Im Brennpunkt der Spindeln

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1678)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
1674 | 1675 | 1676 | 1677 | 1678 | 1679 | 1680 | 1681 | 1682
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1678)
PR1678.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Große Leere
Titel: Im Brennpunkt der Spindeln
Untertitel: Arcoana, Haluter und Terraner – sie erkennen das neue Ziel
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1993
Hauptpersonen: Colounshaba, Pulandiopoul, Myles Kantor, Philip, Voltago, Nadja Vandemar, Mila Vandemar
Handlungszeitraum: Dezember 1207 NGZ / Januar 1208 NGZ
Handlungsort: Pulsar Borgia, Charon
Computer: Sterne und Planeten I
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Nach der Rückkehr zur BASIS werden sowohl die Spindeln, als auch die Vandemar-Zwillinge, Voltago, Norman Bliss, Keith Junker und Donald Hagen untersucht. Dabei lässt sich bei den Spindeln eine negative Strangeness nachweisen. Während Colounshaba die Gebilde mit einem speziellen, Hypergeum genannten Netzcomputer analysiert, erkennt Paunaro in den Gebilden verschiedene höherdimensionale Formationen. Gleichzeitig zeigt sich, dass Kallia Nedrun von den Spindeln beeinflusst wird.

Philip erklärt im Zusammenhang mit den Untersuchungen, dass Lyndara und ihr ertrusischer Landetrupp ihre negative Strangeness nicht durch den Übergang vom Gravo-Kubus Nomans nach Mystery erhalten hätten. Darüber hinaus informiert der Ennox die Galaktiker darüber, dass die Monochromwelt 18 von dem Standort der BASIS aus hinter der Großen Leere liege und 95 Millionen Lichtjahre entfernt sei. Ferner vergleicht er das Phänomen, das die Ennox von der Großen Leere fernhält und über die Sampler-Planeten nach Mystery zurückführt, mit dem Schrittmacher der Arcoana. Unterdessen fordern die Theans immer nachdrücklicher den Abflug der Galaktiker.

Unterstützt von Mila Vandemar und den Halutern, kann Colounshaba eine spezifische Gruppierung der Spindeln errechnen, bei der sich die fünfdimensionalen Formationen auf einen Ort innerhalb der Großen Leere fokussieren. Die TARFALA und die LAMCIA starten daraufhin am 15. Dezember 1207 NGZ zu diesen errechneten Koordinaten, die sich in 11,4 Millionen Lichtjahren Entfernung befinden. Neben Perry Rhodan, Atlan und den Vandemar-Zwillingen nehmen auch Icho Tolot, Voltago und Robert Gruener mit dem vierzehnten Stamm der Androgyn-Roboter an der Erkundung teil.

Als am 10. Januar 1208 NGZ beide Schiffe schließlich den ermittelten Punkt erreichen, können sie an dieser Stelle eine Anomalie im Hyperspektrum ausfindig machen. Wenig später stößt die Expedition auf eine hinter einem Dunkelfeld verborgene Welt ohne Sonne, deren einstmals von vielfältiger Flora und Fauna bedeckte Oberfläche regelrecht schockgefroren wirkt. Beim Landeanflug auf Charon, wie die Galaktiker diesen Planeten nennen, erstarrt Voltago zur Bewegungslosigkeit.

Innenillustration