Daan Gudati

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Daan Gudati war der Kommandant der RATBER TOSTAN.

Erscheinungsbild

Gudati hatte einen schlanken Körper, kurzes rotes Haar und blassgrüne Augen. (PR 3061, S. 38)

Charakterisierung

Der Halboxtroner war ein trainierter Kämpfer mit exzellenter Körperbeherrschung (PR 3032, S. 5)

An gefährlichen Einsätzen nahm er persönlich teil. Infolge seiner Ausbildung als Leiter eines Spezialteams war er für diese Aufgabe durchaus qualifiziert. (PR 3031)

Geschichte

Gudati wuchs auf Oxtorne auf, sein Vater war der Vincraner Simflec, seine Mutter Saim war Farmerin auf der Devilicious Peninsula. Da sein Vater ein Vaku-Lotse war, erhoffte sich Saim, dass ihr Sohn ebenfalls eine Paragabe entwickelte. Ein gewisses Psi-Potential war zwar vorhanden, allerdings hatte dies keine Auswirkungen auf besondere Kräfte. Von seiner Mutter erfuhr Gudati daher nur wenig Liebe.(PR 3061, S. 38)

Er arbeitete hart auf der Farm, auf der Eiskraut angebaut wurde. Eines Tages kam es zum Streit zwischen seinen Eltern. Sein Vater tötete seine Mutter und wurde verhaftet. Allerdings hatte Simflec dafür gesorgt, dass Gudati eine Ausbildung bei USO absolvieren konnte. (PR 3061, S. 59)

Im Januar 2046 NGZ begab sich Gudati mit einem Einsatzkommando unter der Führung des Markgrafen auf den cairanischen Augenraumer TELTRAIM, um die Kopplung des Augenraumers mit der NIKE QUINTO zu veranlassen. Die TELTRAIM war durch aufständische Posbis, die »Gewaltigen von Everblack«, in ein Wrack verwandelt worden. (PR 3031)

Die TELTRAIM kam ins Hovsursystem, ein geheimes Stützpunktsystem der Cairaner. Dort wurde sie von Ujud Dremurai empfangen, dem Adjutanten des Konsuls Aionguma Baldaraise. (PR 3032)

Der Hasproner Iom Tashtelu-Tempu hackte sich in das cairanische Regierungsnetz und konnte einige Daten finden. Dabei wurde er in eine Falle gelockt und entlarvt. Das Einsatzteam der USO wurde festgenommen und sollte hingerichtet werden. Bei der Befreiungsaktion durch Monkey wurde einigen Cairanern das Leben gerettet. (PR 3032)

Gudati begleitete mit der RATBER TOSTAN eine Handelskarawane der Tentra-Blues nach Zarut im Poilusystem im Kugelsternhaufen M 15. Auf der Flucht gelangte der cairanische Konsul Orpard Surrutaio an Bord. Mit ihm kam auch Saessbekker, ein parabegabter Phersune, körperlos an Bord. Gudati wurde von Saessbekker suggestiv beeinflusst. Gudati konnte jedoch noch den Linearen Faden aktivieren, ein geheimes Transpondersignal, welches Monkey ermöglichte, der RATBER TOSTAN mit der NIKE QUINTO zu folgen. Er beschuldigte einige hochrangige Besatzungmitglieder der Meuterei und inhaftierte sie. Anschließend steuerte er die RATBER TOSTAN in die Nähe zum zentralen Schwarzen Loch von M 15. In Gudati kam es immer wieder zu Erinnerungen an seine Kindheit und Jugend. Schließlich konnte er dank seines latenten Psi-Potentials Saessbekker aus seinem Körper verbannen und sich Monkey ergeben. (PR 3060, PR 3061)

Quellen

PR 3031, PR 3032, PR 3060, PR 3061