Krisenfall Topsid

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1503)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
1499 | 1500 | 1501 | 1502 | 1503 | 1504 | 1505 | 1506 | 1507
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1503)
PR1503.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Linguiden
Titel: Krisenfall Topsid
Untertitel: Die Außenseiter des Galaktikums – ein Volk wird bloßgestellt
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: 1990
Hauptpersonen: Shakian-Grod, Alker-Grod, Gorgol, Dao-Lin-H'ay, Homer G. Adams
Handlungszeitraum: 1169 NGZ
Handlungsort: Topsid
Risszeichnung: Ermancluqs Raumschiff CUEGGEL von Georg Joergens
(Abbildung)
Computer: Unerledigtes
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Auf Topsid existieren auch nach dem Ende der Monos-Herrschaft die drei Machtblöcke Enshgerd-Ahk-Bund, Trukrek-Hun-Reich und Guragkor-Gmen-Allianz. Unterstützt durch das Galaktikum werden die industriellen und wirtschaftlichen Standards wieder gehoben und die internen Streitigkeiten durch die Zuweisung geeigneter Kolonialwelten gemildert. Trotzdem erfährt Topsid eine Aufrüstung im großen Stil, was zu einem Waffenembargo durch das Galaktikum führt.

Im November 1169 NGZ führen Übergriffe auf Raumschiffe aus Hangay zu der Entsendung einer Kommission nach Topsid. Die der Gruppe angehörende Dao-Lin-H'ay entkommt dabei knapp einem Attentat.

Handlung

Seit dem Jahre 1149 NGZ bemüht sich das Galaktikum, den in die Primitivität zurückgefallenen und in drei Blöcke gespaltenen Planeten Topsid an den galaktischen Standard heranzuführen. Nachdem die Industrie und Wirtschaft Topsids auf das notwendige Niveau gebracht worden sind, erhalten 1155 NGZ der Enshgerd-Ahk-Bund Mahkaman im Genshaka-System, das Trukrek-Hun-Reich Trakrun im Trukanur-System und die Guragkor-Gmen-Allianz Kimako im Kogmena-System als Kolonialwelten, um die internen Machtkämpfe zu ersticken. Außerdem werden jedem der drei Reiche zwölf Wachforts des ehemaligen Chronopuls-Walls zugeteilt. Die nachfolgende rasante Aufrüstung Topsids veranlasst das Galaktikum 1156 NGZ zu einem Waffenembargo. Alle drei topsidischen Staaten erhalten allerdings einen Sitz in der Völkergemeinschaft.

Anfang November 1169 NGZ macht Dao-Lin-H'ay Homer G. Adams auf Zwischenfälle zwischen topsidischen Raumschiffen und Einheiten der Hangay-Völker aufmerksam, als deren Galaktische Rätin sie fungiert. Durch wirtschaftlichen Druck zwingt Adams die Topsider daraufhin, einer Kommission des Galaktikums, der neben Terranern, Blues, Unithern und Ferronen auch Dao-Lin-H'ay angehört, Zugang zu ihren Planeten zu gewähren. Der in den Diensten der Triumvirn von Enshgerd-Ahk stehende Shakian-Grod, der als Sohn eines enteigneten Bauern eine Schule für Saboteure besucht und später die diplomatische Laufbahn eingeschlagen hat, wird von dem Klon Gorgol, seinem Lehrer und jetzigen Geheimdienstleiter des Bundes, durch Erpressung zu einem Attentat auf Dao-Lin-H'ay, der Vertreterin der verhassten Bewohner Hangays, gezwungen. Der Diplomat, der überzeugt ist, dass nur ein geeintes Topsid Anerkennung in der Milchstraße finden kann und seinem Volk daher die extragalaktischen Völker als Feindbild vermittelt hat, lockt die Kartanin am 29. November in eine Falle. Er rettet ihr jedoch im letzten Augenblick das Leben und wird im Auftrag des Triumvirats als angeblicher Verräter hingerichtet.

Unterdessen nimmt Willom am 15. November Sato Ambush an Bord der ANEZVAR auf und startet mit dem Pararealisten und Eirene nach Akkartil. Am 30. November brechen Perry Rhodan mit der ODIN, Reginald Bull, Alaska Saedelaere, Ernst Ellert und Testare mit der CIMARRON, Atlan mit der KARMINA und Gucky, Beodu und Salaam Siin mit der HARMONIE zum Simban-Sektor auf.

Innenillustrationen