Benutzer Diskussion:Impi96

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pipelinks vs. Redirect

Servus Impi96, kurze Frage: Was bezweckst Du mit Änderungen wie dieser: [[Crest]] -> [[Crest da Zoltral|Crest]]? Machst Du nach meinem Eindruck seit einiger Zeit öfters. Bsp. [1]. Kurze Info wäre nett, danke! VG --Klenzy (Diskussion) 21:50, 7. Jun. 2015 (CEST)

Hi! Einfacher Grund: Vereinheitlichung. In den geänderten Fällen wurden Crest und Thora in den Handlungszusammenfassungen jeweils unterschiedlich verlinkt (Crest mit dem Redirect, Thora mit dem »richtigen« Artikel Thora da Zoltral). Das wollte ich jeweils vereinheitlichen. Da ich der Verlinkung auf einen Artikel (wo es geht) immer den Vorzug vor dem Verlinken auf Redirects gebe, habe ich die Änderung so vorgenommen. Alternativ hätte man in den Fällen natürlich auch Thora auf den entsprechenden Redirect verlinken können. Gruß --Impi96 (Diskussion) 13:02, 8. Jun. 2015 (CEST)
Bei Vornamen würde ich die Sache ja jetzt mal neutral sehen. Kann mal als guten Punkt für Pipe-Link sehen/kann man als schlechten Punkt für Pipe-Link sehen. Auf keinen Fall würde ich mir eine Schwemme von Vornamens-Redirects wünschen. ;-)
Da Du erwähnt hast, Impi96, dass Du immer Artikeln den Vorzug vor dem Verlinken auf Redirects gibst aber allgemein angemerkt:
Redirect sind mittel- und langfristig gesehen besser für die Wartung.
Sie bieten den Vorteil, dass dem Nutzer oben beim Artikelnamen gleich gezeigt wird, warum er bei einem Artikel "anderen Namens" rausgekommen ist.
Spürbar kosten tut der Redirect nichts.
Die Mediawiki hat von Haus aus eine Optimierung für Redirects eingebaut. Dafür werden Daten in einer extra Tabelle gehalten. Das wäre das ziemlich einzige, was man als Nachteil sehen könnte. Aber es liegt sehr nahe zu vermuten, dass die Datenmenge nicht wirklich ein Problem ist. Wenn ich hoffentlich bald voll in meinen Job als Bürokrat einsteigen kann (aktuell halten mich private Sachen noch etwas zurück), werde ich das vielleicht aber mal genauer analysieren.
In Summe: Wenn Du Vereinheitlichen willst, dann bitte nach dem Prinzip "so nahe wie möglich am verlinkten Begriff", was dann schon auch Redirects sein können. Pipe-Links haben ihre Berechtigung (wie z.B. in der oben von Klenzy verlinkten Änderung, um "13. Planet" zu verlinken, ohne eine Begriff in die HZF einzuführen, der im Heft nicht vorkommt). Aber Redirects sind bezüglich einer Entscheidung bezüglich Verlinkung nicht schlechter "echte" Artikel. --NAN (Diskussion|Beiträge) 18:23, 8. Jun. 2015 (CEST)
Die Diskussion hier ist auch wohl keine große Entscheidungshilfe. Es gibt halt immer pro- und contra-Lager. Aber es erinnert mich auch an einen Schlußsatz, den ich hier in einem anderen Zusammenhang mal gebracht habe: »Ich bin auch davon überzeugt, das nicht-beendete Diskussionen und schwelende Fragestellungen erneut aufgeworfen und endlich zum Abschluß gebracht werden können.«
Zeit für ein Meinungsbild? --GolfSierra (Diskussion) 18:53, 8. Jun. 2015 (CEST)
Von meiner Seite aus gesehen: nein.
Die Sache ist trotz gelegentlicher Meinungsunterschiede im Wesentlichen stabil. --NAN (Diskussion|Beiträge) 20:08, 8. Jun. 2015 (CEST)
Danke für die Stellungnahmen. Ich persönlich bevorzuge, die vorhandenen Redirects auch zu verwenden, nun sie schon einmal da sind. Sie sind erstens wesentlich einfacher zu schreiben und, besonders im Fall von Crest und Thora, vor allem deshalb angelegt worden, weil ihre Namen in der Serie seeehr lange ohne Familienbezeichnung verwendet wurden.
Aber deine Vorgehensweise, Impi96, absolut legitim, zumal es auch weitere Mitarbeiter gibt, die es (vereinzelt) so handhaben. Musst halt damit rechnen, dass andere es aufgrund der jeweiligen persönlichen Präferenzen wieder zurückändern, nicht mal bewusst, sondern bspw. im Rahmen irgendeiner anderen Änderung.
So gesehen kann es, wie von GolfSierra angedeutet, zu Pingpong-Änderungen kommen. Ein Meinungsbild darüber wär' mir persönlich aber zu aufwendig, im Verhältnis zum erzielbaren Nutzen. --Klenzy (Diskussion) 21:26, 8. Jun. 2015 (CEST)
Für mich gesehen haben die Redirects einfach den Nutzen der Zeitersparnis. Von daher sind sie mir lieber. Bis jetzt ist mir außerdem im Dritte-Macht-Zyklus noch nie ein Nachname untergekommen bei Thora und Crest. Es wird sogar in Heft 1 ausdrücklich gesagt, dass Arkoniden keine Nachnamen benutzen würden, diese Tatsache wurde erst viel später revidiert. --Pisanelli (Diskussion) 21:32, 8. Jun. 2015 (CEST)

Zeitangabe zu Atlan 88

Hi Impi96, du hast mal vor langer Zeit Atlan 88 geändert und dabei die Jahreszahlen mit ins Spiel gebracht. Irgendwie sind die aber nicht stimmig. Kannst du dich noch erinenrn wo du die Umrech her hattest? Siehe dazu auch Diskussion:In_der_Spinnenwüste. --Jonas Hoffmann (Diskussion) 15:13, 26. Apr. 2013 (CEST)

Meinungsbild geändert & verlängert

Hallo Impi96, kurz zur Information:
Die letzten beiden Tage liefen Diskussionen, ob über die Farbvariante des 3. Vorschlages auch jene mitbestimmen sollten, die eigentlich lieber eine andere Variante sehen würden. Die Mehrheit in der Diskussion war der Meinung, das sei eine gute Idee, um im Falle einer Mehrheit für den 3. Vorschlag einen möglichst großen Konsens bezüglich der Farbe zu haben.
Daher wurde das Meinungsbild angepasst:
Die Farbvariante für Vorschlag 3 ist nun ein eigener Punkt, über den unabhängig von der Wahl bezüglich prinzipiellem Aufbau abgestimmt werden kann und die Laufzeit des Meinungsbildes wurde bis zum 21. März verlängert.
Da Du ohnehin für Variante 3 gestimmt hast, ändert sich dadurch für Dich eigentlich nichts. Ich wollte Dich nur trotzdem informieren. --NAN (Diskussion|Beiträge) 07:41, 6. Mär 2013 (CET)

Danke! --Impi96 (Diskussion) 13:48, 6. Mär 2013 (CET)

Meinungsbild Design-Hauptseite

Zu Info und für Feedback: Benutzer:Jonas_Hoffmann/MeinungsbildEntwurf und Perrypedia:Diskussion#Meinungsbildvorbereitung_Design-Hauptseite. --Jonas Hoffmann (Diskussion) 13:51, 1. Mär 2013 (CET)

Meinungsbild

Hi Impi96. Poldi und Christian haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich mit der Ausgestaltung von 2a) etwas daneben lag. Es sollen nur alle namensverwandten Begriffe in die Liste kommen, die namensgleichen bleiben außen vor, da sie ja bereits in der Begriffsklärung genannt wurden. Falls dies deine Meinung ändern sollte, bitte ich dich um Korrektur deiner Abstimmung. Sorry für die Verwirrung... --Ebbelwain 23:06, 23. Mai 2011 (CEST)

