Der Kammerpage der Kosmokratin

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3162)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3158 | 3159 | 3160 | 3161 | 3162 | 3163 | 3164 | 3165 | 3166
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3162)
PR3162.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Der Kammerpage der Kosmokratin
Untertitel: In Mu Sargais Diensten – das Treffen mit einem Auserwählten
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 25. März 2022
Hauptpersonen: Erantoar, Atlan, Iwán/Iwa Mulholland, Der Kammerherr, Der Hafenmeister
Handlungszeitraum: ?
Journal:

Nr. 194

Glossar: Jenseits der Materiequellen / Jenzeitige Lande / Raum-Zeit-Ingenieure / Starsen
Zusätzliche Formate: E-Book,
Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Er heißt Erantoar. Er ist ein Irosgant. Und er ist Kammerpage der Kosmokratin Mu Sargai. Ab und zu angelt er. Er befindet sich diesseits der Materiequellen, weil er von Mu Sargai über deren Kammerherrn einen Auftrag erhalten hat. Mit Spannung sieht er hier auf dem Planeten Sholtoss in der Yodor-Sphäre der Begegnung mit Atlan und Iwán/Iwa Mulholland entgegen.

Erantoar erinnert sich an ein Treffen mit dem Kammerherrn der Kosmokratin, der ihm einst anbot, sein Kammerpage zu werden. Erantoar nahm das Angebot an. Der Kammerherr heißt Spateese und ist ein Sorgore.

Der Kammerpage beendet seinen Angelausflug und steuert den Raumhafen an. Dort stehen zwar keine Raumschiffe, dafür aber jede Menge Container. Der zuständige Hafenmeister informiert ihn, dass der Kammerherr auf dem Weg sei, Atlan dagegen noch nicht. Dann die Nachricht: Atlan ist eingetroffen. Zusammen mit Mulholland.

Beide sind mit der Sextadim-Kapsel RA in Begleitung des Yodor-Raumers DRUYUM mit Kommandant Poyparr Nachtal in die Yodor-Sphäre eingeflogen. Dort angekommen, offenbart die RA-Sextatronik, dass sie sich gegenüber den anderen Kapseln als minderwertig fühlt, da in der Kapsel noch kein Singular-Physiotron verbaut ist.

In der Sphäre werden sie von der VOMPUR unter dem Kommando von Tautoyp Nachtwärts in Empfang genommen. Er will sie mit der Oberkommandierenden der Sphären-Flotte, Arym Immittag, bekannt machen. Daraufhin steuerte die RA den Planeten Sholtoss an. Auf dem Raumhafen stehen unzählige gigantische Container. In ihnen herrscht eine Temperatur von minus 273,2 Grad. Mehr ist nicht herauszubekommen.

Der Hafenmeister, ein unfreundlicher vierbeiniger Roboter, verweist auf den Kammerpagen, der sie erwarte. Als Atlan erfährt, dass dieser in Diensten der Kosmokratin Mu Sargai steht, horcht der Arkonide auf. Der Kammerpage wiederum ist beeindruckt, einer Person gegenüber zu stehen, die die Kosmokratin zu Gesicht bekommen hat – ganz im Gegensatz zu ihm.

Dann erscheint urplötzlich der Kammerherr und bittet Atlan, ihn zu begleiten – ohne Mulholland. Stunden später kehren sie zurück, und der Kammerherr erklärt die Mission seines Kammerpagen als erfüllt. Er bekomme irgendwann eine neue Aufgabe. Er selbst werde Sholtoss verlassen, teilt der Sorgore mit.

Es stellt sich heraus, dass Atlan von ihm einen Sextadim-Camouflageprojektor bekommen hat. Spateese warnt dabei noch einmal vor der Gefahr durch FENERIK. Eine große Bedeutung werde der Kosmozitadelle Simuel zukommen.

Der Sextadim-Camouflageprojektor dient dazu, ÜBSEF-Konstanten auszublenden. Die betreffenden Personen sind dann über keine wie auch immer geartete Technik wahrnehmbar. Dies trifft auch auf FENERIK-Technik zu. Allerdings sollte die Person maximal vier Stunden von dem Projektor getarnt sein, sonst entstehen irreparable Schäden.

Bei der Rückkehr zur RA sorgen ein Unwetter und wilde Tiere für Ungemach. Atlan verlässt schließlich die Yodor-Sphäre – auch mit der Gewissheit, dass die Kosmokraten der Milchstraße nicht beistehen werden. Die RA steuert den Leerraum zwischen M 13 und der Milchstraße an, wo nicht nur der Chaoporter FENERIK, sondern damit auch die RAS TSCHUBAI erwartet wird. Wegen seiner bald anstehenden Aktion, das weiß Atlan jetzt schon, wird man ihn hassen.

Innenillustration