Im Gravo-Kubus

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1676)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1672 | 1673 | 1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1676)
PR1676.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Große Leere
Titel: Im Gravo-Kubus
Untertitel: Rückkehr nach Noman – zur Falle der Schwerkraftwelt
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Siodor Thean, Voltago, Nadja Vandemar,Mila Vandemar, Nosrein
Handlungszeitraum: November 1207 NGZ
Handlungsort: Pulsar Borgia, Noman
Report:

Ausgabe 231: Die Suche nach fernen Planetensystemen, Datenblatt: HORNET II-B Gravitycraft

Computer: Canaxu und Trantar
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

An Bord der BASIS berichten die Theans Siodor und Illinor von dem Tabu um die Sampler-Planeten. Vor zwei Millionen Jahren habe im Bereich der Großen Leere die »Allianz der Tausend Galaxien«, die Tanxtuunra, bestanden. Das Quidor-Symbol habe als Zeichen dieser Allianz gedient. Von den Samplern aus sei die Tanxtuunra von dem absolut Bösen, das in der Gestalt von unbesiegbaren und unzerstörbaren Riesen aufgetreten sei, angegriffen worden. Dank des großen Quidors, der mit einer nach ihm benannten Waffe die Lebensspanne der Riesen auf wenige Tage reduziert habe, habe man die Invasoren zurückschlagen können, bis sie wieder in den »Löchern« der Samplerwelten verschwunden seien. Diese »Löcher«, bei denen es sich nach Vermutungen der Galaktiker um die jeweils entdeckten Besonderheiten der Sampler handeln muss, seien anschließend mit Siegeln verschlossen worden. Das Damurial, das auf dieser Seite der Großen Leere ein Einzugsgebiet von etwa 100 Lichtjahren Durchmesser besitzt, sei ein Überrest der Tanxtuunra. Die Theans fungierten dabei seit dem Sieg Quidors über das namenlose Böse als »Wächter der Endlosen Grenze« und hätten dafür zu sorgen, dass die Samplerwelten unangetastet bleiben.

Atlan vermutet, dass es sich bei der auf Shaft gefundenen Spindel um die Waffe Quidors handeln könnte. Durch die Mitwirkung des Linguiden Arinu Barras können die Galaktiker erreichen, dass sie trotz des Tabus die Erlaubnis erhalten, auf einem Sampler zu landen, um dort nach dem fehlenden Segment der Spindel zu suchen. Die Wahl fällt dabei auf Noman, der dem Standort der Coma-Expedition am nächsten liegt, obwohl Perry Rhodan den Noman-Draken versprochen hatte, den Sampler-Planeten nicht mehr zu stören. Die ODIN und die ATLANTIS brechen zum Daffish-System auf, das sie am 17. November 1207 NGZ erreichen. Unterwegs erhalten sie Besuch von Philip, der sie über die Geschichte der Ennox in Kenntnis setzt.

36 Stunden vor dem erwarteten Eintreffen der Theans befinden sich die ATLANTIS und die ODIN im  Wikipedia-logo.pngOrbit über Noman. Zwei Space-Jets werden als Noman- und Flug-Draken getarnt. Mit ihnen landen Perry Rhodan, Atlan, Michael Rhodan, die Vandemar-Zwillinge und Voltago beim Gravo-Kubus des Samplers. Die Noman-Draken attackieren die Eindringlinge trotz der Tarnung, während Mila und Nadja Vandemar mit Voltago den Kubus betreten. Sie stoßen auf eine weitere unvollkommene Spindel, können jedoch das fehlende Segment nicht finden. In der Zwischenzeit erreichen auch die beiden Theans Noman. Sie sind empört über das voreilige Handeln der Galaktiker. Die Hypothese, dass es sich bei den Spindeln vielleicht nicht um die Waffe Quidors, sondern um die Siegel handeln könnte, die durch die Entfernung des fehlenden Segments abgeschaltet worden sein könnten, führt dazu, dass die Theans die Eigenmächtigkeit Rhodans tolerieren.

Kurz darauf dringen die Vandemar-Zwillinge mit Voltago von neuem in den Gravo-Kubus ein. Gleichzeitig sammeln sich die Noman-Draken, um ihre Flug-Draken zu einer gewaltigen Linse zu verbinden, mit der sie eine übermächtige Energieentladung herbeiführen wollen, die die Galaktiker vernichten soll. Da durch den Besuch der Fremden vor anderthalb Jahren ihr innerer Frieden gravierend gestört wurde, ist ihnen der damit verbundene Selbstmord gleichgültig.

Innenillustration