Sofgart (PR Neo)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt die Person der Perry Rhodan Neo-Serie. Für die Person der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Sofgart.

Der Arkonide Sofgart war zunächst der Gefährte Kroms und lebte später bei den Terranern.

Erscheinungsbild

Nachdem er seine beiden Augen verloren hatte, als er mittels des F'Atkor Iratio Hondro besiegte, trug er Implantate, die an altmodische Kameraobjektive erinnerten und mit einem Nasensteg verbunden waren. Dieses Kappa-Binokular war eigens von der Whistler Corporation für Sofgart hergestellt worden und erlaubte ihm ein rudimentäres Sehen. Gucky bestand darauf, es als Wikipedia-logo.pngLorgnette zu bezeichnen, obwohl das Binokular einer Stielbrille nicht ähnlich sah. (PR Neo 250, Kap. 14)

Geschichte

   ... todo: Zeit mit Krom, Begegnung mit den Terranern im Arkonsystem, Fund der Atorakte und des F'Atkors, Sieg über Iratio Hondro ...

Sofgart befand sich an Bord der CREST II, als diese am 16. April 2102 mit Erde Mond und einem Großteil der Terranischen Flotte ungeplant ins Akonsystem versetzt wurde. Der F'Atkor, den er wie immer bei sich trug, reagierte auf den Transfer, indem die in ihm enthaltenen Atorakte rot zu glühen begannen. Gleichzeitig verlor Sofgart das Bewusstsein. Nach einer Behandlung mit kreislaufstärkenden Mitteln durch Chefarzt Drogan Steflov kam den Arkonide schnell wieder zu Kräften. (PR Neo 250, Kap. 14)

Als Perry Rhodan auf die SOL wechselte, um eine Expedition nach Bacor-Kavi, dem Zentrum von M 3, zu leiten, begleitete Sofgart ihn, da Rhodan befürchtete, dass die Akonen sonst bald die Atorakte des Arkoniden entdecken und mit den At'rogen in Verbindung bringen würden, die bei der Versetzung von Erde und Mond ins Akonsystem verschwunden waren. (PR Neo 250, Kap. 12, PR Neo 251)

Die SOL durchdrang die Dunkelwolke, die Bacor-Kavi umgab. Danach befand sich das Schiff in einem Raum, der wesentlich größer war als die Dunkelwolke, in die sie hineingeflogen waren – der Raum enthielt mehrere Galaxien. Geoffry Abel Waringer mutmaßte, dass es sich hierbei um eine Dimensionsblase handelte. Das Äußere der Blase (also die Dunkelwolke) war nicht mehr zu orten. (PR Neo 251, Kap. 15)

Kurz darauf war Sofgart Teil eines Teams, das auf dem Planeten EMschen den Haluter Icho Tolot und die Bestie Tro Khon entdeckte und rettete. Dabei gelang es Sofgart mit Hilfe des F'Atkors und den Atorakten, Tolot und Khon wiederzubeleben, nachdem diese so lange im Zustand der Strukturverhärtung verharrt hatten, dass sie nicht mehr die Energie hatten, um den Zustand aus eigener Kraft zu beenden. (PR Neo 251)

Quelle

PR Neo 250, PR Neo 251