Atlans Rückkehr

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1048)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1048)
PR1048.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Atlans Rückkehr
Untertitel: Der Einsame der Zeit erwacht – nach zweihundert Jahren
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1981
Hauptpersonen: Atlan, Surfo Mallagan, Gu, Carnuum, Breckcrown Hayes, Munduun
Handlungszeitraum: 425 NGZ
Handlungsort: Kran
Report:

Ausgabe 75: Andromeda-Leute denken anders

Computer: Die Dynamik kultureller und politischer Expansionsprozesse
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 124

Handlung

Der Arkonide Atlan erwacht wie aus einem komaähnlichen Schlaf. Dabei erinnert er sich an Geschehnisse der Vergangenheit. Am 10. November 3587 ist er hinter die Materiequellen zu den Kosmokraten gegangen und am 4. März 3791 von ihnen mit einem genau definierten Auftrag entlassen worden. Er besteht darin, Friedenszellen im Limbus zwischen den Mächtigkeitsballungen der Superintelligenzen ES und Seth-Apophis aufzubauen. An den Aufenthalt bei den Kosmokraten erinnert sich Atlan nach wie vor nicht, sehr wohl aber daran, damals - vor fast 200 Jahren - von Buhrlos im All gefunden und in die SOL gebracht worden zu sein, das legendäre Generationsschiff der Terraner, welches zu diesem Zeitpunkt von einem Regime beherrscht wurde, das sich SOLAG nannte.

Um sein erstes vorgegebenes Ziel zu erreichen, den Raumsektor Varnhagher-Ghynnst, brauchte Atlan die SOL. Er befreite den Hantelraumer von der Diktatur der SOLAG sowie des High Sideryt Chart Deccon, meisterte viele Gefahren an der Seite der Solaner und fand neue Freunde, insbesondere Breckcrown Hayes, der Deccon als High Sideryt ablöste. In Varnhagher-Ghynnst wurden eine Ladung Spoodies sowie Fischer aufgenommen, ein gigantischer Spoodie, der zur Stütze des alternden High Sideryt wurde. Die SOL erreichte am 16. August 3811 das Krandhor-System. Hayes und einige andere Solaner suchten Herzog Munduun auf, denn Atlan wollte im Hintergrund bleiben.

Atlan kam heimlich in den für ihn erbauten Wasserpalast, um zum Orakel zu werden. Die Spoodies wurden an die Kranen übergeben. Schnell zeichnete sich eine positive Entwicklung ab. Die Tarts wurden in das Herzogtum integriert und der Krane Kerrat wurde nach Munduuns Tod neuer Herzog.

Die beiden Herzöge Gu und Carnuum, vor allem letzterer, sind voller Misstrauen gegenüber Atlan. Dem Arkoniden ist klar, dass seine Rolle ausgespielt ist. Die Kranen werden ihn, den Fremden, niemals akzeptieren. Gu ist bereit, als Orakel aufzutreten, während der Betschide Surfo Mallagan Atlans Position unter der Spoodie-Wolke einnehmen wird. Es wird sowieso nur noch für wenige Jahre sein, denn die SOL wird definitiv nie wieder Spoodies aus dem Sektor Varnhagher-Ghynnst holen und Vayquost für immer verlassen. Das Ziel wird die Milchstraße mit dem Planeten Terra sein. Brether Faddon und Scoutie beschließen, bei ihrem Freund zu bleiben.

Atlans Trennung von der Spoodie-Wolke wird von den Orakel-Dienern vorbereitet. Die Herzöge sprechen zu den Kranen und anderen Angehörigen des Herzogtums. Die Trennung ist für Atlan wie ein kleiner Tod – oder wie eine neue Geburt. Anschließend wird Mallagan auf seine neue Aufgabe vorbereitet. Seine Verbindung mit der Spoodie-Wolke gelingt problemlos.

Auf Kran beruhigt sich die Lage nach der Rede der Herzöge, bei der eine neue Ära ohne Orakel angekündigt wurde. Doch die Bruderschaft wählt weiterhin die Opposition und strebt einen Machtwechsel an.

Innenillustrationen