Die herrlichste Stadt aller Zeiten

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3155 | 3156 | 3157 | 3158 | 3159 | 3160 | 3161 | 3162 | 3163
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3159)
PR3159.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Die herrlichste Stadt aller Zeiten
Untertitel: Vorstoß in den Chaoporter – der Quintarch macht ein verführerisches Angebot
Autor: Kai Hirdt
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler-Zakrzewski
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 4. März 2022
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Farbaud, Yüllvay, Cornelia Zandt, Mokuul
Handlungszeitraum: ?
Risszeichnung: Raumjacht INDRÈ CAPABLANCA
(Abbildung) von Andreas Weiß
Glossar: Farbaud, der im Glanz / Farbaud; Ausstattung / Onofero, Yüllvay / Saedelaere, Alaska; Cappin-Fragment / Zandt, Cornelia
Zusätzliche Formate: E-Book,
Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Der Jülziish Yüllvay Onofero hat Geburtstag, und seine Adoptivmutter Agnathe überrascht ihn mit einem Kuchen. Zudem gilt er jetzt offiziell als volljährig.

Derweil ist die Kosmolinguistin Cornelia Zandt auf dem Weg, um Perry Rhodan in der kosmopsychologischen Abteilung der RAS TSCHUBAI zu treffen. Man ist bestrebt, so viel wie möglich über Quintarch Farbaud herauszufinden.

Alaska Saedelaere kommt hinzu. Inzwischen ist bekannt, dass Farbaud Kontakt zu allen Parabegabten an Bord der RAS aufgenommen hat. Der Quintarch arbeitet immer noch daran, die freien Posten der verstorbenen Sextadim-Kanoniere an Bord von FENERIK zu besetzen. Vielleicht auch mit Cornelia Zandt?

Wie aufs Stichwort erscheint Farbaud bei dem Treffen. Er gibt sich freundlich und macht einen Vorschlag: Er lädt zu einem Besuch in FENERIK ein. Perry Rhodan zeigt sich zurückhaltend, verweist auf die damaligen Auseinandersetzungen mit TRAITOR. Farbaud entgegnet, dass er von der Vorgehensweise der Terminalen Kolonne keinesfalls begeistert ist.

Erneut versucht Farbaud, seine Gesprächspartner von der Denkweise der Chaosmächte zu überzeugen. Er stellt klar: Die aktuelle Gefahr für die Milchstraße geht von den Kosmokraten aus. FENERIK will die Kosmokraten in ihre Schranken weisen.

Derweil besucht Yüllvay Onofero ein Treffen der Parabegabten. Nur Gucky fehlt. Dann kommt der Ilt in Begleitung von Rhodan und Saedelaere hinzu. Perry Rhodan informiert alle über Farbauds Einladung: Keiner werde gezwungen, diese Einladung anzunehmen. Yüllvay Onofero will jedoch auf alle Fälle mitkommen.

In Begleitung von Farbaud machen sich Perry Rhodan, Gucky, Cornelia Zandt, Gry O'Shannon, Alaska Saedelaere und Yüllvay Onofero auf den Weg. Mit Farbauds Zylinder-Raumer geht es auf die Reise. Während Rhodan sich noch fragt, wie sie reisen, verkündet Farbaud, dass man bereits angekommen sei.

Nämlich in der »Herrlichen Stadt Derdin«. Dort werden sie von Bürgermeister Hosopeet begrüßt, der vom Besuch des Quintarchen sehr angetan ist. Auch dessen Begleiter begrüßt er freundlich.

Ohne Farbaud wird die Gruppe per Gleiter von einem Wesen namens Pendem durch die Stadt geführt. Yüllvay Onofero bemerkt plötzlich, dass die Gebäude zu Schemen verschwimmen. Ehe sie sich versehen, landen sie im Gefängnis. Bei den Verhören wird klar: Die Besucher der RAS TSCHUBAI werden für die Verschemung verantwortlich gemacht. Da erscheint auch schon Farbaud und befreit sie.

Doch die Angelegenheit bleibt mysteriös. Die »Derzeitige Stadt« Derdin scheint eine temporale Anomalie darzustellen. Es gibt noch Kuld, die »Spätere Stadt«, und Vussar, die »Verjährte Stadt«. Dies alles erstreckt sich über eine Zeitspanne von 8200 Jahren. Farbaud kündigt an, dass es mit einer Chronofähre nach Kuld gehen soll.

Die Reise verläuft nicht wie geplant, die Fähre wird zerstört. Die Gruppe findet sich in einer Umgebung wieder, die an die Goldgräberzeit in dem früheren Nordamerika erinnert. Von Farbaud keine Spur. Mit O'Shannon sieht es nicht gut aus. Sie kämpft mit dem Tod.

Da taucht Farbaud wieder auf. O'Shannon soll geholfen werden, verspricht der Quintarch. Gucky begleitet die Schwerverletzte. Jetzt ist der Rest der Gruppe auf sich gestellt. Mit einer anderen Fähre geht es weiter. Wieder geraten sie in Schwierigkeiten, müssen notwassern. Wie aus dem Nichts taucht Farbaud auf. Jetzt hat Perry Rhodan genug. Er will den Chaoporter wieder verlassen. Farbaud stimmt zu, will aber einen Umweg nehmen.

Yüllvay Onofero hat sich derweil entschieden. Er nimmt Farbauds Angebot an. Er will die RAS TSCHUBAI verlassen und auf dem Chaoporter anheuern.

Innenillustration