Die Wandlungen des Ossan Bak

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3156)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3152 | 3153 | 3154 | 3155 | 3156 | 3157 | 3158 | 3159 | 3160
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3156)
PR3156.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Die Wandlungen des Ossan Bak
Untertitel: Er ist ein Geheimagent des Chaos – und wird zu einem speziellen Trumpf
Autor: Leo Lukas
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler-Zakrzewski
Innenillustrator: Swen Papenbrock (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 11. Februar 2022
Hauptpersonen: Ossan Bak, Phanay Gogosz, Ryzuqotor, Sichu Dorksteiger, Atlan da Gonozal
Handlungszeitraum: Januar 2072 NGZ
Handlungsort: Pspopta
Report:

Ausgabe 555: »Aufbruch in die Weiße Stadt« - Leseprobe aus dem ersten Band PERRY RHODAN-Galacto City

Glossar: Endogene Qual / Entropischer Zyklon / Kolonnen-Anatomen / Traitank
Zusätzliche Formate: E-Book,
Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Der Saboteur der Konferenz zur Gründung des Dritten Galaktikums ist ermittelt und unter Arrest gestellt. Er nennt sich Teralgori Rutalowesi. Freimütig räumt er ein, ein Koda Aratier zu sein. Und er will keinesfalls schweigen. Der echte Teralgori Rutalowesi stellt sein Double zur Rede, der wiederum seinen richtigen Namen preisgibt: Ossan Bak. Und er steht in Diensten der Yodoren.

Bald kommen Sichu Dorksteiger und Atlan hinzu, außerdem Poyparr Nachtal, Kommandant des Yodorenraumers DRUYUM, und Kastellanin Gera Vorr. Atlan will gleich zur Sache kommen, doch Bak beschwichtigt: Seine Lebensgeschichte umfasst immerhin 900 Jahre.

Als junger Schüler lebt Bak auf TRAIGOT 0991, einer ringförmigen Fabrik, in der Hightech für die Terminale Kolonne hergestellt wird. TRAIGOT 0991 ist Teil eines Ensembles aus 66 TRAIGOT-Einheiten und 22 TRAICAH-Einheiten. Kommandant ist ein Mor'Daer, mit dem Rang eines Kalbarons.
Als junger Koda Aratier lernt Ossan Bak, wie man Lebewesen kopiert. Eines Tags wird der Besuch des Dualen Kapitäns Ryzuqotor angekündigt, der Bak sehen will. Sein Befehl: Bak muss schnellstens auf seinen ersten Einsatz vorbereitet werden. Der Koda Aratier besteht die Tests und Prüfungen und wird auf die Kolonnen-Fähre WAJJUNDE abkommandiert. Er entwickelt sich zu einem Musterschüler, sehr zum Gefallen von Ryzuqotor.
Der Duale Kapitän schickt Bak in den ersten Einsatz, den er mit Bravour schafft. Sein Wunsch nach der Rückkehr auf WAJJUNDE: Er würde gerne seine Familie auf TRAIGOT 0991 besuchen. Doch TRAIGOT 0991 wurde durch ein Selbstmordkommando der sogenannten Kosmokratenknechte zerstört.

Jetzt braucht Bak erst einmal eine Pause vom Erzählen. Laut Poyparr Nachtal hat der Koda Aratier von den Yodoren keinen Auftrag erhalten. Bak wiederum bekräftigt seinen Auftrag: Die Bildung einer galaxisweiten Allianz gegen FENERIK unterstützen. Wie das mit seinen Sabotageaktionen vereinbar ist, darauf sollte Baks weitere Lebensgeschichte Antwort geben.

