PALAGUN

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die PALAGUN war ein phersunisches Raumschiff der SEMSHAD-Klasse.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Im Oktober des Jahres 2046 NGZ erreichte die PALAGUN im Auftrag des Advokaten Synn Phertosh das Huphurnsystem. Sie führte das Spezialschiff APPU mit sich, dem sie als Träger für weitere Einsätze dienen sollte. Als Passagier war der Trotone Monboddo der Hocker an Bord, ein parapsychisch begabtes Wesen, das in der Lage war, riesige stellare Bereiche nach mentalen Stichwörtern zu durchsuchen und so Personen aufzuspüren. (PR 3046)

Nachdem Synn Phertosh an Bord gegangen war, machte sich die PALAGUN auf die Suche nach Perry Rhodan, Gry O'Shannon und Iwán/Iwa Mulholland. Monboddo führte das Schiff ins Spoornsystem. Dort wurde die APPU im Schutz eines Deflektorschirmes von der PALAGUN abgekoppelt und Synn Phertosh drang mit dem Spezialschiff in die Atmosphäre des Planeten Basslat ein. Über der Stadt Lahossd löste er den Hyperparalysator der APPU aus, um eine in der Stadt befindliche Person festzusetzen, die immer wieder an Gry O'Shannon gedacht hatte. (PR 3046)

Die PALAGUN bezog Stellung über der abgestürzten Windstadt. Als klar wurde, dass sich die Gesuchten nicht mehr dort aufhielten, nahm due APPU die Verfolgung auf. Die Aktion schlug auch in der weiteren Folge fehl. Als ein fremder Kugelraumer versuchte sich von Basslat abzusetzen, griff die PALAGUN ein und versuchte diesen zu stellen. Das gegnerische Schiff konnte allerdings entkommen. Im Anschluss verließen der SEMSHAD-Raumer und die APPU das Spoornsystem. (PR 3047)

Im Verlauf der nächsten Tage nahmen die APPU und PALAGUN erneut die Spur der RAS TSCHUBAI auf. Mithilfe eines Abyssalen Resonanzspürers folgten die Phersunen dem terranischen Schiff in den Kugelsternhaufen Priitavat. Anmessbares Ziel des Ortungsgerätes war die Wissenschaftlerin Gry O'Shannon, die zuvor eine Abyssale Dispersion durchlaufen hatte und damit für den Abyssalen Resonanzspürer erkennbar geworden war. In Priitavat ließ Synn Phertosh die Beiboote der PALAGUN ausschwärmen, um sie nach der RAS TSCHUBAI suchen zu lassen. (PR 3048)

Nach einiger Zeit ging das Signal O'Shannons verloren und die PALAGUN intensivierte die Suche. Die APPU koppelte von dem SEMSHAD-Raumer ab und machte sich selbstständig auf die Suche. Schließlich wurde mit der TESS QUMISHA ein Schlachtkreuzer der RAS TSCHUBAI im Siuvarsystem aufgespürt und sowohl die die PALAGUN als auch die APPU machten sich auf den Weg in das System. Dort versuchte der SEMSHAD-Raumer den Anflug der TESS QUMISHA auf den Planeten Khaiguna zu verhindern. Die APPU dagegen folgte dem terranischen Schiff, um dessen Ziel in Erfahrung zu bringen. Als die Angriffe auf die TESS QUMISHA zu heftig wurden, griff die RAS TSCHUBAI in das Gefecht ein und schirmte den Schlachtkreuzer ab. Ein Beschuss mit dem Aagenfelt-Blitz hatte auf die APPU keine Wirkung. Kurz bevor Synn Pertosh der TESS QUMISHA in die Zerozone folgen konnte, wurde dieser von der RAS TSCHUBAI zerstört. Nachdem sich das Omniträgerschiff aus dem Siuvarsystem abgesetzt hatte, zog sich auch die APPU zurück. Synn Phertosh ordnete die Überwachung Khaigunas durch die PALAGUN an, da er die Rückkehr der TESS QUMISHA für möglich hielt. (PR 3049)

Quellen

PR 3046, PR 3047, PR 3048, PR 3049