JASON

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Dolan. Für das Raumschiff, siehe: JASON (Raumschiff).

JASON war der Eigenname eines Dolan.

PR2795.jpg
Heft: PR 2795
© Pabel-Moewig Verlag KG

Übersicht

Alle offensiven Waffensysteme des Dolans wurden entfernt und er verfügt über ein Lineartriebwerk halutischer Bauart.

Technische Daten

Siehe Dolan.

Bekannte Besatzungsmitglieder

  • Kommandant – Fehlte bei seiner Entdeckung. Der Platz sollte durch den Haluter Troven Lanc besetzt werden, um das Bewusstsein einer Ordischen Stele von Ockhams Welt zu entfernen. Stattdessen erklärte sich Yemaya Shango bereit, ihr Bewusstsein als Ankerperson und Exekutor 1 auf JASON zu übertragen. Damit fehlte weiterhin ein organischer Kommandant. (PR 2795)
  • Exekutor 1 – Navigation und Kosmonautik; fehlte bei seiner Entdeckung. Der Platz wurde von der ockhamischen Wissenschaftlerin Yemaya Shango eingenommen. (PR 2795)
  • Exekutor 2 – Flugtechnik; vermutlich nach den Ereignissen auf Ockhams Welt durch das Bewusstsein einer Ordischen Stele besetzt. (PR 2795)
  • Exekutor 3 – Betriebsmechanik; aktiv; ursprüngliche Identität und Herkunft unbekannt; auf Ockhams Welt ersetzt durch ein synthetisches Pseudo-Bewusstsein.
  • Exekutor 4 – Ortung und Kommunikation; aktiv; ursprüngliche Identität und Herkunft unbekannt; auf Ockhams Welt ersetzt durch ein synthetisches Pseudo-Bewusstsein.
  • Exekutor 5 – Eigenmotorik des Dolan; aktiv; ursprüngliche Identität und Herkunft unbekannt; auf Ockhams Welt ersetzt durch ein synthetisches Pseudo-Bewusstsein.
  • Exekutor 6 – Waffen und Abwehr; ist bedingt einsatzfähig; ursprüngliche Identität und Herkunft unbekannt; auf Ockhams Welt ersetzt durch ein synthetisches Pseudo-Bewusstsein.
  • Exekutor 7 – Analyse und Registratur; aktiv; ursprüngliche Identität und Herkunft unbekannt; auf Ockhams Welt ersetzt durch ein synthetisches Pseudo-Bewusstsein.

Geschichte

PR2958Illu.jpg
JASON im Sokarsystem.
Heft: PR 2958 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG

JASON wurde im Jahr 49.989 v. Chr. während des Lemurisch-halutischen Krieges von dem Schwingungswächter Dhos Darn genutzt. Bei einem Angriff auf einen Planeten im 89. Tamanium der Lemurer wurde der Dolan von den Verteidigern angeschossen und stürzte auf einer Eiswelt ab. Dhos Darn ließ JASON zum Sterben auf dem Planeten zurück und verschwand. Dort fanden ihn der calurische Konsequenztelepath Kokuloón und seine Lebensgefährtin Belnyse, die Besatzungsmitglieder des Rettungsschiffes CASCODO waren. Kokuloón gelang es, sich telepathisch mit dem Dolan zu verständigen und dessen Schmerzen und Verwirrung erweckten sein Mitleid. Mit dem Beiboot CODO-I bargen sie JASON und schleppten ihn zu einer Sonne im Halo der Milchstraße. Dort ließ er den Dolan in einen niedrigen Wikipedia-logo.pngOrbit sinken. Dieser schaltete seinen Körper in einen Sondermodus, in dem er sehr lange Zeit in einer Art Schlaf überdauern und sich regenerieren konnte. (PR 3112)

Über 50.000 Jahre später wurde der Dolan um das Jahr 1317 NGZ von dem Haluter Troven Lanc entdeckt. Von den sieben Exekutoren waren bereits fünf tot. Lanc gab dem Dolan den Namen JASON und spendete sogar eigene Stammzellen, um ihn wieder zu regenerieren. Der Haluter wurde so zur primären Bezugsperson für den Dolan. (PR 3112, PR 2795)

Perry Rhodan ließ auf Ockhams Welt an JASON forschen. Diese Untersuchungen wurden teilweise aus seinen privaten Mitteln bestritten. (PR 2724, S. 18, PR 2795)

Spätere Gerüchte besagten, die Taufe auf den Namen JASON sei erst auf Ockhams Welt durch Roi Danton erfolgt. JASON wurde auf Ockhams Welt das Bewusstsein einer Ordischen Stele sowie jenes der todkranken Wissenschaftlerin Yemaya Shango übertragen. Im Anschluss verließ der Dolan den Planeten mit unbekanntem Ziel. (PR 2795)

Genesis

JASON tauchte erneut auf Wanderer auf, wo er im Jahre 1551 NGZ dem Team von Opiter Quint beim Verlassen der Scheibenwelt verhalf. (PR 2919) Anfang November wurde der Dolan an Bord der NEÈFOR verladen und machte die Reise nach Canis-Major mit. (PR 2925, S. 4) Dort landete er am 8. November auf Thoo, wo er als Basis für Opiter Quint und seine Begleiter bei der Suche nach Artefakten von ES diente. Dabei wurde er während eines Angriffes der Trakkods verletzt. (PR 2936)

Am 9. April 1552 NGZ wurde JASON von der NEÈFOR im Sokarsystem ausgeschleust. Das Schiff landete dann in der Nähe der VRITRA MADIA auf Kaikiark und war die mobile Basis für die Erkundung des Wracks. (PR 2958, S. 13) Am 13. April, während des Rückfluges ins Solsystem, materialisierten Atlan, Fitzgerald Klem und Tamareil an Bord des Dolans. Nach einer Besprechung mit Admiralin Anna Patoman setzte JASON den Flug ins Zhytorsystem an Bord der NEÈFOR fort. (PR 2972, S. 7)

Mythos

Im Jahr 1556 NGZ, während der prä-raptischen Phase flog JASON unter dem Kommando von Opiter Quint bei einer Forschungsmission einen Hyperlokationswürfel im Solsystem an und wurde dabei um 446 Jahre in die Zukunft versetzt.

Quellen

PR 2795, PR 2919, PR 2925, PR 2936, PR 2958, PR 2972, PR 3112