Band 1486

Hallo Impi96, zu dem im Betreff genannten Band stellt sich mir eine grundsätzliche Frage zu Deinen Handlungszusammenfassungen. Ganz konkret geht es hier um die Daten zur JOLLY ROGER, die sich so umfangreich aus diesem nicht ergeben (zumindest nicht in der 5. Auflage). Kann es sein, dass Du die aus dem Artikel zu dem Schiff übernommen hast? Ähnliches hattest Du ja zu Band 1479 hinsichtlich der Daten zu Donan Cruish ausgesagt. Ich würde die Angaben in den Handlungszusammenfassungen gerne auf das beschränken, was in diesen oder vorherigen Bänden ausgesagt wird, keinesfalls Dinge, die erst später ausgesagt werden. Wie siehst Du das?--LaLe 19:56, 1. Apr. 2011 (CEST)

Nur kurz um Euch Informationen zu liefern: Diskussion:Krieg der Gespenster und dann das Ergebnis ("Variante 3" wenn ich gerade die Stimmen richtig gezählt habe) unter Perrypedia:Diskussion/Archiv_2007 - 2008#Was gehört in Heftzusammenfassungen?. --NAN 21:39, 1. Apr. 2011 (CEST)
Hi NAN, in dem konkreten Fall geht es ja um Informationen zum Hintergrund bzw. der technischen Ausstattung der JOLLY ROGER, die m.E. mit der Handlung des Bandes nichts zu tun haben (u.a. auch deshalb gar nicht im Roman stehen - vorausgesetzt in der EA steht dasselbe wie in der 5. Auflage) und nach meinen Dafürhalten deswegen nicht ergänzt werden sollten.--LaLe 23:12, 1. Apr. 2011 (CEST)
Na ja, wie in den damaligen Diskussionen zu lesen: Einige Leute (eine Mehrheit? bin gerade zu faul das nachzuzählen) war damals der Meinung, dass eine Handlungszusammenfassung genau die Handlung im Heft zusammenfassen sollte, nicht mehr, nicht weniger (Argumente siehe dort). Also im wesentlichen Deine Meinung, LaLe.
Wollte eigentlich auch nur erwähnt haben, dass das Thema bereits mal durchgekaut wurde und Euch etwas Background bezüglich dem "Wie sehen das eigentlich andere?" geben. Wobei Leute natürlich manchmal ihre Meinung im Laufe der Zeit auch ändern. ;-) --NAN 21:52, 2. Apr. 2011 (CEST)

@LaLe: Klar gehört in eine Zusammenfassung lediglich das, was auch in dem Roman vorkommt. Und da ich an der einen oder anderen Stelle durchaus mal auf bereits bestehende Artikel zurückgreife, wird das in diesem Fall so sein, dass der Unterschied zum Heft daher rührt. Grundsätzlich achte ich dabei zwar eigentlich darauf, dass dann lediglich die Infos aus dem jeweiligen Heft enthalten sind, aber man kann ja auch mal etwas übersehen...;-) Also, falls noch nicht geschehen, bitte ändern. --Impi96 17:00, 7. Apr. 2011 (CEST)

Hi Impi96, habe die Änderungen jetzt einfach mal vorgenommen. Bei der Gelegenheit eine ganz andere Frage. Demnächst kommt die 5. Auflage ja im Linguidenzyklus an. Weißt Du schon ob Du die fehlenden HZF dazu zeitig vor Erscheinen schreiben kannst? Die Komplettüberarbeitung des Cantaro-Zyklus nimmt mich zwar arg in Anspruch, aber HZF reizen mich schon ein wenig. Außerdem könnte ich diese zeitig erfassen, da mir der Zyklus komplett in der 3. Auflage vorliegt. Alternativ wäre von meiner Seite auch wieder eine Aufteilung zwischen uns beiden möglich. Was denkst Du darüber?--LaLe 20:14, 13. Apr. 2011 (CEST)
Ich hatte ja vor einiger Zeit bereits mit den HZFs des Linguiden-Zyklus angefangen (1504-1507 stammen von mir). Auch die Zyklus-Seite hatte ich begonnen, ähnlich wie die Cantaro-Zyklus-Seite zu überarbeiten/ergänzen. Aktuell fehlt mir leider ein wenig die Zeit, das fortzusetzen. Mehr als die Pflege des »5. Auflage-Kastens« der Hauptseite ist momentan nicht drin... :-( Insofern tue Dir da keinen Zwang an und beackere das Linguiden-Feld...;-) Wenn ich mal wieder mehr Luft habe und da wieder einsteigen will/kann, würde ich auf Dich zukommen, damit wir die Arbeit ggf. koordinieren können. --Impi96 16:49, 14. Apr. 2011 (CEST)

Band 1478

Hallo Impi96, die Zusammenfassung zu o.a. Band habe gerade überarbeitet. Dabei fiel mir auf, dass Du geschrieben hattest, die Baupläne für das Humanidrom von Simenon Myrrhen stammen aus dem Jahr 801 NGZ. Stand das in der EA wirklich so drin, oder hast Du Dich da vertan? In der 5. Auflage ist jedenfalls von 499 NGZ die Rede und macht m.E. auch mehr Sinn. Solltest Du Dich nicht vertan haben, wäre das evtl. ein Kandidat für einen Autorenfehler?--LaLe 13:58, 31. Jan. 2011 (CET)

Mhmm, kann ich jetzt so adhoc gar nicht sagen, muss ich im entsprechenden Heft nachschlagen. Hast Du mal die betreffende Stelle im Heft (Kapitel oder so), damit ich nicht lange suchen muss...? --Impi96 17:09, 1. Feb. 2011 (CET)
Kapitel 9, direkt vor dem ersten Sternchen und danach noch einmal 5 Absätze weiter.--LaLe 19:58, 1. Feb. 2011 (CET)
Nicht aus der 5. Auflage:
»Was soll das?« fragte Sato Ambush. »Das sind die gleichen Pläne - ver-mutlich eine Kopie.«
Kroesorus sagte kein Wort. Er holte die zu Beginn gezeigte Gesamtansicht auf den Schirm zurück. In der einen Ecke stand ein Name: Endehar Roff. Und dieser Mann hatte das Humani-drom nicht nur entworfen, sondern auch als Leitender Ingenieur an der Verwirklichung des Projekts mitgear-beitet. Im Jahre 800 NGZ war mit dem Bau begonnen worden.
Auf der zweiten Hälfte des Bild-schirms erschien ein anderer Name, und darunter stand eine Jahreszahl.
Simenon Myrrhen.
499 NGZ.
--Thinman 23:35, 1. Feb. 2011 (CET)
Steht exakt so auch in der 5. Auflage. Der andere genannte Passus wird dann noch deutlicher:
Simed Myrrh von Lokvorth - Simenon Myrrhen. Der eine hatte sich um das Jahr 470 NGZ herum drüben in Hangay als Lehrmeister der Karaponiden betätigt. Der andere hatte im Jahr 499 NGZ das Humanidrom entworfen.
Dann scheint 499 NGZ ja korrekt zu sein. Übrigens eine schöne Formulierung: Drüben in Hangay.--LaLe 07:23, 2. Feb. 2011 (CET)
Steht auch in der Erstauflage so. Muss ich wohl irgendwie durcheinander gekommen sein...;-) --Impi96 14:23, 4. Feb. 2011 (CET)
Wo wir schon mal dabei sind. Magst Du Dir die Diskussion zu Band 1479 auch noch einmal anschauen? Zu dem stellen sich mir ein paar Fragen.--LaLe 20:13, 4. Feb. 2011 (CET)
Kann ich nicht so richtig etwas zu betragen. Ist ja schon ne Weile her. Ich habe allerdings aufgrund der Informationsvielfalt in diesem Roman den Artikel Donan Cruish als Basis für die Zusammenfassung genommen. Wenn da nicht ganz offensichtliche Fehler drin waren, habe ich die Daten aus dem Artikel übernommen. Insofern wäre dieser Artikel ggf. auch anzupassen. --Impi96 16:42, 10. Feb. 2011 (CET)

Änderungen am Artikel Pradu men Kaan

Hallo Impi96, zu den von Dir vorgenommenen Änderungen habe ich mal ein paar Fragen.

