Capella (PR Neo)

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Sonnensystem der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Capella (Begriffsklärung).

Das Capellasystem ist ein System aus vier Sternen, das sich in der Wikipedia-logo.pngLokalen Blase der Milchstraße befindet. Das System beherbergt zwei Sonnentransmitter der Alten Straßen sowie die terranische Kolonialwelt Plophos.

Astrophysikalische Daten: Capella
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 43 Lichtjahre
Entfernung nach Castor: ≈25 Lichtjahre
Anzahl Sterne: 4
Spektraltyp der Sterne: 2 Gelbe Riesen, 2 Rote Zwerge
Masse: 9 und 12 Sonnenmassen (Gelbe Riesen)
Anzahl der Planeten: 8
Bekannte Planeten: Aklur, Plophos, Trom
Besonderheiten
Sonnentransmitter der Memeter

Sterne und Sonnentransmitter

Das Capellasystem besteht aus zwei Sternenpaaren. Die Zentralsterne des Systems sind zwei Gelbe Riesen (Capella Aa und Capella Ab). Sie werden von einem Paar Roter Zwerge (Capella H und Capella L) umkreist. (PR Neo 203, Kap. 3)

Beide Sternenpaare bilden jeweils einen Sonnentransmitter der Alten Straßen. Die Gelben Riesen formen eine Ferntransmitter, während die Roten Zwerge einen systeminternen Zubringer-Transmitter bilden. Die Transmitter funktionieren jedoch nur periodisch und eingeschränkt, deshalb sind sie stets überlastet. (PR Neo 203, Kap. 3, 5)

Es gibt zwei Steuerstationen für die Sonnentransmitter. Eine befindet sich auf Trom und war ursprünglich für den Lokaltransmitter zuständig, die andere befindet sich auf Aklur und war ursprünglich für den Ferntransmitter zuständig. Nach der Wiederinbetriebnahme der Transmitter nach dem Verschließen der Großen Ruptur steuerten die Terraner und Plophoser beide Transmitter zentral von Trom aus. (PR Neo 203, Kap. 24)

Planeten

Capella H, auch Eugaul genannt, wird von drei Planeten umkreist. Der sonnennächste ist die terranische Kolonialwelt Plophos, ein weiterer davon ist Trom. (PR Neo 193, Kap. 4, PR Neo 203, Kap. 3)

Anmerkung: Als die MAGELLAN das System 2058 als erstes besuchte, gab der diensthabende Ortungsoffizier an, der Planet eigne sich trotz seiner Lage in der Wikipedia-logo.pnghabitablen Zone und anmessbarer Vegetation und Wasservorkommen nicht zur Besiedlung, da kein Mensch die durch Wikipedia-logo.pngSonnenwinde verursachte Strahlung der Roten Zwerge lange überleben würde. Offensichtlich hatte der Offizier das Ausmaß der Strahlung überschätzt (oder die mildernde Wirkung anderer Faktoren, wie der Atmosphäre, unterschätzt). Auch Menschen, die sich keiner genetischen Anpassung unterzogen hatten, konnten sich auf Plophos ohne Schutzmaßnahmen bewegen und dort länger leben.

Die Zentralsterne werden von fünf weiteren Planeten umkreist. Davon sind vier Gasriesen. Der fünfte Planet ist Aklur, ein Gesteinsplanet mit atembarer Atmosphäre. (PR Neo 193, Kap. 4)

Geschichte

Im September 2058 suchte die MAGELLAN das Capellasystem auf, nachdem Perry Rhodan von der sterbenden Avandrina di Cardelah den Auftrag erhalten hatte, einige defekte Sonnentransmitter der Memeter zu reparieren, um danach eine Schaltung zu aktivieren, die die Große Ruptur verschließen würde. Damit würde verhindert werden, dass die Menschheit in den letzten Phasen des Ringens zwischen den Fronten zerrieben würde. (PR Neo 193)

Ein Team um Perry Rhodan besuchte den Planeten Aklur, um dort in der Steuerstation des Transmitters zu versuchen, die vermeintlichen Schäden am Transmitter zu beheben. Stattdessen wurde Rhodan dort für einige Stunden von Huang Wei entführt, der vorher in Diensten von ANDROS gestanden hatte, aber nun nach eigener Aussage ES diente. Huang Wei fing Rhodan in einer Art Vision, in der er auf einem vortechnologischen Planeten einer Reihe von Personen begegnete. Angeblich sollte diese Vision Rhodan auf seine bevorstehenden Aufgaben vorbereiten. Nach Rhodans Rückkehr auf die MAGELLAN trat dieser allein an Bord des Situativs, das di Cardelah ihm überlassen hatte, eine Reise durch den plötzlich funktionierenden Sonnentransmitter an. Die MAGELLAN dagegen kehrte ins Solsystem zurück, um der dortigen Flotte gegen die Manifestation von ANDROS und die mit ihm alliierten Bestien beizustehen. (PR Neo 193)

Kolonie Plophos

In den frühen 2060er Jahren wurde Plophos im Rahmen des Projekts New Frontiers der Solaren Union kolonisiert.

In den frühen Jahren der Kolonie versuchte Plophos sich als Handelswelt zu positionieren, was zu einer Rivalität zwischen Plophos und Olymp führte. Im Jahr 2088 schien Olymp die Oberhand gewonnen zu haben und galt als der Handelsplanet der Solaren Union. Dies lag vermutlich daran, dass Olymp im Castorsystem Zugriff auf zwei Fern-Sonnentransmitter hatte, während sich im Capella-System nur ein solcher Ferntransmitter befand, der dazu noch weniger zuverlässig funktionierte. Im November 2088 versuchte ein plophosisches Konsortium mittels Dumpingpreisen mehr Händler ins Capellasystem zu locken. (PR Neo 200, Kap. 3, PR Neo 202, Kap. 9)

Als die Terraner nach dem Verschließen der Großen Ruptur im Jahr 2058 die Sonnentransmitter wieder in Betrieb nahmen, entschieden sie, beide Transmitter im Capellasystem zentral von einer der beiden Schaltstationen (auf Trom und auf Aklur) zu steuern. Die Wahl fiel auf Trom, da die dortige Schaltstation neuer war und der Planet näher an Plophos. (PR Neo 203, Kap. 24)

Am 25. November 2088 sabortierte die leitende Mitarbeiterin Dr. Ichika Watanabe unter dem Einfluss von Iratio Hondro die Schaltstation auf Trom derart, dass keine eingehenden Transmitterverbindungen mehr hergestellt werden konnten. (PR Neo 203, Kap. 24)

Spätestens Ende 2089 waren eingehende Sonnentransmitter-Verbindungen wieder möglich. (PR Neo 223, Kap. 3)

Quelle

PR Neo 193, PR Neo 200, PR Neo 202, PR Neo 203, PR Neo 223