Endreddes Gesetz (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1770)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Heftroman. Für das Robotergesetz, siehe: Endreddes Gesetz.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1770)
PR1770.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Hamamesch
Titel: Endreddes Gesetz
Untertitel: Atlan im Gefängnis von Schingo – und als Außenseiter im Bezirk
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Donnerstag, 27. Juli 1995
Hauptpersonen: Atlan, Perry Rhodan, Reginald Bull, Indra Priatar Jonos, Dao-Lin-H'ay
Handlungszeitraum: 1220 NGZ
Handlungsort: Hirdobaan
Computer: Merkwürdige Gesellen
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Nachdem sie am 25. August 1220 NGZ aus ihren Kabinen verschwunden sind, erwachen Reginald Bull, Indra Priatar Jonos und Fink Petticul auf Level 6 in Endreddes Bezirk. In den folgenden Tagen erkunden sie die zwölf zugänglichen Level des Bezirks und stellen fest, dass sie alle 13:01 Stunden verschwinden, um nach der gleichen Zeitspanne wieder auf Level 6, genannt Zonder-Myry, zu erscheinen. Dem allgegenwärtigen suggestiven Einfluss, der sie zur Reparatur der unterirdischen Anlagen auffordert, können sie relativ problemlos widerstehen.

Während Bull mit Graffitis an den Trichtertürmen auf seinen Standort am Fernkarussell von Zonder-Myry hinweist, um potenzielle Verbündete zu gewinnen, beschäftigt sich Indra Priatar Jonos mit den Opera-Robotern. Mit Hilfe einiger technischer Geräte gelingt es ihr, eine der blauen Einheiten zu deaktivieren und die Recheneinheit mit einem Kleinsyntron anzuzapfen. Dabei stößt sie auf »Endreddes Gesetz«, fünf Grundsatzregeln, nach denen die Opera-Roboter in dieser Reihenfolge agieren:

1. Ein Opera-Roboter schützt Endreddes Bezirk gegen alle Gefahren und sorgt für dessen Erhaltung und Erneuerung.
2. Ein Opera-Roboter schützt sämtliche Anlagen, Lebewesen und Ideen, die der Rekonstruktion des Bezirks dienlich sind.
3. Anlagen, Lebewesen und Ideen, die der Rekonstruktion des Bezirks entgegenstehen, werden eliminiert.
4. Ein Opera-Roboter schützt sich gegen alle Gefahren, um Gomasch Endredde dienen zu können.
5. Ein Opera-Roboter opfert seine eigene Existenz, wenn es der Erhaltung zuvor genannter Anlagen, Lebewesen oder Ideen dient.

Offensichtlich durch einen Notruf des angezapften Opera-Roboters herbeigerufen, erscheinen unzählige weitere Maschinen. Sie zerstören den deaktivierten Roboter und töten Indra Priatar Jonos. Als Reginald Bull die Leiche der Frau erreicht, trifft Atlan ein, der wegen Bulls Graffitis nach Level 6 gekommen ist. Die beiden Zellaktivatorträger bestatten Jonos auf Level 5, genannt Deffert. Später stellen sie fest, dass das Grab eingesunken ist, der Körper also anscheinend immer noch oszilliert.

In der Folgezeit versuchen Atlan und Bull, die Reparaturwut der Galaktiker mit der Bewegung »Anti-Endredde« einzudämmen, da sie befürchten, dass sich die ehemaligen Imprint-Outlaws im wahrsten Sinne des Wortes tot arbeiten. Die Aktion hat nicht den gewünschten Erfolg, führt allerdings die drei Phasenspringer Belavere Siems, Dino Gonkers und Fherll Checkert, die seinerzeit mit Bull die Containerwelt Torresch angeflogen haben und mit den Imprint-Würfeln der Admiralin Stomal Zystaan in Berührung gekommen sind, zu den Zellaktivatorträgern. Mit nunmehr sechs Personen erforschen sie weiter Endreddes Bezirk. Sie stellen dabei fest, dass auf allen zwölf erreichbaren Welten des Bezirks der Reihe nach Erdbeben stattfinden, und zwar im Abstand von jeweils einer Stunde. Für die Dauer der Beben sind die High-Tech-Waren aus der Milchstraße gestört, während die Karusselle weiter störungsfrei funktionieren.

Eines der Beben führt dazu, dass Atlan, der mit einem primitiven selbst gebauten Gleiter gerade Level 10 erkundet, mit der Maschine ins Meer stürzt und dabei schwerste Verletzungen erleidet, kurz bevor sein 13:01 Stunden-Aufenthalt in Endreddes Bezirk beendet ist. Als er wieder in seiner Zelle auf Schingo materialisiert, werden seine inneren Verletzungen und Knochenbrüche sofort medizinisch versorgt. Dies führt dazu, dass Atlan bei seiner Rückkehr nach Level 1 erkennt, dass er in der Zeit seiner Abwesenheit sich irgendwo aufhalten muss, wo man ihm wohlgesinnt zu sein scheint. Der Arkonide ruht sich daraufhin in den folgenden Tagen in den Kantinen von Level 1 aus, um zu versuchen, während seiner On-Phase zu erwachen. Mithilfe seines Extrasinns gelingt es ihm schließlich, am 16. September 1220 NGZ eine Minute vor seiner Rückkehr in Endreddes Bezirk die Augen zu öffnen.

Während Atlan nach und nach seine Wachphasen ausdehnen kann und Perry Rhodan über Endreddes Bezirk berichtet, erscheint Ronald Tekener mit einer Brandwunde im Gesicht in seiner Zelle. Kurz darauf erreicht die NJALA mit Dao-Lin-H'ay Schingo. Die Bilder des Sternenhimmels aus der Maschtaren-Suite auf der Residenzwelt Verdrai werden von Atlan nicht wiedererkannt.

Am 20. September 1220 NGZ erscheint die RACHES über der Gefängniswelt. Der Cryper Coram-Till kündigt an, über neue Informationen zum »Zug der Herrscher« zu verfügen.

Innenillustration