1. Der Satz "Die lange Jahre mit erfolglosen Versuchen der Freihändler, in die Milchstraße einzudringen, frustrierten ihn allerdings zunehmend." macht m.E. nicht mehr Sinn, als meine Fassung. An den Kommata liegt das nicht (zumal Interpunktion nicht unbedingt eine meiner Stärken ist) aber das Wörtchen "mit" scheint mir fehl am Platze. Was hatte Dir eigentlich an der Ursprungsfassung nicht gefallen?
2.) Weiter unten unterlegst Du den Begriff exil-akonisch mit dem Link zu den Akonen. Der findet sich aber bereits im einleitenden Satz zum Artikel. Hattest Du das übersehen oder gibt es in der PP eine Regel, nach der in der Einleitung verlinkte Begriffe im weiteren Artikeltext erneut verlinkt werden müssen?

Das Ganze jetzt bitte nicht als negative Kritik verstehen. Ich bin Dir und allen Anderen, die nochmal über meine Artikel drüberschauen, mehr als dankbar für Änderungen (daraus lerne ich nämlich das Ein oder Andere), die o.a. verstehe ich aber nicht.--LaLe 16:02, 2. Nov. 2010 (CET)

War wohl nicht mein bester Tag...
zu 1: Die Formulierung hatte mich gestört und mich immer wieder über den Satz stolpern lassen. Allerdings habe ich ihn auch irgendwie komplett anders gelesen, als jetzt gerade, was zu der zugegebenermaßen auch nicht gerade optimalen Änderung geführt hat. Beim nochmaligen Lesen glaube ich jetzt zu verstehen, wie die ursprüngliche Formulierung gemeint war. Vielleicht wäre aber
»Die langen Jahre erfolgloser Versuche der Freihändler, in die Milchstraße einzudringen, frustrierten ihn allerdings zunehmend.« (wenn es sich auf die Zeit beziehen soll)
oder
»Die seit langen Jahren erfolglosen Versuche der Freihändler, in die Milchstraße einzudringen, frustrierten ihn allerdings zunehmend.« (wenn es sich auf die Versuche beziehen soll)
flüssiger? Was meinst Du?
zu 2: Habe ich einfach übersehen.
--Impi96 11:57, 3. Nov. 2010 (CET)
zu 1: Ich glaube nun auch verstanden zu haben, was Du meinst und den Satz mal etwas anders aufgebaut. Die beiden Alternativ-Versionen ließen mich leider mehrfach stolpern und so kam es zur aktuellen fünften Version ;-).
zu 2: Habe ich dann einfach mal geändert.
--LaLe 22:43, 3. Nov. 2010 (CET)
Klingt sehr gut. Endlich geschafft...;-) --Impi96 09:07, 5. Nov. 2010 (CET)

Quellen-Overkill ;-)

Hallo Impi96, wahrscheinlich wenig verwunderlich fühle ich mich durch Deine entsprechenden Kommentare bei Perrypedia:Kandidaten für Exzellente Artikel/Oktober 2010 angesprochen. ;-)
Warum ich nach jedem Absatz eine Quelle angebe: Weil ich genügend Artikel gelesen habe, bei denen nur alle paar Absätze eine Quelle kam.
Rein theoretisch und laut unseren Regeln bedeutet das, dass alle vorherigen Absätze ohne Quellenangabe sich ebenfalls auf die gleiche Quelle beziehen.
Rein praktisch ist es üblich genug, Daten aber keine dazugehörige Quelle zu ergänzen. Oder falls eine Quelle ergänzt wird, diese nur im Quellenabschnitt anzugeben. Oder halt bei Artikeln, bei denen ursprünglich keine Quellen angegeben wurden, nachträglich an einzelnen Absätzen Quellen zu ergänzen. Ob die Kategorie:Fehlende Quellenangaben immer korrekt gesetzt wurde (insbesondere von Leuten, die halt keine Quellen angegeben haben), ist auch unklar.
Rein praktisch ist meiner Meinung nach wenn an irgendeinem Absatz keine Quelle steht, definitiv nicht klar, ob nun die erste Quelle die irgendwann mal später bei irgendeinem Absatz auftaucht sich auf alle vorherigen Absätze bezieht, oder ob da Quellen fehlen. Wenn an jedem Absatz eine Quelle steht, kann man zwar sagen, dass da ja ein, zwei überflüssig sind. Wenn nicht an jedem Absatz Quellen stehen, kann man sich aber nie sicher sein, ob da nicht doch Quellen fehlen.
Von daher: An jedem Absatz eine Quelle ist in meinen Augen die einzige Möglichkeit da Klarheit zu schaffen.
(Wobei ich mir schon manchmal denke, dass sich »unsere« Art der Quellenangabe nie durchgesetzt hätte, wenn schon immer gründlich Quellen angegeben worden wären. Fußnoten wären da viel unauffälliger, könnten von Lesern, die sich durch die Quellenangaben gestört fühlen, viel leichter »überlesen« werden.) --NAN 11:31, 29. Okt. 2010 (CEST)

Ich muss gestehen, dass ich einen Moment gebraucht habe zu verstehen, warum Du Dich bei meinen Kommentaren angesprochen gefühlt hast, bis ich gesehen habe, dass die Artikel um die Ferronen-Mutanten von Dir stammen...;-)
Zur Sache gebe ich Dir grundsätzlich recht. Allerdings geht die Angabe der immer gleichen Quelle nach jedem Absatz in meinen Augen sehr zu Lasten der Lesbarkeit. Damit ist für mich eines der festgelegten Kriterien nicht erfüllt, so dass ich in einem solchen Artikel keinen exzellenten Artikel sehen kann. Und genau dabei geht es ja bei der Wahl: ob ich (bzw. der Wähler) der Meinung bin, dass die Kriterien für einen exzellenten Artikel erfüllt sind oder nicht. Wenn die Kriterien alles objektiv messbare Größen wären, müssten wir ja sonst keine Wahl abhalten...und der Wasservers wäre vermutlich kein exzellenter Artikel...;-)
Ansonsten: wenn ich Dir mit meinem Kommentar zu nahe getreten sein sollte, tut mir das leid. Das lag nicht in meiner Absicht. Mir fiel kein besserer Begriff ein, mein »Problem« mit dem Artikel zu artikulieren...;-) --Impi96 14:05, 29. Okt. 2010 (CEST)
Keine Sorge, die Formulierung geht schon klar. :-)
Das Thema »Quellen« ist mir einfach wichtig und daher wollte ich Dir einfach erklären, warum ich das so gemacht habe. --NAN 14:32, 29. Okt. 2010 (CEST)

Löschen ELMER VILLON

Hi, ein paar Link zeigen noch auf den Artikel. Inhaltlich sollten einige auf ELMER VILLON (Raumschiff) zeigen. Kannst Du das bitte prüfen. --Poldi 10:37, 9. Sep. 2010 (CEST)

Gerade dabei...;-) --Impi96 10:39, 9. Sep. 2010 (CEST)
...und fertig. --Impi96 10:49, 9. Sep. 2010 (CEST)
...und gelöscht. --Poldi 10:54, 9. Sep. 2010 (CEST)

