Spaphu

Aus Perrypedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Spaphu, auch als Kondor-Galaxie bezeichnet, ist der Standort eines Fragment-Refugiums von ES. Sie ist außerdem die Heimatgalaxie der Sorgoren. (PR 3168, PR 3221)

Die beiden Hauptarme der Balkenspiralgalaxie sind Spa-Achar und Spa-Garacht. Diese entstanden als eine Kleingalaxie, die von den Bewohnern Spaphus Quaphan bezeichnet wird, an Spaphu vorbeizog. (PR 3231, PR 3242 – Glossar)

NGC 6872.jpg
Astrophysikalische Daten: Spaphu
Katalogbezeichnung: NGC 6872
Andere Namen: Kondor-Galaxie
Entfernung zur Milchstraße: ≈212 Mio. Lichtjahre
Entfernung nach Morschaztas: ≈244 Mio. Lichtjahre
Typ: Balkenspirale
Bekannte Völker
Anezianer, Apucrate, Arberati, Arvuti, Baccunen, Bagayka, Checcoiren, Cunuur, Cyv, Danisier, Dulwvip, Fayyud, Glainer, Kas'dzar, Khassu Than, Kollkor, Lletha, Louwhanen, Noiran, Omomi, Onquoren, Pertsuma, Prym, Oumonista, Sangonier, Sasavi, Schempra, Sman, Sorgoren, Tashzuren, Tilt, Vaganten, Wij'sun, Yellionen, Zzuka
Sternenreiche
Baccunarchie (PR 3243), Dominanten Vier (PR 3243), Domäne Daio (PR 3243), Einigen Onquornat (PR 3242), Freien Sternenvaganten (PR 3243), Reich der Lletha (PR 3243), Zentrumsförderation (PR 3243)
Verkehrssprache: Spaphri
Besonderheiten
Standort eines Fragment-Refugiums sowie eines Konversen-Relais

Übersicht

Spaphu ist 212 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt. (PR 3220)

Die Galaxie besteht aus eintausend Milliarden Sonnen. Die gesamte Galaxie Spaphu durchzieht ein Transmittersystem, der Hyperfluss. Spaphu hat vier Großreiche, fünfzig mittlere Sternenstaaten und weitere Tausende kleinere Sternenreiche. (PR 3231) Die aktuelle spaphische Zeitzählung wird berechnet nach der Wiederinbetriebnahme des Hyperflusses. Abgekürzt n.I. Das Jahr 2097 NGZ entspricht 24.877 n.I. (PR 3244, PR 3245) Die Einheitswährung sind Transpare. (PR 3245)

Im Halo von Spaphu wurde im Netz der Chaoporter FENERIK gebaut. (PR 3251)


Bekannte Sternhaufen, Dunkelwolken und Ähnliches

Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten und Monde

Geschichte

Bei ihrer Unterredung mit dem Bordrechner DAN der LEUCHTKRAFT im Jahre 2071 NGZ erfuhr Soynte Abil, dass die Heimatgalaxie der Sorgoren Spaphu heißt. Ihr Herkunftsplanet trägt den Namen Sorgorenland. (PR 3168)

Aus der Obsidian-Datei konnte NGC 6872 als einer der beiden darin hinterlegten Standorte der Fragment-Refugien identifiziert werden. Da zu dieser Zeit ein Erreichen der Galaxie an den technischen Möglichkeiten der Galaktiker scheiterte, wurde die Information zunächst nur einem kleinen Kreis zugänglich gemacht. Im Hintergrund arbeitete man an einer Aufrüstung der RAS TSCHUBAI, um das Ziel in Angriff nehmen zu können, was bis 2096 NGZ allerdings noch nicht der Fall war. (PR 3220)

Nach dem Diebstahl der LEUCHTKRAFT am 23. Juni 2096 NGZ durch Soynte Abil und deren Flucht erfuhr Alaska Saedelaere Ende Juli 2096 NGZ, dass NGC 6872 mit Spaphu identisch ist, dies war den Galaktikern zuvor unbekannt. Er erfuhr auch, dass die LEUCHTKRAFT bereits nach Spaphu unterwegs war. (PR 3221) Im Mai des Jahres 2097 NGZ wurde die LEUCHTKRAFT von Shema Ghessow in Spaphu lokalisiert. (PR 3232)

Zu einem späteren Zeitpunkt brachen Alaska Saedelaere, Gry O'Shannon und weitere Besatzungsmitglieder mit dem Beiboot der LEUCHTKRAFT, der ZYLINDER-X, ebenfalls in die Kondor-Galaxis Spaphu auf. (PR 3228)

Am 8. September des Jahres 2096 NGZ brachen Perry Rhodan, Antanas Lato und Shema Ghessow mit der Sextadim-Kapsel RA von Gruelfin aus durch die Sextadim-Konverse nach Spaphu auf. Die Reise ging über zweihundertvierundvierzig Millionen Lichtjahre. Sie kamen Anfang Mai des Jahres 2097 NGZ dort an. (PR 3230)

Im Frühjahr des Jahres 2098 NGZ erreichte die wiederhergestellte RAS TSCHUBAI die Galaxie Spaphu. (PR 3250, PR 3251)

Quellen