Jenny Whitman (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Die Terranerin Jenny Whitman († Januar 2038) war Lesly K. Pounders PR-Managerin.

Erscheinungsbild

Jenny Whitman hatte hellblonde Haare. Ihre Augen waren starr und leer. Ihr Gesicht bedeckte sie mit ölig glänzendem Make-up. Sie war nur 1,60 Meter groß und trug deshalb häufig hohe Schuhe. (PR Neo 50, Kap. 15, PR Neo 81, Kap. 11, PR Neo 94, Kap. 7)

Charakterisierung

Jenny Whitman liebte penible Ordnung. (PR Neo 81, Kap. 7)

Wenn sie etwas bewegte, kramte sie Papier heraus. (PR Neo 50, Kap. 15)

Geschichte

Dienerin Callibsos

Jenny Whitman wurde wahrscheinlich kurz vor Juni 2020 von der Puppe Sannasu besetzt. (PR Neo 50, Kap. 9)

Im Juni 2020 versuchte Whitman Flight Director Lesly K. Pounder von der Beaufsichtigung eines Tests junger Kandidaten anlässlich der Eröffnung des neuen Space Centers Nevada Fields abzubringen. Unter den Kandidaten war auch Perry Rhodan, der unter den Augen Pounders den Test mit Bravour bestand. (PR Neo 50, Kap. 9)

Im Januar 2029 lud die NASA Perry Rhodan und Reginald Bull als zwei von 40 Kandidaten nach Nevada Fields ein. Die erste Prüfung begann gleich bei der Begrüßung durch Pounder. Eine vorgetäuschte Explosion mit anschließender starker Rauchentwicklung sowie beigemengtem Betäubungsgas forderte die Kandidaten heraus. Rhodan wollte erst den Brandherd löschen, entschied sich dann aber dafür, gemeinsam mit Bull eine Frau zu retten. Letztlich verloren beide das Bewusstsein. Pounder bewertete Rhodans und Bulls Mut als hervorragend und nahm sie als Kandidaten auf, obwohl Jenny Whitman beide hatte durchfallen lassen. Pounder fiel ihr stark geschminktes Gesicht und die Leere in ihren Augen auf. Er schickte sie nach Hause. Sie kam nie wieder. (PR Neo 50, Kap. 15)

Protektorat Larsaf

Nach Gründung des Protektorats Larsaf arbeitete Whitman unter dem Namen Stacy Allan am Aufforstungsprojekt Vesogh. Sie versuchte herauszufinden, warum sich Imperatrice Emthon V. für die Erde interessierte. (PR Neo 81, Kap. 7)

Am 11. Dezember 2037 retteten Perry Rhodan, Thora da Zoltral und Reginald Bull Satrak im Vesogh vor Stacy Allan. Sie ließen den Fürsorger frei. Rhodan nahm die enttarnte Jenny Whitman mit. Er wusste, dass sie eine Puppe Callibsos war. (PR Neo 81, Kap. 21)

Jenny Whitman, führte Rhodan, Bull und Thora nach Sibirien. Dort sollte ein Schiff Callibsos versteckt liegen. Während der Suche versuchte Reginald Bull, Thora in eine Falle zu locken. Ohne Rhodans Eingreifen und der Hilfe des Enterons wäre sie im Tscheko-See ertrunken. Sannasu erkannte, dass Bull von der Puppe Tankin besetzt war. Gemeinsam lockten sie ihn in eine Falle. Tankin wechselte in den extra herbeigeschafften Puppenkörper Sannasus und wurde kurz darauf von Jenny Whitman umgebracht. Direkt danach gelang es Satrak am 17. Dezember 2037, Rhodan, Bull und Thora gefangen zu nehmen. Auch Tai'Targs Opfer konnte dies nicht verhindern. Jenny Whitman konnte fliehen. (PR Neo 83)

Die Issgeran

Am Abend des 22. Dezember 2037 rettete Jenny Whitman Rhodan und Bull in einem Essat und brach mit ihnen, dem Enteron und der Ara Leyle nach Derogwanien auf. (PR Neo 85)

Während des Fluges schaltete Innesay plötzlich sämtliche Systeme ab. Die Positronik präsentierte nur kurz ein Hologramm, dass einen arkonidischen Kreuzer zeigte. Dann verfiel das Schiff in eine Moirrea. Als das Schiff wieder erwachte, gab Innesay an, einen Überrangbefehl erhalten zu haben. Die INNESAY flog nach Ettves. (PR Neo 88, Kap. 1, 3)

Das Enteron versuchte erfolglos, Innesay zu beeinflussen. Das Schiff dockte an Ettves an. (PR Neo 88, Kap. 5)