Schreibweisen

Hallo Impi96. Ich habe gerade gesehen, dass Du bei deinen Textkorrekturen den Begriff »mithilfe« nach »mit Hilfe« abänderst. Laut Duden sind zwar beide Schreibweisen zulässig, favorisiert wird aber mithilfe. Um ein einheitliches Bild in den Texten zu bewahren, sollten wir (meiner Meinung nach) die Richtlinien dieses Standardwerks übernehmen — oder gibt es eine PP-interne Übereinkunft bei der Schreibweise? Wie schon bei so dass (hier favorisiert der Duden sodass). --JoKaene 07:59, 26. Aug. 2010 (CEST)

Upps, wusste gar nicht, dass »mithilfe« der Duden-Favorit ist. War immer vom Gegenteil ausgegangen. Wieder was gelernt...;-) Eine Absprache in der PP zu diesem Thema gibt es meines Wissens nach nicht. Die Schreibweise »mithilfe« widerspricht aber (unabhängig von meiner falschen Duden-Annahme) irgendwie meinem Sprachempfinden, so dass ich das gerne (wenn ich denn darauf stoße) auch weiterhin korrigieren würde. Andererseits sollte das hier schon einheitlich gehandhabt werden. Mhmm... --Impi96 08:25, 26. Aug. 2010 (CEST)
Stimme hier JoKaene zu. Diskussion dazu gab es m.E. auch schon. Bin nur mal bei den Zitaten zurück gepfiffen worden, die natürlich unverändert bleiben sollten. Bei sodass war mir das auch neu. Auch wieder was gelernt. --Calloberian 08:38, 26. Aug. 2010 (CEST)
Zumindest in manchen Fällen widerspricht es auch meinem Empfinden, aber das sollte (muss) in den Hintergrund treten. Sprache ist nun mal ein gesellschaftlicher Konsens. Deshalb sollte der Duden auch die Grundlage unserer Texte sein. Schließlich arbeiten wir hier an einer allgemein zugänglichen Enzyklopädie. --JoKaene 08:40, 26. Aug. 2010 (CEST)
Also ich handhabe das meistens ganz pragmatisch: Wenn mir im Word kein Fehler angezeigt wird, dann kopiere ich das einfach so rüber. Die Rechtschreibprüfung innerhalb der PP ist bei weitem nicht so ausgefuchst wie in Word. --Gesil 09:31, 26. Aug. 2010 (CEST)

Auch wenn es mir bei dem speziellen Fall nicht gefällt, bin ich auch der Meinung, dass wir grundsätzlich nach Duden vorgehen sollten. --Impi96 16:43, 26. Aug. 2010 (CEST)

Eine Aussage, der ich zwar grundsätzlich ebenfalls zustimme, aber wenn es zwei korrekte Schreibweisen gibt, ist es dann wirklich notwendig, im Zuge einer Korrektur, mithin Fehlerbehebung die eine korrekte Schreibweise durch eine andere korrekte Schreibweise zu ersetzen? --NAN 17:46, 26. Aug. 2010 (CEST)
Aber wir erreichen eine einheitliche Darstellung auf solider Basis — und das sehe ich durchaus als Vorteil an. --JoKaene 19:37, 26. Aug. 2010 (CEST)
Ich sehe Deinen Punkt, JoKaene. Gleichzeitig kommt mir persönlich dieses nur die vom Duden favoristierte anstatt aller zulässigen Schreibweisen benutzen so vor, als würde das zumindest ein klein wenig in Richtung »erlaubten Wortschatz einschränken« gehen. Und ich frage mich, was passiert, falls die Leute vom Duden irgendwann mal vielleicht doch die andere Schreibweise besser finden sollten?
Aber nun, war schon immer so, dass die Leute, die die Korrektur machen, ihre eigenen Vorstellungen bezüglich solcher Sachen als Quasi-Standard durchgesetzt haben. Liegt einfach in der Natur der Sache, habe ich jetzt gerade bezüglich »mithilfe« auch kein Problem damit. --NAN 21:02, 26. Aug. 2010 (CEST)
@NAN. Es liegt mir wirklich fern, hier meine Auffassung (oder die der Duden-Redaktion) über anzuwendende Schreibweisen durchsetzen zu wollen.
Grundlage meiner Überlegungen war der Umgang mit »so dass« bzw. »sodass«.
Während meiner Anfangszeit in der PP hatte ich immer mit »sodass« formuliert. Es wurde aber regelmäßig nach »so dass« korrigiert. (Das betraf nicht nur meine, sondern genauso die Arbeit aller anderen PPnauten) Damals war ich davon ausgegangen, dass es eine entsprechende Übereinkunft gibt und habe deshalb ebenfalls mit »so dass« formuliert, obwohl es nicht der Duden-Favorit ist und obwohl »sodass« innerhalb der PR-Lektüre benutzt wird. Als Grund für eine derartige Übereinkunft hatte ich eine angestrebte Homogenisierung der Artikel angesehen. Für mich wäre das ein stichhaltiges Argument. Auch der unter Hilfe:Rechtschreibung eingetragene Satz »Die vom Duden bevorzugte Schreibweise sollte auch in der Perrypedia verwendet werden, ist aber nicht zwingend.« weist ja zumindest in diese Richtung.
In diesem Zusammenhang habe ich mir die entsprechende Seite in der Wikipedia ([2]) angesehen — und das war durchaus erhellend. Den dort angeführten Argumenten kann ich mich ebenso schwer entziehen wie Deinem Argument vom »erlaubten« Wortschatz.
Ich komme also zu folgendem Schluss:
Solange mir niemand bestätigt, dass es eine Übereinkunft um eine angestrebte Homogenität gibt, werde ich zulässige Schreibweisen nicht mehr korrigieren. --JoKaene 11:05, 27. Aug. 2010 (CEST)
Und so sollten wir es tatsächlich handhaben. Die Artikel müssen inhaltlich korrekt sein, das ist die oberste Maxime. Dann wäre noch schön, wenn sie keine Rechtschreib-, Grammatik- und Formulierungsfehler enthalten. Sich die Köpfe zu zerbrechen, welche von mehreren erlaubten Versionen wir verwenden sollten, ist IMO eine Verschwendung unserer Energien. In dieser Zeit könnten wir genauso gut ein paar Artikel schreiben. --Gesil 11:23, 27. Aug. 2010 (CEST)
Meine unmaßgebliche Meinung ist, daß kein Duden seit der sogenannten Rechtschreibreform mehr brauchbar ist. Ich persönlich ziehe beim aktuellen Duden die Form, die der alten Rechtschreibung entspricht vor. Das dürfte auch dem Empfinden des überwiegendem Anteils der PR-Leser entsprechen, die ihre schulische Laufbahn vor Inkrafttreten der Neuauflage der 1944er Rechtschreibreform beendet haben. (1944 ist kein Tippfehler - weshalb das "ß" fast überall durch das "ss" ersetzt wird, sollte jetzt klar sein....) --Thinman 22:00, 27. Aug. 2010 (CEST)

Lücke geschlossen!

Toll! Mit der Perle Moto wieder eine Lücke geschlossen. Danke :-)) --Calloberian 15:39, 20. Jul. 2010 (CEST)

Und wie es der Zufall so will, bin ich am gleichen Tag mit Band 1499 fertig. Damit ist der Zyklus nun komplett...;-) --Impi96 17:23, 20. Jul. 2010 (CEST)
Welche Lücken können denn als nächstes geschlossen werden? Ich habe einmal eine Aufstellung gemacht welche Lücken noch bestehen:
Perry Rhodan
Kosmisches Schachspiel: 8
Konzil: 14
Kosmische Burgen: 4
Tarkan: 21
Linguiden: 82
Atlan
Die Abenteuer der Sol: 23
Im Auftrag der Kosmokraten: 133
Jubiläumsband
3, 12
-- Werner Fleischer 18:32, 20. Jul. 2010 (CEST)
Na Werner, dann tu Dir man keinen Zwang an und leg los ;-))).
Nein im Ernst jetzt. Nachdem die HZF stehen wollte ich mich erst einmal ganz in Ruhe mit den ganzen roten Links darin beschäftigen.
Die Linguiden wären dann ein Thema, wenn die 5. Auflage soweit ist. Der Zyklus liegt mir in der 3. Auflage komplett vor und könnte dann auch zeitnaher von mir bearbeitet werden (jetzt musste ich ja immer auf die "Neuerscheinungen" warten). Beim Tarkan-Zyklus juckt es mich auch. Aber das ist Zukunftsmusik.--LaLe 22:50, 23. Jul. 2010 (CEST)

Imperfekt?

