Spur der Puppen

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN79)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 79)
Neo079.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Protektorat Erde
Titel: Spur der Puppen
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 26. September 2014
Handlungszeitraum: 30. November–8. Dezember 2037
Handlungsort: Subsektor Westküste/ Sektor Nordamerika, Erde
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Perry Rhodan ist mit seinen Freunden auf der Spur der Puppen. Dabei muss er feststellen, dass diese sehr nah bei ihm ihren Platz eingenommen haben. Ereignisse aus seiner Kindheit und Jugend bekommen einen Sinn.

Tin Can, ein Bekannter Rhodans aus dessen Jugendtagen, ist seit seiner frühen Kindheit ohne eigenen Willen. Sein Bewusstsein wird von dem einer Puppe Callibsos unterdrückt. Nach dem gescheiterten Versuch, Rhodan von seinem Weg abzubringen, fühlt sich die Puppe allein gelassen und will sich an ihrem Meister rächen.

Handlung

Perry Rhodan, Thora da Zoltral und Reginald Bull sind auf dem Weg zu den Gräbern der Familie Rhodan. Der Hinweis Rhodanos', die Puppen seien allgegenwärtig auf der Erde und das Wissen Thoras, dass Callibso versucht hat, Rhodan seit dessen Kindheit vom Flug zum Mond und damit vom Kontakt mit den Arkoniden abzuhalten, zwingen den Terraner dazu, der Spur der Puppen zu folgen. Unglücklicherweise muss er die Suche danach bei seinen toten Eltern und seiner toten Schwester beginnen. Tatsächlich ergibt die vom Ara Fulkar und Eric Manoli durchgeführte Autopsie, dass anatomische Veränderungen des Gehirns seiner Mutter darauf hindeuten, dass ihr Körper von einem anderen Bewusstsein übernommen wurde. Rhodan kann sich gut daran erinnern, wie ihn seine Mutter an das Elternhaus binden wollte. Nun gilt es, weitere mögliche Verhinderer aus seiner Vergangenheit aufzuspüren. Ihm fallen verschiedene Namen ein. Da wäre Tin Can, der seine Schwester verführen wollte und der ihn fast getötet hätte, wäre sein Onkel Karl nicht eingeschritten. Dabei kommt Rhodan eine Äußerung in den Sinn, die ihm zeigt, dass Karl auch nicht der war, für den er sich ausgab. Auch die Frau namens Joyce Baker, die verhindert hat, dass er zu Onkel Karl gelangte, als er von zu Hause weglief, Helen Sedgwick, seine Astronautenkollegin, die ihn bei einem Landeanflug attackierte und schließlich Taylor, mit richtigen Namen Susan Sheen, die ihn mit einem unmoralischen Angebot an die Erde fesseln wollte, sind Rhodan als Verdächtige sofort gegenwärtig. Joyce Baker und Taylor sind zwar tot, trotzdem gehen die drei mithilfe von Allan Mercant und Iga Tulodziecki den Hinweisen nach. Und wirklich scheint der Tod Taylors vorgetäuscht. Im Grab liegt eine Puppe aus Stroh. Die Spur führt weiter zu der Ärztin Annabel Bentey, die die Totenscheine mehrerer Puppen gefälscht hat und seitdem in Angst lebt. Auffällig wird dabei ein Muster. Entweder sind die Puppen bzw. ihre übernommenen Körper nicht mehr am Leben oder sie existieren als gescheiterte, untergetauchte Existenzen weiter. Ihre fehlgeschlagene Mission Perry Rhodan ist wahrscheinlich dafür verantwortlich. Bei einem Treffen mit Taylor findet er die Bestätigung, dass sie und Tin Can Puppen sind. Sie sagt ihm noch, wo ihr ehemaliger Geliebter sich gerne aufhält, bevor sie sich erschießt. Zusammen mit Thora und Bull verfolgt er Tin Can und stellt ihn schließlich. In einem Raum mit zwei Kälteschlafliegen kommt es zum Countdown, an dessen Ende Vince Tortino alias Tin Can durch das Enteron stirbt. Durch herabstürzende Trümmerteile wird Bull außer Gefecht gesetzt, er ist ohne Besinnung. Zwei Tage darauf stehen Thora, Bull, Allan Mercant, Iga Tulodziecki und Lesly Pounder zusammen mit Rhodan am Rand von Nevada Fields, wo letzterer gerade seine Familie erneut beerdigt hat. Alle Hinweise auf Callibsos Puppen scheinen sich in Luft aufgelöst zu haben, als plötzlich Pounder triumphierend den Namen seiner Assistentin Jenny Whitman ausruft, die damals Rhodan und Bull die Aufnahme ins Astronautentraining verwehren wollte, obwohl beide die Anforderungen erfüllt hatten. Kurz darauf war sie verschwunden. Offiziell ist sie tot, der Totenschein ausgestellt von Dr. Annabel Bentey.

