Geheimagent für Kran

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1049)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1049)
PR1049.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Geheimagent für Kran
Untertitel: Wachablösung im Wasserpalast – die Bruderschaft erklärt den Krieg
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1981
Hauptpersonen: Atlan, Nivridid, Chaktar, Pantschu, Rammbock, Dambor, Carnuum, Syskal
Handlungszeitraum: 425 NGZ
Handlungsort: Krandhor
Computer: Recycling im Jahr 344 Herzog Lugos
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 124

Handlung

Atlan hat als Orakel von Krandhor abgedankt und beabsichtigt mit der SOL zurück in die Milchstraße zu fliegen. Er glaubt, dass die Kranen keine Spoodies mehr brauchen und dass sich ihr Reich unter dem Schwung der eigenen Dynamik auch ohne die Hilfe des Orakels und der Symbionten über ganz Vayquost ausdehnen wird. Das einzige Hindernis für die Restabilisierung des Herzogtums ist die Bruderschaft. Atlan fühlt sich verpflichtet, dieses Hindernis zu beseitigen, und versucht die Untergrundorganisation zu unterwandern. Zu diesem Zweck maskiert er sich als Orakel-Diener mit dem Namen Orban, der vorgeblich seine Einstellung zum Orakel gewechselt hat. Aus dem Hintergrund wird Atlan dabei von den ehemaligen Lugosiade-Siegern Nivridid, Chaktar und Pantschu unterstützt.

Unterdessen empfängt Herzog Carnuum eine Delegation der Bruderschaft. Diese stellt für einen Friedensschluss unannehmbare Forderungen, unter anderem soll die vakante Position des dritten Herzogs von einem Mitglied der Bruderschaft besetzt werden. Die Herzöge werden jedoch traditionell vom Kollegium der Elektoren gewählt, das unparteiisch ist und sich sicherlich nicht dazu bewegen lassen wird.

Auf der SOL hat der Wechsel der Mannschaft begonnen. Während die herzogliche Besatzung unter Tomason das Spoodie-Schiff verlässt, kehren die Orakel-Diener darauf zurück. Das Raumschiff soll anschließend startklar gemacht werden.

Atlan/Orban bekommt schließlich Kontakt zu Mitgliedern der Bruderschaft, den Kranen Dambor und Rammbock. Atlan muss sich an einem Anschlag auf den Wasserpalast beteiligen. Als dieser misslingt, wirft Rammbock Atlan/Orban vor, ein Verräter zu sein. Es gelingt Atlan, den Verdacht zu zerstreuen.

Herzog Gu und Surfo Mallagan nehmen als Orakel erstmals Einfluss auf die Geschehnisse. Das neue Orakel fordert die schnellstmögliche Vervollständigung des Triumvirats der Herzöge. Außerdem sollen die Außenbereiche des Wasserpalasts für die Bevölkerung geöffnet werden.

Ursuf, der sonnennächste Planet Krandhors, ist eine Industrie- und Recyclingwelt. Überraschend wird der Planet von der Bruderschaft zum Sperrgebiet erklärt. Sie hat auf der wenig bevölkerten Welt alle Fäden in der Hand und droht der Heimat mit einer Bombardierung durch gefährlichen Müll. Die Bruderschaft fordert die Abdankung der Herzöge und des Orakels. Die Bruderschaft soll die Regierungsgewalt übernehmen.

Seit ihrer Begegnung belauern sich Atlan/Orban und Rammbock. Einer vermutet vom anderen Illoyalität zur Bruderschaft. Als sie unter sich sind, erklärt Rammbock, dass er aus der Bruderschaft ausscheiden will, deren Wege und Ziele er nicht mehr akzeptieren kann. Beide müssen sich an einer Attacke der Bruderschaft auf das Spoodie-Schiff beteiligen. Auch dieser Terrorakt schlägt fehl, doch Rammbock wird von Dambor niedergeschossen. Kurz vor seinem Tod gibt Rammbock Atlan die Information, dass der Anführer der Bruderschaft Derrill heißt und seinen Sitz auf Ursuf hat. Später werden in Rammbocks Hinterlassenschaften weitere Informationen zu Derrill gefunden. Demnach hat Derrill die 47. Lugosiade gewonnen und ist zum Dienst am Orakel berufen worden, dann aber untergetaucht. Auf Ursuf hat er einen schweren Unfall mit toxischem Müll erlitten.

Zwischen Kran und Ursuf pendeln stetig automatische Container hin und her, mit denen der Müll der Hauptwelt entsorgt wird. In einem solchen Container starten Atlan, Nivridid, Chaktar und Pantschu nach Ursuf. Die letzte Meldung, die sie noch erhalten, berichtet von der Entführung Herzog Carnuums und Syskals. Der Arkonide vermutet, dass auch sie sich auf dem Weg nach Ursuf befinden.

Innenillustrationen