Hallo Impi96. Du hast im Artikel K-Faktor den Satz »Diese instinktgesteuerten Weltraumwesen sind in der Lage, sich von den Hyperenergien des Kessels zu ernähren.« in den Imperfekt (also: waren) geändert. Ich habe die Gegenwartsform gewählt, weil sie es auch tatsächlich noch sind. Aber wie das in einem ansonsten im Imperfekt geschriebenen Artikel/Absatz gehandhabt werden soll, weiß ich eigentlich gar nicht. Kannst Du mir also bestätigen, dass der Imperfekt grundsätzlich beibehalten werden soll, und damit eben auch in einem Fall wie diesem? --JoKaene 08:17, 5. Jul. 2010 (CEST)

Moin JoKaene. Zumindest der Abschnitt »Geschichte« wird jeweils im Imperfekt verfasst. Um bei dem Beispiel zu bleiben: wenn es in dem Artikel einen Abschnitt »Fähigkeiten« o.ä. geben würde und die Sonnenwürmer diese Fähigkeit in der Seriengegenwart immer noch haben, würde dort dann sowas wie »Sind sind in der Lage, sich von Hyperenergien zu ernähren.« stehen. Zumindest so lange, wie sie tatsächlich existieren bzw. diese Fähigkeit besitzen. Ich weiß nicht, ob das jemals irgendwo ausdiskutiert wurde (wenn ja, war das vermutlich vor »meiner Zeit«), ich habe das aber immer als »verfestigten Standard« wahrgenommen und entsprechend umgesetzt. --Impi96 09:20, 5. Jul. 2010 (CEST)
Danke für die schnelle Antwort.
Damit kann ich gut leben, denn es macht durchaus Sinn. Ich war halt bisher selbst immer unsicher und hatte gerade das Glück, Dich »in flagranti« zu erwischen. :-) In Zukunft werde ich entsprechend formulieren. --JoKaene
Es wurde ausdiskutiert - mehrfach. Das Ergebnis ist das, was da oben steht - mit einer kleinen Ausnahme. Der letzte Satz im Geschichtsabschnitt steht im Präsens, wenn darin ausgesagt wird, wo sich etwas zur Zeit befindet oder was jemand derzeit macht. --Thinman 14:41, 5. Jul. 2010 (CEST)
Zur Kenntnis genommen und melde ausdrücklich keinen Diskussionsbedarf an ;-) --JoKaene 16:05, 5. Jul. 2010 (CEST)

Kategorisierung

Hi, Du bist ja fleißig dabei die Artikel bzgl. des Cantaro-Zyklus zu kategorisieren. Mir ist dabei aufgefallen, dass Du dabei keine Quellen angibst. Z.B. Ribald Corello. Interessant wäre natürlich zu wissen, wo es relevante Informationen über Ribald Corello im Cantaro-Zyklus gibt. Und bitte achte darauf, dass es auch relevante Informationen sein sollten ;-) --Poldi 09:06, 22. Jun. 2010 (CEST)

Eins nach dem anderen...;-) Habe vor einiger Zeit mal angefangen, so »nebenbei« die in der Kategorie-Liste aufgeführten Artikel durchzugehen. Dabei ist mir aufgefallen, dass viele Artikel aus dem Zyklus gar nicht kategorisiert waren. Daher wollte ich jetzt erstmal nach und nach die Kategorisierung vornehmen, um eine schöne Liste zu haben, die ich dann anschließend abarbeiten kann, wenn LaLe und ich demnächst mit den HZFs durch sind.
Bezüglich der Relevanz: soweit ich mich erinnern kann, wurde bei der Einführung der Zyklus-Kategorien (2007/2008?) bestimmt, dass alle Artikel, die in dem jeweiligen Zyklus Erwähnung finden bzw. eine Rolle spielen, kategorisiert werden sollen. Unabhängig davon, ob bei dieser Erwähnung neue Informationen hinzukommen oder nicht. Ansonsten würden ja auch vielfach die Kategorisierung von »allgemeinen Artikeln« wie Ortung, Planet, Sonne, Beiboot o.ä. keinen Sinn machen. Diese Dinge kommen zwar in jedem Zyklus vor, werden aber nicht immer mit neuen Informationen gefüttert. Um bei dem Beispiel Ribald Corello zu bleiben, im betreffenden Roman (PR 1432) geht es um Gevonia, den Planeten des Mutanten. In diesem Zusammenhang wird in dem Roman dann auch über das Wirken Corellos gesprochen/geschrieben. Daher die Kategorisierung. --Impi96 10:31, 22. Jun. 2010 (CEST)
Ich wollte nicht hetzen. Meine Vorgehensweise ist da halt anders. Aber mein Weg ist ja auch nicht der Weg des alleinigen Glücks. Und wenn du die nächsten Wochen damit verbringst die Quellen nach zutragen, ist das Ergebnis das gleiche ;-). Das mit der Relevanz ist tatsächlich mal so entschieden worden? In der Hilfe zur Quellenangaben steht es etwas anders. Zugegeben Kategorie und Quelle sind nicht die gleichen Dinge, aber im Bezug auf die Relevanz vergleichbar. --Poldi 11:36, 22. Jun. 2010 (CEST)
Ich halte es so, dass in die Quelle dann der Roman aufgenommen wird, wenn Informationen daraus direkt in die Erstellung (bzw. Ergänzung) des Artikels eingearbeitet wurden.
Bei der Kategorie hingegen verlinke ich, wenn der Artikel im aktuellen Roman von Bedeutung ist. Daraus ergibt sich aber nicht zwingend, dass auch der Romaninhalt im Artikel irgendwie berücksichtigt werden muss. --Gesil 12:30, 22. Jun. 2010 (CEST)
@Gesil: sehe ich auch so.
Ich hab die damalige Diskussion gerade nicht gefunden (hat mich damals nur am Rande interessiert), aber zwei andere, in denen das Thema zumindest ansatzweise angesprochen wurde: hier und hier. --Impi96 12:47, 22. Jun. 2010 (CEST)
Hmm, so ganz kann ich mich der Argumentation nicht anschließen. Es gibt Artikel die einem Zyklus angehören aber ohne Quelleangabe. In einem der 100 Romane wird es schon stehen. Wollt ihr das wirklich, oder versteh ich was nicht? --Poldi 21:10, 22. Jun. 2010 (CEST)
Sehe das wie Gesil und Impi96.
Die Zyklus-Kategorien wurden übrigens aufgrund dieser Diskussion eingeführt.
Die Zyklus-Kategorie beantwortet wie das Zyklus-Portal auch die Frage, welche Begriffe im Zyklus vorkommen. Damit behandeln die Zyklus-Kategorien eine ganz andere Fragestellung als die Quellen, die angeben, wo man überprüfen kann, dass eine bestimmte Information tatsächlich so in den Romanen/Büchern steht. Und damit hat die Hilfe zu Quellenangaben auch nichts damit zu tun, wie man die Vergabe von Zyklus-Kategorien handhaben soll. ;-)
Zu Deiner letzten Frage, Poldi: Es gibt Artikel mit fehlenden Zyklus-Kategorien, es gibt welche mit fehlenden Quellenangaben. Beides ist voneinander unabhängig. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das es recht schwierig sein kann, Quellen nachträglich korrekt zu ergänzen (z.B. mag die Hälfte der Informationen eines Satzes aus einer Quelle stammen, die man gerade liest, aber die andere Hälfte halt nicht). Wenn also jemand erstmal schaut, dass die Zyklus-Kategorien passen, ist doch cool? Muss ja nicht immer jeder alles gleichzeitig machen, für die andere Arbeit des Ergänzen der Quellenangaben findet sich dann schon auch noch jemand, in diesem Fall hat Impi96 ja angedeutet, dass er sich die Artikel nochmal anschaut. ;-) --NAN 21:35, 22. Jun. 2010 (CEST)
Ach ja und für das Eintragen in das Zyklus-Portal kann man ja mal ein kleines Programm schreiben. :-) --NAN 21:42, 22. Jun. 2010 (CEST)
OK 3:1. Ich hab verloren ;-). Wie gesagt, mein Weg ist ein anderer. Ich trage die Zyklus-Kategorie ein und belege sie mit einer Quelle und ändere auch den Artikel soweit es geht. Zum Glück lebt in der PP aber die Vielfalt. BTW. Ja, man kann ein Programm schreiben um die Zyklen-Portale zu erstellen und es wäre auch schon fertig, wenn wir nicht dutzende von Ausnahmen hätten :-( --Poldi 22:46, 22. Jun. 2010 (CEST)
Dein Vorgehen sei Dir unbenommen, Poldi. Ist natürlich noch coolerer (;-)) wenn Du bei jedem Artikel beide Arbeiten (Zyklus-Portal zuordnen und Informationen samt Quellen ergänzen) machst. Bitte beachte aber auch, dass selbst relevante Informationen nur mit einer Quelle belegt werden sollten, selbst wenn sie in mehreren Romanen immer wieder zu lesen sind, die sich möglicherweise sogar in unterschiedlichen Zyklen befinden. ;-)
Warum mir persönlich bis zu einem gewissen Grad das Ergänzen von Zyklus-Portal (auch mit roten links) sowie Zyklus-Kategorie wichtiger ist, ist die einfache Erkenntnis, das ich nicht die Zeit habe, alle Artikel selbst zu vervollständigen (zumindest mal nicht in absehbarer Zeit). Aber indem ich Zyklus-Portal und Zyklus-Kategorie konsequent pflege, ermögliche ich (unter anderem) Leuten, die irgendwann mal ebenfalls beim jeweiligen Zyklus aktiv werden wollen, gezielt die noch fehlenden Artikel zu finden und anzulegen bzw. die vorhandenen Artikel durchzugehen und nochmal korrektur zu lesen / eventuell auch noch weiter zu ergänzen.
Bezüglich Programm: Glaube Wolfram hat da mal was geschrieben, das zumindest in die Richtung ging. Vielleicht könnt ihr da ja zusammen was auf die Beine stellen. :-) --NAN 06:39, 23. Jun. 2010 (CEST)
Nutzen wir Impis Diskussionsseite mal richtig aus :-) Ich ordne einen Artikel nur dann zu einem Zyklus zu und belege dies mit einer Quelle, wenn es relevante Informationen gibt. Ich fasse die Aussage Hat was mit dem Zyklus zu tun sehr eng auf. Zum Beispiel Translator. In Quelle:PR726 wird beschrieben, dass die Zgmahkonen mit den Terranern vergleichbare Translatoren haben. OK, schön, ist aber keine neuen Information über Translatoren. Ich würde dem Artikel nun nicht der Aphilie zu weisen. Von euch habe ich nun gelernt, dass ich meinen Maßstab zu kleinlich anwende. --Poldi 09:31, 23. Jun. 2010 (CEST)

