Gen-Tod (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2088)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2088)
PR2088.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Die Solare Residenz
Titel: Gen-Tod
Untertitel: Finale für die Monochromen – nur Zheobitt weiß eine Rettung
Autor: Michael Nagula
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Michael Wittmann (1 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 28. August 2001
Hauptpersonen: Rain T. Farkim, Zheobitt, Perry Rhodan, Jani Keitz
Handlungszeitraum: April 1304 NGZ
Handlungsort: Kalups Pforte-System
Report:

Ausgabe 332: Rißzeichnungs-Techniklexikon (VII) St – Y (Christoph Anczykowski)

Kommentar: Rettung in Sicht?
Glossar: Imart-Koalition / Jani Keitz / Monochrom-Mutanten; Symptome / Dr. Utea Nermalldo / Myla N'gher / Kempar Onyx
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Der halbtote Julian Tifflor trifft per Transmitter auf der LEIF ERIKSSON ein, wird sofort von Prak-Noy operiert und anschließend in ein Heilbad gelegt. Durch die umgehend eingeleiteten Maßnahmen sind seine Überlebenschancen recht gut. Gleichzeitig ist der Leichnam Morkhero Seelenquells von dem Ara Zheobitt übernommen worden. Dieser hat indessen entdeckt, dass der genetisch programmierte Tod der Monochrom-Mutanten mit einer Abnahme der Mitochondrienzahl einhergeht und als Gegenmittel Zheob-0134 entwickelt. Zur Erprobung sind bereits vor vier Tagen die Telepathin Rosita la Camarx, der Telekinet Francesco Riviera sowie die Teleporterzwillinge Rulf und Spizak Salenka von der ROALD AMUNDSEN zur ZENTRIFUGE II gebracht worden.

Auf der ROALD AMUNDSEN, die von Jani Keitz kommandiert wird, befinden sich mittlerweile 3500 Monochrom-Mutanten. Bis zum 29. April 1304 NGZ erleiden dreizehn von ihnen den Gen-Tod. Darunter befindet sich auch Jellyanne Brecht, die Freundin des Mutantensprechers und Teleporters Rain T. Farkim. Er verliert jetzt die Beherrschung und setzt eine Revolte in Gang. Dabei gehört Goldbach zu seinen engsten Verbündeten, der als Temporaldesigner imstande ist, die jeweils zwei letzten Sekunden rückgängig zu machen.

Die Wut und Enttäuschung der Mutanten wird noch angestachelt, als bekannt wird, dass auf der ZENTRIFUGE II Riviera aufgrund der Behandlung mit Zheob-0134 an unkontrolliertem Zellwachstum gestorben ist. Den unausweichlichen Tod vor Augen, drängt Farkim die Mutanten dazu, in SEELENQUELL aufzugehen und sich so mit jenen 34.000 Monochromen zu vereinigen, die bereits bei der neuen Superintelligenz sind. Um Arkon III zu erreichen, soll die ROALD AMUNDSEN gekapert werden.

Unterdessen untersucht Zheobitt das Gewebe des toten Seelenquells und stellt fest, dass es psionische Quanten aufzusaugen vermag. Zugleich wird ihm bewusst, dass der Einsatz ihrer Parafähigkeiten die Degeneration der Mitochondrien und damit den Gen-Tod beschleunigt. Der Ara findet aber keine Möglichkeit, einen wirksamen Gewebeextrakt Seelenquells ohne gefährliche Nebenwirkungen in die Körper der Mutanten zu übertragen. Darum lässt er eine Warnung an die ROALD AMUNDSEN senden und widmet sich erneut dem Zheob-0134.

Bei der Eroberung des ENTDECKERS übersehen die Mutanten, dass Jani Keitz, der ertrusische Emotionaut Ikarius Jopro, der stellvertretende Kommandant Kempar Onyx vom Planeten Imart und die für die Sicherheit zuständige Myla N'gher mentalstabilisiert sind. Sie riegeln die Kommandozentrale ab, und Jopro steuert das Schiff in die Korona von Kalups Pforte, wo er droht, das Schiff verglühen zu lassen. Doch letztlich beendet der Zusammenbruch Farkims Bruder Killmy und weiterer Mutanten die Meuterei.

Zheobitt kommt wenig später an Bord und injiziert den Monochromen eine neue Variante des Zheob-0134. Er wird dabei von der Chefmedikerin des Schiffes, Dr. Utea Nermalldo, unterstützt. Die erste Komponente des neuen Medikamentes unterbricht die zelluläre Suizidkette im Gewebe, während die zweite die für die Produktion des Psi-Potentials verantwortlichen Gehirnareale verödet. Die Mutanten werden leben, verlieren aber ihre Paragaben. In vielen Fällen müssen trotzdem bereits zerfallene Organe durch biochemische Implantate ersetzt werden. Da die medizinische Kapazität der ROALD AMUNDSEN dafür nicht ausreicht, werden die Mutanten auf die Schiffe der LFT-Flotte verteilt, und die ZENTRIFUGE II sorgt für den nötigen Nachschub an Zheob-0134. Es können innerhalb einer Woche bis auf 59 Personen alle Monochrom-Mutanten gerettet werden.

Da er befürchtet, von SEELENQUELL gesucht zu werden, wird Zheobitt vorläufig bei den Terranern bleiben. Am 30. April empfängt Perry Rhodan einen Kurier von Quinto-Center. Monkey fordert den Residenten auf, die LFT-Flotte bereit zu halten. Der Kurier weiß, dass sich Blo Rakane im Hauptquartier der Neuen USO aufhält und sich im  Wikipedia-logo.pngOrbit des Asteroiden mehrere ODIN-Einheiten befinden, die etwas im Schlepp haben, das unter einem Diffusorfeld verborgen liegt.

Innenillustration