Nach einem unfreiwilligen Aufenthalt auf Ettves gelangten sie mithilfe des Enterons wieder auf die INNESAY. Rhodan mischte sich in den vor Ettves stattfindenden Kampf zwischen den Errkarem und den Orristan ein. Das Enteron legte sich wie ein Raumanzug um ihn und ermöglichte ihm so, für kurze Zeit im Weltall zu überleben. Es gelang Rhodan, beide Parteien zum Einstellen der Kampfhandlungen zu bewegen. Er wollte den Schläfer erwecken. (PR Neo 88, Kap. 14, 16, 18, 20)

Auf Ettves untersuchte Leyle Sannasus Puppenkörper. Sie verglich das Gewebe mit dem des Enterons. Beide hatten dieselbe Signatur. Leyle weihte Jenny Whitman in ihre Erkenntnisse ein. (PR Neo 91, Kap. 5)

Zurück auf Ettves beschloss Perry Rhodan, nach Derogwanien aufzubrechen. Er nahm nur Jenny Whitman, Ras Tschubai und Leyle mit. Die INNESAY flog sie zum Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Dort betraten sie einen Transmitter. Reginald Bull übernahm das Schiff. (PR Neo 91, Kap. 23, PR Neo 94, Kap. 1)

Kedhassan

Im Januar 2038 erreichten Perry Rhodan, Ras Tschubai, Leyle und Jenny Whitman Kedhassan durch den Transmitter. Schnell stellten sie fest, dass dies nicht ihr gewünschtes Ziel Derogwanien war. Aus der Schwerkraft und der Beschreibung des Enterons schloss Rhodan, dass es sich um Kedhassan handeln müsse. Der Transmitter war blockiert. Da Tschubai anrückende Truppen hörte, aktivierte Sannasu dessen Selbstzerstörung. (PR Neo 94, Kap. 4, 7)

Die seit zwei Jahren im Ked-System patrouillierende ENGARAS maß die Energiespitze des Transmitters an. Kommandant Ostai Irwar Acherot Serom schickte seine Wotok-Truppen aus, um das Ereignis zu prüfen. Derweil war sein Gefangener Charron da Gonozal aus der ENGARAS entkommen. Ostai verfolgte seine Schritte. Er wusste, dass da Gonozal zur TAI'GONOZAL wollte. (PR Neo 94, Kap. 12)

Das Enteron entdeckte den flüchtenden Arkoniden, umschloss ihn und transportierte ihn zu Rhodans Gruppe. (PR Neo 94, Kap. 12–13)

Rhodan versuchte mithilfe des Enterons auf die ENGARAS zu gelangen. Derweil führte der Rest der Gruppe einen Scheinvorstoß zur TAI'GONOZAL durch. Den Wotok gelang es mithilfe von Neurowellenwerfern, Leyle zu fangen. Rhodan kehrte um, um Jenny Whitman zu helfen. Mit dem Enteron hatte er keinen Kontakt mehr. Als die Wotok die Gruppe fast eingekreist hatten, erschien Ernst Ellert. Die Echsenwesen verschwanden. (PR Neo 94, Kap. 16, 19)

Ernst Ellert führte die Gruppe zu einem Zeitbrunnen. Rhodan, Ernst Ellert, Whitman, Tschubai und da Gonozal tauchten durch die dunkelsilbrige Masse und gelangten nach Derogwanien. (PR Neo 96, Kap. 1)

Derogwanien

Im Januar 2038 erreichte Perry Rhodan zusammen mit Jenny Whitman, Ras Tschubai und Ernst Ellert durch den Zeitbrunnen Derogwanien. Callibso empfing sie. Sannasu, die im Körper von Jenny Whitman steckte, entschuldigte sich bei Callibso für ihren Misserfolg. Es war ihr nicht gelungen, Rhodan von seinem Weg abzubringen. Callibso vergab ihr und klärte Rhodan über seine Rolle im Ringen auf. Kurz darauf griff die WELTENSAAT Derogwanien an. Pranav Ketar hatte von Rico den Auftrag erhalten, Callibso im Namen der Allianz für sein Eingreifen im Ringen zu bestrafen. Callibso sich wehrte sich. Er schickte die Puppen in den Kampf. Sannasu verließ Jenny Whitmans Körper und ergab sich als Callibos verkleidet Pranav Ketar. Dieser zerstörte Derogwanien mit dem Weltenspalter. Rhodan, Tschubai und Callibso entkamen mit einem versteckten Beiboot der STERNENWIND. Jenny Whitmans Körper verging mit dem Planeten. Der Seelensplitter Sannasu kehrte zu Callibso zurück. (PR Neo 96)

Quellen

PR Neo 50, PR Neo 81, PR Neo 83, PR Neo 85, PR Neo 88, PR Neo 91, PR Neo 94, PR Neo 96