Beispiel Translator: Der spielt im Aphilie-Zyklus eine Rolle, da man sich seiner bedient und auch noch erklärt, dass jene der Terraner und Zgmahkonen eine vergleichbare Technik/Software haben. Daher gehört Translator der Kategorie "Die Aphilie" zugeordnet. Die Quelle hingegen ist nur interessant, wenn im Artikel auf den konkreten Roman bezug genommen wird. Z.B. wenn du die Ähnlichkeit zgmahkonischer mit den terranischen Translatoren wo anführst. Alles klar?  ;-) --Gesil 09:47, 23. Jun. 2010 (CEST)

Wissenswertes

Hi Impi96. Hilf mir mal bitte auf die Sprünge. Ich hab das Prinzip von Wissenswertes mit der Kalenderwoche noch nicht ganz durchblickt. Wer hievt die Infos wann auf die Hauptseite? Danke dir. CYA Tostan 20:44 18. Juni 2010 (CET)

Hallo Tostan, in den Seiten hinter dem »Portal« Wissenswertes werden alle interessanten Sachen gesammelt. Aus diesem Pool stelle ich dann für jede Woche eine Vorlage mit zwei Dingen für die Hauptseite zusammen, z.B. ab morgen: Vorlage:Hauptseite Fakten KW25 2010 oder die Woche drauf: Vorlage:Hauptseite Fakten KW26 2010 . Die Angabe der Kalenderwoche auf den einzelnen Seiten bezieht sich dementsprechend auf die Woche, in der dieses »Faktum« auf der Hauptseite erschienen ist. Da der Pool der wissenswerten Dinge mittlerweile schon sehr ausgelutscht ist, bestehen leider inzwischen mehr als die Hälfte der Sachen aus Wiederholungen... Daher auch mein Aufruf, dem Du ja dankenswerterweise schon gefolgt bist...;-) Bis zur KW 29 stehen die Vorlagen schon. Die neuen Sachen, die Du und NAN eingestellt habt, werden dann in den Wochen darauf erscheinen. --Impi96 11:45, 20. Jun. 2010 (CEST)
Ah, danke. Jetzt hab ich es verstanden. Du stellst das dann auf die Hauptseite. Danke für die Info. Hm ... die ganzen Insidergags behalten die Autoren ja für sich ... eventuell sind einige von HoHos Äußerungen über seine Mitarbeit interessant. CYA Tostan 18:09 20. Juni 2010 (CET)
Da ich gerade eine Diskussion im Forum der PR-Website dazu gelesen habe: Die Speicherkapazität der Perle Moto wäre sicher etwas für die Wissenswertes-Rubrik. Unser Artikel ist da ja leider nicht komplett mit Quellen belegt. Selbst habe ich aktuell nur das Lexikon als Quelle, zögere nur auf Grundlage dessen etwas zu schreiben. Im Lexikon ist so von 2 hoch 32 Dateien die Rede, ohne Angabe wie groß so eine Datei sein kann. Allgemein (;-)) scheint man sich aber eher daran zu erinnern, es sei in den Heften einfach von 2 hoch 32 Bit oder Byte gesprochen worden?
Impi96, du liest doch gerade den Cantaro-Zyklus. Steht da was zu dem Thema? --NAN 07:23, 16. Jul. 2010 (CEST)
Bin ja momentan eher am Ende (also vom Zyklus...;-)), da spielt die Perle Moto keine Rolle mehr. Kann mich da jetzt spontan auch nicht unbedingt an irgendwelche direkten Angaben erinnern (mag vielleicht auch daran liegen, dass ich den Perle Moto-Komplex nicht unbedingt liebe). Hast Du vielleicht eine konkrete Heftnummer parat, in der ich mal nachschauen könnte? Würde jetzt ungern dem kompletten Komplex durchgehen wollen...;-) Vielleicht kann ja auch LaLe weiterhelfen, die 5. Auflage befindet sich doch gerade mehr oder weniger am Finale der Perle Moto-Handlungsebene... Ich »verlinke« ihn mal hierher. --Impi96 09:12, 16. Jul. 2010 (CEST)
Habe die Romane in der Tat gerade gelesen und kann mich an die Formulierung 65.536 Facetten mit jeweils 65.536 Mikrofacetten (das entspricht 2 hoch 32 Mikrofacetten) erinnern, die als eigene Trägereinheiten bezeichnet werden. Daran, dass von Bit oder Byte die Rede war, erinnere ich mich nicht. Die Vokabel Trägereinheit lässt mich vermuten, dass eher Dateien gemeint sind. Anderenfalls wäre das unfassbare Speichervolumen m.E. auch unfassbar klein und würde wohl nicht einmal für den Bericht Ernst Ellerts ausreichen ;-))).--LaLe 13:26, 16. Jul. 2010 (CEST)