Erneut wird er zu Ryzuqotor gerufen. Der nächste Einsatz steht bevor. Doch der ist eher inoffiziell. Es geht um das Volk der Langeriden, die womöglich hinter der Zerstörung von TRAIGOT 0991 stecken. Diesmal verläuft der Einsatz nicht reibungslos. Bak gerät sogar in Lebensgefahr, verliert die Hälfte seiner Körpermasse. Seine Funksprüche Richtung WAJJUNDE werden ignoriert. Hat man ihn fallen lassen?
Doch er wird gerettet: Von Yodoren, unterwegs mit dem Äonenschiff AUCHUR unter dem Kommando von Obrono Abendkehrt. Zu seiner Überraschung päppeln die Yodoren ihn wieder auf. Und zu seiner weiteren Überraschung wissen die Yodoren bestens Bescheid über die Strukturen innerhalb von TRAITOR. Und sie mutmaßen, dass er mit seinem jüngsten Einsatz geopfert werden sollte. Ossan weiß nicht, was er sagen soll.
Die Yodoren bieten ihm sogar an, ihn körperlich wieder herzustellen. Und zwar über Prafid Tissiu. Der Kolonnen-Anatom hält sich ebenfalls auf der AUCHUR auf. Abendkehrts Angebot: Der Kolonnen-Anatom heilt Bak und wird als Gegenleistung in die Freiheit entlassen. Bak wechselt als Gegenleistung hinüber zu den Ordnungsmächten.
Die Regeneration Baks soll über ein Mittel erfolgen, das Treuspeise genannt wird. Es muss regelmäßig genommen werden und bildet daher ein Druckmittel gegen Bak. Doch der Deal läuft wie geplant ab. Prafid Tissiu kehrt zurück zu den Seinen, Bak bleibt an Bord der AUCHUR.

Es folgt eine erneute Pause. LFG-Residentin Sichu Dorksteiger verspricht, dass das Ayc-Tohotche-System einen TERRANOVA-Schirm bekommt.

Am nächsten Morgen berichtet Bak, dass seine Aktionen den Galaktikern vor Augen führen sollten, dass sie die Hilfe der Yodoren brauchen. Dabei gibt er sich kleinlaut. Denn es lief nicht ganz so ab wie geplant. Die Entführung der Residentin sei Zufall gewesen. Denn Dorksteiger sei in Begleitung von Iwán/Iwa Mulholland gewesen. Und um Mulholland sei es Bak gegangen.

Bak erzählt weiter aus seinem Leben:

An Bord der AUCHUR disputiert er gerne mit seinem Gastgeber Abendkehrt über Chaos und Ordnung. Dann das Angebot an Bak: Ein Einsatz ohne Tricks und Hinterhalt. Diesmal soll der Koda Aratier Frieden stiften. Und er hätte die Gelegenheit, zu den Chaosmächten zurückzukehren. Trotz günstiger Gelegenheit macht er es nicht.
Vielmehr kehrt er zur AUCHUR zurück, wo er Jahrhunderte lang lebt und Abendkehrt überlebt. Um 2050 NGZ ein neuer Auftrag: Ein Artefakt soll geborgen werden, von dem sich die Yodoren versprechen, dass der Bau einer Kosmischen Zitadelle in der Milchstraße beschleunigt werden kann.
Die AUCHUR hält sich da allerdings 650 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt auf. Baks Einsatz führt in eine seltsame Stadt, wo er auf eine geheimnisvolle Frau namens Lay Rym trifft, die ein Kind erwartet. Sie hilft ihm, das Artefakt zu finden.

Lay Rym ist die Mutter von Iwán/Iwa Mulholland - davon ist Bak überzeugt. Und Sichu Dorksteiger mutmaßt, dass Bak das Artefakt nahe Anthuresta geborgen hat. Atlan nimmt an, dass es sich bei der Stadt um Noudura handelt und bei der Frau um eine Cyno - da sie keinen Schatten warf. Mutmaßungen über Mutmaßungen. Einig ist man sich, dass dem Koda Aratier nicht der Prozess gemacht wird.

Atlan denkt jetzt bereits an die Yodor-Sphäre. Zur baldigen Einreise will er seine kürzlich neu erworbene Sextadim-Kapsel RA nutzen.

Innenillustration