Ringen (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Kosmische Schachspiel der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Kosmische Schachspiel der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Kosmisches Schachspiel.

Das Ringen (auch: Kosmisches Schachspiel, Kosmisches Garrabospiel) ist ein gewaltiger Kampf zwischen zwei widerstreitenden Fraktionen. Die beiden Seiten werden von ES und ANDROS angeführt.

Anmerkung: Die Quellen unterscheiden sich darin, ob das »Ringen« als Bezeichnung für den gesamten Konflikt gilt, oder nur für eine Ausprägung davon, dem (scheinbaren) Kampf zwischen Humanoiden und Nicht-Humanoiden.

Übersicht

Das Ringen erstreckt sich seit Jahrtausenden über mehrere Galaxien und selbst das ist noch zu klein gedacht. (PR Neo 73, Kap. 18)

Seit vielen tausend, vielleicht sogar Millionen Jahren hat ANDROS den Plan, drei Suprahet zu erschaffen. Das erste hatte in der Ödnis, einem Teil von Andromeda, gewütet, das zweite wurde von den Memetern gefesselt und betäubt und das dritte wird erscheinen, wenn die große Ruptur aufbricht. ANDROS möchte diesem dritten Suprahet seinen Verstand aufzwingen, da er in diesem wie im Creaversum ständig unermessliche Schmerzen erleidet. Damit würde sich ANDROS einen stabilen Aktionskörper schaffen, der ihn von seinen Schmerzen befreit. Mit diesem möchte er ein gewaltiges Sternenreich gründen. ES hingegen fürchtet sich vor den Risiken, die das Aufbrechen der großen Ruptur, und damit die Integrierung des Creaversums ins Standarduniversum, mit sich bringt und möchte daher ANDROS' Pläne verhindern, indem er die große Ruptur verschließt. Im Jahre 2055 sagte ES, dass ihm nur noch wenige Verbündete geblieben seien und er fast alleine gegen ANDROS stehe.

Die Parteien

Auf Seiten von ES

Auf Seiten von ANDROS

Geschichte

Vor mehr als 100.000 Jahren haben die Memeter versucht, mit den Sternenstraßen die Große Ruptur zu stablilisieren. Als Antwort auf dieses Vorgehen hat ANDROS die Allianz auf die Memeter gehetzt. (PR Neo 180)

Ca. 48.000 v. Chr. hatte die Allianz, zu der die Goldenen zählten, im Großen Krieg die Liduuri unter großen Verlusten besiegt. (PR Neo 117) Sie verstanden diesen Sieg als Teil des Ringens und versuchten danach alle Spuren des Feindes in der Milchstraße zu tilgen. (PR Neo 43)

Der Krieg des Großen Imperiums der Arkoniden gegen die Methans war lediglich eine lokale Entladung von Spannungen innerhalb dieses Ringens. Nach dem letzten Aufflackern dieser Art von Auseindersetzungen hielten sich die Parteien des Ringens zurück. Im 21. Jahrhundert wurde der Kampf auf verstecktere Art fortgesetzt. (PR Neo 53, Kap. 14)

Seit dem Ende der Methankriege herrschte im Ringen eine Pattsituation. Die nichthumanoide Fraktion war geschwächt. Der Sieg über die Mehtans war aber zu unbedeutend, als dass der Gegner zu einem Vernichtungsschlag in dieser Galaxis ausholen wollte. Die Elysische Welt um Arkon wurde toleriert. ES wurde jedoch daran gehindert, diese zu betreten. (PR Neo 73, Kap. 15, 18)

Regnal-Orton, der Faktor VII der Meister der Insel, brach mit der MEGACH nach Arkon auf. Der Faktor XI Kolin-Uns hatte ihn das Schiff und einen Duplikator überlassen. Er wollte später nachfolgen. Regnal-Orton wollte die Herrschaft der Humanoiden im Ringen etablieren. Als Regent übernahm er fünfzehn Jahre lang die Herrschaft über die Arkoniden. Bevor er keinen Tag nach der Rückkehr von der Wallfahrt durch Sergh da Teffrons Zellaktivator getötet wurde. Diesen hatte Atlan da Gonozal da Teffron über Umwege zukommen lassen. (PR Neo 73, Kap. 19, PR Neo 74, Kap. 22)

Perry Rhodan und Crest da Zoltral erfuhren erstmals während des galaktischen Rätsels vom Ringen durch eine Konversation zwischen ES und Carfesch auf der Welt des Ewigen Lebens. Dabei wurde ihnen aber nicht mehr klar, als dass es das Ringen gab und ES auf einer der Seiten stand. (PR Neo 24, Kap. 20)

Im Januar 2037 klärte Rico Eric Manoli auf, dass es Manolis Rolle im Ringen sei, den Despoten Megh-Takarr aufzuhalten und den Untergang der Topsider durch eine grundlegende Umwälzung der politischen Ordnung zu verhindern. Rico berichtete, dass er im Auftrag des Revolutionsführers Scharfauge (alias Atlan da Gonozal) ebenfalls an diesem Ziel arbeitete. (PR Neo 32, Kap. 9)

Nach Aussagen von Grek-487 im selben Monat gegenüber Hisab-Benkh auf Gorr wollten die Maahks mit den Methankriegen gegen die in ihren Augen »furchtbare« Gefahr vorgehen, die von den Arkoniden ausging. Sie begriffen diesen Kampf als unabdingbaren Teil des Ringens. Eine Vermittlung sei aussichtslos, der Feind müsse bezwungen werden. (PR Neo 33, Kap. 11)

Quellen

PR Neo 24, PR Neo 32, PR Neo 33, PR Neo 43, PR Neo 53, PR Neo 61, PR Neo 73, PR Neo 140, PR Neo 180