Vorlage:Hauptseite Aktuelles TiBi

Hallo Impi96, auch wenn ich verstehe, dass man immer schon ganz ungeduldig auf das nächste Heft wartet: Vielleicht sollten wir das Titelbild auf der Hauptseite wirklich erst verlinken, wenn es vorhanden ist. Die Platzhaltergrafik die aktuell noch angezeigt wird, stört zwar nicht unbedingt, aber wirklich toll ist das ja nun auch wieder nicht.
Meine Meinung: Lieber ein paar Stunden »zu lange« das »alte« Bild, als anstelle eines ordentlichen Bildes eine Platzhaltergrafik. --NAN 13:30, 4. Jun. 2010 (CEST)

Ich glaube, diese Diskussion wurde vor geraumer Zeit schon einmal geführt. Auch wenn das mit dem Platzhalter nicht wirklich schön ist, erfolgt damit doch eine Verlinkung auf das aktuelle Heft. --Impi96 15:39, 4. Jun. 2010 (CEST)
Also auf einen fast leeren Artikel. Erinnert mich gerade bezüglich Titelbild an diese Diskussion.
Aber wenn das speziell für die Hefte der 1. Auflage schon mal anders ausdiskutiert wurde, will ich da auch keine neue Diskussion starten. --NAN 16:13, 4. Jun. 2010 (CEST)

DANK

Vielen Dank, dass Du meine Artikel so gründlich gegenliest! --Calloberian 13:52, 7. Mai 2010 (CEST)

Kein Problem. ;-) --Impi96 06:40, 10. Mai 2010 (CEST)

Foo-Hel-K'yon

Hallo Impi96, bezüglich Deiner letzten Änderung bei Foo-Hel-K'yon: Bist Du Dir wirklich sicher, dass es da »hätten«, statt »hatten« heißen muss? Hört sich für mich irgendwie falsch an, klingt nach Zweifel, wo sich Foo-Hel-K'yon doch sicher war.
Meine, man glaubt, das jemand was getan hat und nicht, dass jemand was getan hätte, oder? --NAN 08:43, 5. Mai 2010 (CEST)

Naja, sie vermutet es ja nur (auch wenn sie sich sicher war). Da es damit kein Faktum ist, ist das dann auf jeden Fall Konjunktiv. Und da bin ich mir dann wiederum ziemlich sicher, dass es »hätten« heißen muss (auch wenn es nicht besonders schön klingt)...;-) --Impi96 09:32, 5. Mai 2010 (CEST)
Der ganze Satz klingt so nicht gut. Wäre es nicht besser, den Satz so umzuformulieren:
Sie vermutete, dass diese mit gefangenen Kartanin experimentiert hätten, was es ihnen erlaubt habe, eine Waffe zu entwickeln, die nun den Espern ihre Fähigkeiten raube.
Was sagt Karim ? --Thinman 10:06, 5. Mai 2010 (CEST)
Karim schweigt seit ca. vier Wochen. Ich hoffe, das ändern zu können. Dazu bräuchte ich nebenbei bemerkt seine E-Mail-Adresse, falls die bekannt ist. --Johannes Kreis 10:34, 5. Mai 2010 (CEST)
@Thinman: Denke auch, das einfachste wird es wohl sein, den Satz zu vereinfachen. Vielleicht noch einfacher, als von Dir bereits vorgeschlagen. Der Satz hat einfach in beiden Versionen viel zu viele Kommata. ;-)
@Impi96: Nur mal des Wortspiels wegen: ;-)
Wäre es dann falsch, wenn ich schreiben würde, dass ich vermute, dass Du recht hast, da ich eigentlich schreiben müsste, dass ich vermute, dass Du recht hättest?
Im Roman selbst (S. 24) wird übrigens auch mit hatten gearbeitet, wobei da natürlich auch der Satzbau etwas anders ist, als jetzt in unserem Artikel. --NAN 14:13, 5. Mai 2010 (CEST)
@NAN: nettes Wortspiel ;-)
Wie wäre es denn mit folgender Formulierung: Sie vermutete, dass diese die Fähigkeiten der Esper mit einer Waffe hemmen würden, die sie durch Experimente mit gefangenen Kartanin entwickelt hätten.
Immerhin zwei Komma weniger...;-) --Impi96 14:25, 5. Mai 2010 (CEST)
Nicht zu vergessen: Nur ein einziges »hätten«, das meinem Sprachgefühl nach zwar ein »hatten« sein müsste, aber da lasse ich mich gerne auch überstimmen. :-)
Was dann noch nicht passt, ist das »hemmen«. Wie wäre es mit der Formulierung: Sie vermutete, dass diese durch Experimente mit gefangenen Kartanin eine Waffe entwickelt hätten, deren Einsatz nun zum Verlust der Fähigkeiten der Esper führte.
Hoffe habe bei der Formulierung nicht wieder was falsch gemacht, Kommata vergessen, zu wenig Wörter in den Konjunktiv gesetzt? ;-)
Ich finds gut. --Impi96 07:53, 6. Mai 2010 (CEST)
Habe den Satz in den Artikel übernommen. --NAN 07:55, 6. Mai 2010 (CEST)
"führe" oder "geführt habe" statt "führte" - Konjunktiv muß sein, ist indirekte Rede. --Thinman 09:53, 6. Mai 2010 (CEST)
Done.--NAN 12:04, 6. Mai 2010 (CEST)
Ups, hab ich übersehen...;-) --Impi96 13:46, 6. Mai 2010 (CEST)

Noch einer...

Hallo Impi96, da du auch einer derjenigen bist die über die Commander Perkins- und/oder Perry Rhodan Hörspiele der 80er Jahre zu den Heften gekommen sind: würde mich interessieren wie viele es von der Sorte gibt. Gibt's hierzu irgendwo einen Thread in einem Forum? Siehe auch: kandro Benutzer-Diskussion: Mein ähnlicher Hobbyweg. Ich bin von den drei ??? Hörspielen über die Flash Gordon Hörspiele — hierbei das Science-Fiction Genre entdeckt — zu den Perry Rhodan Hörspielen und dann zu den Heften gekommen. Später kann Tolkien und der ganze Rest. -- Kandro 14:55, 17. Feb. 2010 (CET)

