Jillan Taoming

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Jillan Taoming war der Urururgroßvater von Siska Taoming.

Erscheinungsbild

Der im Jahre 425 NGZ 192-jährige Terraner hatte weißes Haar, schwarze Augen und gelblichbraune Haut mit tiefen Runzeln. Er ging leicht gebückt. (PR 1081)

Charakterisierung

Der Kosmogeologe und Kosmoanthropologe war auch im Alter noch geistig voll da. Er war sieben Mal verheiratet. (PR 1081)

Geschichte

Nachdem er zwanzig Jahre lang an der Wiederherstellung buddhistischer Kultstätten in China gearbeitet hatte, wurde ihm die Leitung der für Mitte 426 NGZ angesetzten Restaurierung der Wikipedia-logo.pngMogao-Grotten übertragen. Er wohnte dort bereits einige Monate vorher in einem abgelegenen Haus, um die Arbeiten vorzubereiten. (PR 1081)

Im September 425 NGZ durchbrach Clifton Callamon die Bretterwand am Eingang der Grotten und versteckte dort die Dargheten Sagus-Rhet und Kerma-Jo, um sie dem Zugriff durch die seiner Meinung nach als Invasoren nach Terra gekommenen Porleyter zu entziehen. Er erklärte Taoming die Sachlage, worauf dieser ihm Hilfe zusicherte. Wenig später waren Jillan Taomings Nachfahre Siska und vier seiner Freunde in der Umgebung der Grotten unterwegs. Die Jugendlichen sahen Lichter bei den Grotten und informierten Jillan Taoming. Sie begegneten Kitsaiman, der sich für einen Auserwählten hielt, der die Milchstraße von den Porleytern befreien werde. Er wollte die Dargheten wegbringen und stellte Jillan sowie die Jugendlichen vor die Wahl, sich ihm anzuschließen oder zuzulassen, dass er ihre Erinnerungen an die Begegnung löschte. Alle entschieden sich für ersteres. (PR 1081) So wurde Jillan Taoming zum Mitglied der Tigerbande. (PR 1082)

In der folgenden Zeit entwickelten sich zwischen Jillan Taoming und der Kitsaiman-Anhängerin Bella Surawo zarte Bande. Nach einem fehlgeschlagenen Attentat auf zwei Porleyter musste die Tigerbande fliehen. Die Porleyter setzten eine Hundertschaft Kampfroboter gegen die Gruppe ein. Taoming bat Alaska Saedelaere um Hilfe. Der Maskenträger erstattete Perry Rhodan Bericht. Gesil, die ebenfalls zugegen war, nahm die Sache in die Hand und machte die Roboter unschädlich. Währenddessen brachte die Tigerbande die Dargheten in ein neues Versteck und erkundete eine uralte Transmitterstation unterhalb der Stadt Terrania. Die gesamte Tigerbande durchschritt den noch funktionsfähigen Transmitter, ohne zu wissen, auf welche Gegenstation er eingestellt war. (PR 1082)

   ... todo: Infos aus PR-TB 243 ...

Quellen