Dabei ist diese nötig, weil Uzerfon allmählich seine Atmosphäre verliert. Als die CHYBRAIN um Landeerlaubnis bittet, erhofft sich der Lin-Khan Hilfe und lädt die Solaner in seinen Palast ein. Dazu drängt ihn auch sein Ratgeber Zymm-Fort, der jedoch für die Karymauner arbeitet und auf den Widerstand des Volkes hofft, wenn das Staatsoberhaupt mit Fremden paktiert.

Rypam, der Anführer der Karymauner, befiehlt, fünf der Solaner beim Verlassen des Palastes gefangen zu nehmen. Tatsächlich geraten Sternfeuer, Nockemann und Uster Brick in die Gewalt der Karymauner. Rypam fordert die Solaner auf, das System zu verlassen, da die drei Solaner sonst an einem verabreichten Gift sterben.

Da die Telepathen in der Umgebung der Uzerfoner Probleme mit ihren Fähigkeiten haben, sollen Gruppen mit je einem Telepathen durch die Stadt streifen, um die Verstecke der Karymauner aufzuspüren. Eine Gruppe bildet sich um Bjo Breiskoll, während Atlan mit Tyari geht. Diesen begegnet Sanym-Bloo, der Chef der Raumfahrt, der seine Hilfe anbietet. Mit einer Liste der Mitarbeiter des Raumhafens, die für den jüngsten Sabotage-Anschlag in Frage kommen, entdecken Atlan und Tyari das Haus des Technikers Goran-Lyrt. Dieser ist wie viele andere Karymauner Rypam treu ergeben, weil er sich Heilung für eine unheilbare Krankheit erhofft. In Wahrheit handelt es sich bei der Krankheit um Rypams Gift.

Beim Eindringen in das Gebäude werden Atlan und Tyari überwältigt. Sanym-Bloo eilt zum Palast, um den Lin-Khan zu alarmieren, begegnet aber dem verräterischen Berater zuerst und wird niedergeschossen.

Tyari und Atlan befreien sich und entdecken auf der Flucht einen Transmitter, den sie benutzen. Sie kommen in Schjepp heraus, wo sie sich durch die niedrige Schwerkraft unabsichtlich vom Transmitter entfernen. Ein unbekannter Einfluss schwächt sie immer mehr, so dass sie nur mit Müh und Not zum Transmitter zurückfinden.

Der Transmitter-Transport wird von Insider in der CHYBRAIN geortet. Vorlan Brick, Argan U, Wuschel, Joscan Hellmut und Blödel wollen die Insassen des Hauses kurzerhand von außen paralysieren, werden aber durch eine unbekannte Waffe lahmgelegt. Rypam will sie durch den Transmitter ins Nichts schicken. Zur gleichen Zeit wird Zymm-Fort durch Sanym-Bloo entlarvt, da dieser nicht tödlich getroffen worden ist. Zymm-Fort will den Lin-Khan töten. Dieser aktiviert das Funkgerät, das ihm die Solaner geschenkt haben. Insider kann den Herrscher retten. Der entlarvte Berater stürzt sich in den Tod. Geräte bei der Leiche beweisen, dass Rypam aus dem All gekommen ist.

Atlan und Tyari kommen rechtzeitig durch den Transmitter, um die Hinrichtung ihrer Freunde zu verhindern. Mit dem Transmitter bringen sie sich und die Paralysierten in die Nähe von Rypams Hauptquartier in der Wildnis, bevor der Keller zum Einsturz gebracht wird. Rypam will seinen Posten aufgeben und befiehlt seinem Stellvertreter Turgyn, ein Chaos in der Hauptstadt zu entfesseln. Als er mit dem Flugzeug sein Hauptquartier verlässt, wird er von Atlan abgeschossen. Umzingelt von den Solanern, tötet sich Rypam selbst und erweist sich als Prezzarerhalter mit einer komplizierten Maske. Seinen Fetisch zerstört er mit seinem Schuss gleich mit.

Kurz vor der Selbstvernichtung retten Atlan und Insider die drei Geiseln. Zusammen mit fliehenden Karymaunern retten sie sich in den Schutzschirm der CHYBRAIN vor der Explosion. Blödel entwickelt schnell ein Gegenmittel gegen das Gift. In der Stadt erweist sich Turgyn als vernünftig und stellt den Kampf schnell ein.

Die Solaner überlassen den Uzerfonern Pläne für interstellare Raumfahrt, damit diese ihren Planeten verlassen können, bevor er unbewohnbar wird. Danach wollen sie Schjepp anfliegen.