Hallo Kandro, dachte auch lange Zeit, dass ich ein Exot wäre. Aber mittlerweile habe ich an verschiedenen Stellen festgestellt, dass dieser »Weg« gar nicht sooo ungewöhnlich ist. Der Betreiber der Seite Grusel, Grüfte, Groschenhefte beispielsweise hat von einem ähnlichen Werdegang (wenn auch eher Richtung Horror-Romane) in seinem Lebenslauf berichtet. Leider hat er den auf seiner Seite mittlerweile nur noch stark verkürzt stehen. Auf nen entsprechenden Thread bin ich allerdings noch nicht gestoßen.
Bei mir war das eine quasi parallele Entwicklung. War (und bin) schon immer ein regelrechter Hörspiel-Junkie gewesen: ???, MOTU, Jan Tenner, Flash Gordon, Gruselserie und eben Commander Perkins. Gleichzeitig hab ich eigentlich auch schon immer Science Fiction gelesen. Bezugsquelle war damals die örtliche Stadtbücherei. Die hatten zwar z.B. die ersten sechs Perkins-Bände, waren ansonsten aber nicht so gut mit SF-Titeln ausgestattet. Irgendwann ging mir schlicht der Lesestoff aus (und „richtige Bücher“ war einfach fürs Taschengeld zu teuer). Hatte daher mal kurz bei John Sinclair reingeschnuppert, die sich ein Klassenkamerad immer gekauft hat. Das war mir für eine Serie aber zu episodenhaft. Gleichzeitig stieß ich auf nem Grabbeltisch auf einige Folgen der PR-Hörspiele (ich glaube, die waren für 2,50 DM zu haben). Da dort wie bei Perkins und der Gruselserie H. G. Francis draufstand, habe ich zugegriffen. Nachdem ich davon restlos begeistert war, habe ich kurz darauf dann auf dem Flohmarkt für unglaubliche 20 Pfennig pro Heft die ersten Nummern in 5. Auflage ergattern können. So ging das los damals…;-) --Impi96 15:41, 17. Feb. 2010 (CET)
Weil du die Worte: So ging das los damals und Hörspiel-Junkie verwendest. Hörst sich an wie die Worte eines Drogenabhängigen. Aber mit PR hast du den richtigen Stoff gewählt. ;-)
Etwas zu meinem Junkietum: Ich habe Mitte bis Ende der 90er Jahre als es die Hörspiele der 80er noch nicht auf CD gab etliche Hörspiele von MC als wav aufgenommen, geschnitten und bearbeitet und von wav nach, in das seinerzeit ziemlich neue, mp3 umgewandelt. Habe später bemerkt, dass das auch wieder mehr Leute gemacht haben, wie z. B. Marek Roth. Siehe auch: Versionslängenunterschiede der Europa Hörspiele ff. Habe allerdings die wav-Dateien damals aus Speicherplatzspargründen nach der mp3-Umwandlung gelöscht, was mich heute etwas ärgert.
Und zu den Flohmärkten: Die Verkäufer wollten Mitte der 80er 50 Pfg. für ein Heft und 1 DM für drei Hefte. Erst nach zähem Verhandeln oder Abnahme von mehr Heften kahm man auf 20 Pfg. Habe mich daher parallel über Second-Hand-Buchhandlungen und Antiquariate versorgt, die etwas günstiger waren aber dafür nicht so aktuelle Hefte hatten, bis ich die ersten 800 Nummern zusammenhatte. Als ich so um Band 1700 eine Pause eingelegt habe, habe ich meine damalige, unvollständige Sammlung verschenkt. -- Kandro 18:21, 17. Feb. 2010 (CET)

Wissenswertes

Wieso hast du denn die schon mal auf der Hauptseite aufgeführten Fakten in ein Archiv verschoben? Die soll jeder gleich sehen. Ansonsten wäre die Seite Wissenswertes nur ein Sammelartikel für die Hauptseite. Und dafür ist er eigentlich nicht gedacht.--Christian Regnet 18:35, 16. Jan. 2009 (CET)

Die Seite wurde langsam unübersichtlich. Daher halte ich es für eine gute Idee, »gebrauchte« Dinge ins Archiv zu verschieben. Alternativ hatte ich überlegt, den Artikel nach den derzeit vorhandenen Oberkategorien zu splitten und auszulagern, so dass der Hauptartikel quasi als Portal dient. Dafür wiederum erschien mir der Inhalt momentan noch zu gering.
Und bisher hab ich die Seite auch tatsächlich eher als Sammelseite gesehen, die sich der »normale« PP-User gar nicht anschaut. Man muss ja schon fast wissen, dass so eine Seite existiert, um sie zu finden, da sie ja nicht gerade ins Auge sticht. Oder nehme ich das falsch wahr? --Impi96 19:47, 16. Jan. 2009 (CET)
Naja, ins Auge sticht sie nicht gerade. Aber was machen wir, wenn nichts neues Wissenswertes mehr kommt? Dann ist alles im Archiv und die Seite leer. Die Idee mit dem Portal ist da schon besser. Und zum Stöbern ist es schöner eine komplette Seite zu haben, als immer nochmal ins Archiv zu schauen. Gerade die "Masse des Wissenswerten" macht sie doch interessant.--Christian Regnet 19:55, 16. Jan. 2009 (CET)
Hast schon irgendwie recht...wenn man schon mal auf der Seite ist, verleitet sie ja schon zum Stöbern. Würde jetzt aber ungern zu der alten Form zurückkehren. Hab da so die Seite Autorenfehler als Negativbeispiel vor Augen. Ich versuch mich heute oder morgen mal an einer »Portal-Lösung«. --Impi96 09:13, 19. Jan. 2009 (CET)
Ist doch super so.... Und du sagst du es gäbe nicht genügend Daten .... :-) --Christian Regnet 19:15, 19. Jan. 2009 (CET)
Ist doch bereits mehr als gedacht...;-) --Impi96 19:40, 19. Jan. 2009 (CET)

Atlantiszyklus

Vielen Dank, daß du die Heftbesprechungen in die Vorlage einpaßt. Ich habe bereits einige Hefte über Band 400 übernommen. Könntest du auch diese in eine Vorlage bringen. Ich habe leider zu wenig Erfahrungen um es selber zu übernehmen. ----Razamon 08:01, 6. Jul. 2008 (UTC)

Mache ich gerne, wird aber insgesamt sicherlich ein paar Tage dauern. Gut finde ich, dass wir hier mit dem Atlantis-Zyklus endlich einen großen, blinden Fleck verschwinden lassen können. --Impi96 08:11, 6. Jul. 2008 (UTC)

Twin

wurde mittlerweile überarbeitet.--Christian Regnet 18:46, 17. Apr. 2008 (CEST)

Stubs

Warum hast du bei den Atlanheften die Stubs gesetzt? Die Handlung ist doch vorhanden... --Jonas Hoffmann 15:12, 16. Aug. 2007 (CEST)

Zumal es zur Handlung dieser Hefte kaum mehr zu sagen gibt! --Johannes Kreis 15:18, 16. Aug. 2007 (CEST)
Auch wenn in den ersten Heften in dem Zyklus zugegeben nicht soooo viel passiert, halte ich die »gestubten« Hefte für ausbaufähig. Ist teilweise doch arg kurz zusammengefasst. Hatte das schon seit längerer Zeit als neues Neben-Projekt ins Auge gefasst, hab mich dann aber erstmal mit Traversan beschäftigt. Werde mich der Sache also in den nächsten Wochen annehmen. --Impi96 15:29, 16. Aug. 2007 (CEST)

Exzellente Artikel

Guckst du hier [3]


Tibi Bruck

Bist Du Dir sicher, dass Bruck 1788: Testcenter gezeichnet hat? --Wolfram 10:09, 21. Jun 2006 (CEST)

Das TiBi ist definitiv nicht von Bruck, aber eine der beiden Innenillus. Impi96 10:15, 21. Jun 2006 (CEST)
Ach sorry - wer sehen kann ist klar im Vorteil. ;) --Wolfram 10:32, 21. Jun 2006 (CEST)

Willkommen

Hallo und herzlich willkommen bei der Perrypedia!

Wir freuen uns immer, wenn jemand Neues zu uns stößt! :-) Falls noch nicht geschehen, solltest du dir ein paar Minuten Zeit für das Durchlesen der Ersten Schritte und der FAQ nehmen. So kannst du dir einen ersten Überblick über unsere Zusammenarbeit verschaffen. Viele Informationen gibt es auch in der Hilfe. Fragen stellst du am besten hier: Perrypedia:Ich brauche Hilfe.
Ich und die anderen Perrypedianauten helfen immer gerne. Falls du mal etwas ausprobieren willst, ist auf der Spielwiese genug Platz.

Mein Tipp für Den Einstieg in die Perrypedia: Sei mutig! --Tolotos 13:37, 17. Jan 2006 (CET)