Das rote Universum (Silberband)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRHC9)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

<< Festung Atlantis | 

Das rote Universum

 | Thora >>

2. Zyklus: Atlan und Arkon – Band 3

Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Silberband. Für weitere Bedeutungen, siehe: Das Rote Universum (Begriffsklärung).
Überblick
Serie: Silberbände (Band 9)
HC9.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Covervorlage
PR0069.jpg
Heft: PR 69
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Zyklus: 2. Zyklus: Atlan und Arkon – Band 3
Titel: Das rote Universum
Enthaltene Originalromane:
(in der Reihenfolge des Buches):
  1. PR 68 Hetzjagd durch die Dimensionen
  2. PR 69 Im Halbraum lauert der Tod
  3. PR 70 Die letzten Tage von Atlantis
  4. PR 75 Das rote Universum
  5. PR 76 Unter den Sternen von Druufon
  6. PR 77 In den Fesseln der Ewigkeit
Bearbeitung: William Voltz
Autoren:
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: Mai 1981
Handlungszeitraum: 2042 - 2043
Handlungsort: ...
Risszeichnung: Materietransmitter von Rudolf Zengerle
Seiten: 432
ISBN: ISBN 3-8118-2014-1
Zusätzliche Formate: Bertelsmann-Ausgabe, Jubiläumsausgabe, Hörbuch, E-Book

Inhalt

Perry Rhodan und Reginald Bull müssen ihre zweite Zelldusche auf Wanderer erhalten, aber der Planet ist verschwunden. Berechnungen zeigen, dass in der Bahn von Wanderer eine Überlappung mit der Eigenzeit der Druuf stattgefunden hat.

Eine Gruppe mit Rhodan dringt mit einer Kaulquappe in das Druufuniversum ein. Sie finden dort auf dem Planeten Solitude seekuhähnliche Intelligenzen, die ihren Geist vom Körper trennen können. Sie wurden von den Druuf missbraucht und versklavt. Ein Wesen, welches sie Nathan nennen, können sie befreien, und es schließt sich den Terranern an. Diese können Daten ermitteln, die nach der Rückkehr in das eigene Universum ausgewertet werden. Spezialisten versuchen, die Position Wanderers zu berechnen.

Sie finden Wanderer jedoch nicht am berechneten Ort, es wird nur ein ungewöhnliches Signal empfangen. Nach einem misslungenen Teleportersprung Ras Tschubais erkennt Rhodan, dass Wanderer in einem Halbraum zwischen der vierten und fünften Dimension gefangen ist. Das Wesen von Solitude, Nathan, löst seinen Geist vom Körper und gelangt nach Wanderer, dort wird es jedoch festgehalten.

Atlan und Rhodan gelingt es, mit Hilfe der Fiktivtransmitter in einer Gazelle nach Wanderer zu gelangen, Reginald Bull und Mike Tompetch fliegen zu einer anderen Stelle, als diese in den Normalraum ragt. Eine zweite Gruppe erreicht mit Rhodan und Nathans Körper eine andere Stelle Wanderers.

Beide Gazellen verlieren ihre gesamte Energie, Bull kann aber mit Tompetch die zentrale Stadt Wanderers erreichen und die Gazelle Rhodans mit Energie versorgen. Nachdem alle das Physiotron erreichen, können sie die Zelldusche erhalten, Nathan kann in seinen Körper zurückkehren. Die entzogene Energie der beiden Gazellen und die Energie, die Nathans Rückkehr in den Körper freisetzen, lassen Wanderer endlich in den Normalraum zurückstürzen.

Da Reginald Bull im Halbraum gelandet war, führte seine Zelldusche dazu, dass er immer jünger wird. Da ES sich nicht meldet, bringen Rhodan und Atlan das Physiotron mit einer Plattform ins Druufuniversum, da sie sich dort günstigere Bedingungen erhoffen. Dort wird die Zelldusche wiederholt, und Bulls Zustand wird wieder normal.

22 Lichtjahre vom Myrtha-System entfernt kommt es zu einer stabilen Überlappungsfront mit dem Druufuniversum und Rhodan dringt mit dem Kreuzer CALIFORNIA in das rote Universum ein. Durch eine Nottransition gelangen sie in das Zentralsystem der Druuf. Auf Hades, dem dreizehnten Planeten des Systems, wird ein Transmitterstützpunkt angelegt. Durch einen erneuten Angriff der Druuf muss die CALIFORNIA sich zurückziehen, Perry Rhodan, Atlan und Fellmer Lloyd bleiben in dem Stützpunkt zurück.

Als die Transmitteranlage grün zeigt, glaubt Rhodan, die DRUSUS sei als Gegenstation im Druufuniversum angekommen, aber Rhodan, Atlan und Lloyd landen auf der Hauptwelt der Druuf. Dort sehen sie erstmals die Fremden, können ihnen aber entkommen. Lloyd empfängt den telepathischen Ruf eines Unbekannten, der Rhodan kennt. Mit Hilfe des Fremden können sie zurück nach Hades springen. Beim zweiten Transmittersprung landen sie endlich in der Transmitterstation der DRUSUS.

Perry Rhodan lässt das geheimnisvolle Kugelwesen aus dem Tatlira-System holen, das Harnahan 1983 dort entdeckte. Er bittet es um Hilfe im Kampf gegen die Druuf. Das Wesen kennt die Druuf und willigt ein, es erhält den Namen Harno.

Die Robotschiffe Arkons kämpfen gegen die ins Normaluniversum eindringenden Druuf. Die DRUSUS, KUBLAI KHAN und die CALIFORNIA retten ein Druufschiff vor den Robotschiffen und fliegen durch die Entladungszone. Rhodan will mit einem Plan zwei Gefahren lösen, die Druuf und den Robotregenten. Zum Schein geht Rhodan ein Bündnis mit den Druuf ein und landet auf Druufon. Harno und Gucky stellen fest, dass der Fremde, der versuchte, mit Rhodan Kontakt aufzunehmen, ein Geist im Körper eines druufschen Chefwissenschaftler ist. Rhodan erkennt, dass es sich um Ernst Ellert handelt.

Als eine Robotflotte Arkons angreift, verlassen die Terraner Druufon. Rhodan, Gucky und Harno bleiben mit der CALIFORNIA auf Hades. Da er beide Gegner schwächen will, nimmt er mit dem Robotregenten Verbindung auf und veranlasst ihn, ein Schiff mit Robotern gegen Druufon einzusetzen. Er verlangt für sich selbst auch Kampfroboter und erhält sie.

Die arkonidischen Roboter greifen das Rechenzentrum der Druuf an, in der Zwischenzeit konnte mit Hilfe Ellerts der einzige Transmitter auf der Hauptwelt aktiviert werden. Rhodan schickte von Hades seine Roboter direkt zur Hauptwelt.

Nachdem das Rechenzentrum zerstört ist, fliegt Rhodan zurück, Ellert bleibt auf Druufon, um die Pläne des Überlichtantriebes zu erhalten.

Risszeichnung