Vince Tortino alias Tin Can ist Offizier der Human Liberation Army, einer radikalen Gruppe im Widerstand gegen die Arkoniden. Sein Hass gegen die Außerirdischen nimmt absonderliche Züge an, vor allem, weil sein Selbst von einem außerirdischen Willen unterdrückt wird. Callibso hat den Seelensplitter seiner Puppe Tankin in den sehr jungen Vince Tortino eingepflanzt. Inzwischen wird Tortinos Bewusstsein von dem der Puppe dominiert. Rings um Rhodan gibt es einige fremdgesteuerte Menschenkörper, mit der Absicht, Rhodans Flug zum Mond zu verhindern. Nach dem gescheiterten Vorhaben brechen die Verbindungen der Puppen untereinander ab, auch die zwischen Tin Can und seiner Ex-Geliebten Taylor. Beide gemeinsam haben Onkel Karl beseitigt. Viele der Puppen sterben oder tauchen unter. Ohne Aussicht auf Rückkehr, vergessen oder vielleicht auch bestraft von Callibso, vergehen ihre Lebensfunken. Nur Tin Can wehrt sich. Sein ganzes Streben richtet sich auf die Rückkehr nach Derogwanien. Dort will er sich an seinem früheren Meister rächen. Er kauft auf dem Schwarzmarkt Kälteeinheiten, um Kälteschlafliegen zu bauen. Auch seine Aktivität als Widerständler hat nur den Zweck seiner Rückkehr. Wenn ein paar tote Arkoniden oder Kollaborateure der Menschen seinen Weg säumen, umso besser. So überfallen mehrere HLA-Trupps einen Nachschubtransport der Terra Police für das arkonidischen Militär, um schwere Waffentechnik in die Hand zu bekommen. Damit verschafft sich Tin Can Zugang zum Privatpalast eines mächtigen Mannes im Subsektor Westküste, dem Berater des Bürgermeisters von Los Angeles, Moset da Derem. Es ist Tin Cans Plan, den Arkoniden zu entführen, sein eigenes Bewusstsein in da Derems Körper zu transferieren und so früher oder später ein Raumschiff zu ergattern, mit dem er nach Derogwanien gelangen kann. Der Plan geht zunächst auf. Den Berater bringt er in sein Versteck. Dort will er mithilfe der Kälteschlafliegen den Transfer vollziehen. Bevor es aber gelingt, kommt es um Tin Can bzw. um das wartende Bewusstsein Tankins herum zu einem Scharmützel. Dabei wird der Körper Tin Cans getötet. Tankin droht zu vergehen. Nur der ohnmächtige Reginald Bull könnte seine Rettung sein. Zwei Tage später steht Bull mit Rhodan, Thora da Zoltral, Allan Mercant, Iga Tulodzieky und Lesly Pounder am Rand von Nevada Fields. Er ist nicht mehr er selbst. Tankin hat seinen Körper übernommen, da kann Bulls Bewusstsein wüten soviel es will.

Anmerkung

In den ersten Quellen, zum Beispiel PR Neo 8 »Die Terraner«, heißt es »Iga Tulodzieki«, seit PR Neo 47 »Die Genesis-Krise« dagegen »Iga Tulodzieky«.