Zu den Sternen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 41)
Neo041.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Das Große Imperium
Titel: Zu den Sternen
Autor: Marc A. Herren
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 12. April 2013
Hauptpersonen: Sid González, Maurice S. Hollander, Chaktor, Rinkhel, Reginald Bull, Allister T. Whistler, Novaal, Jeethar
Handlungszeitraum: 16. März bis Ende April 2037
Handlungsort: Baikonur, Terrania Orbital
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 11
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Sid González besucht die Raumakademie Baikonur unter der Tarnidentität Rodrigo de Vivar. Chaktor, der González erkannt hat, warnt diesen eindringlich vor seinem Mitschüler Maurice S. Hollander.

Während Reginald Bull die Operation Switch durchführt, um die Positronik von Terrania Orbital durch eine wenige widerspenstige zu ersetzen, sabotiert Hollander erst den Orbitallift und stiehlt dann mit González eine Leka-Disk. Sie fliegen zum Mars. Bei der Landung explodiert die Disk. González teleportiert mit Hollander zur Oberfläche.

Trotz des Zwischenfalls gelingt es Jeethar und Allister T. Whistler, die Stationspositronik zu überlisten.

Handlung

Sid González sucht eine neue Herausforderung und wird von Allan D. Mercant und Homer Gershwin Adams unter der Tarnidentität Rodrigo de Vivar als Kadett in die Raumakademie Baikonur eingeschrieben. Sein Ausbilder ist der Ferrone Major Rinkhel. Sid-Rodrigos Mitschülern Maurice S. Hollander hegt einen geradezu irrationalen Hass auf den Ferronen und eckt regelmäßig an.

Als Chaktor als Zusatzausbilder die Kadetten unterrichten soll, erkennt er González, lässt sich jedoch nichts anmerken. Chaktor sucht González nachts auf und kritisiert die Scharade. González kann ihn überzeugen das Spiel mitzuspielen, da ein Bekanntwerden von Sids Mutantenstatus die Ausbildung massiv erschweren würde. Chaktor warnt González eindringlich vor Hollander, der in seinen Augen einen destruktiven Charakter besitzt und ein selbstzerstörerisches Verhalten an den Tag legt.

In Terrania plant Reginald Bull die schwer kalkulierbare Bordpositronik von Terrania Orbital durch die des schwer beschädigten Kreuzers GHERWAN zu ersetzen. Der Versuch des Naat-Hackers Jeethar die Positronik zum Herunterfahren zu bringen scheitert. Die Positronik schützt sich mit hohem Aufwand, so dass Bull im Einsatz von Allister T. Whistler eine letzte Möglichkeit sieht. Innerhalb kürzester Zeit freundet sich das wahnsinnige Genie mit Jeethar an. Sie kommen zur Erkenntnis, dass die Positronik einer Grundprogrammierung folgt, alle autorisierten Personen, die sich in der ehemaligen Venus-Zuflucht aufhalten, vor Gefahren zu schützen. Damit die Positronik einer Änderung ihrer Programmierung zustimmt, soll sie in einen Konflikt mit den Robotgesetzen gebracht werden.

Die Naat-Kommandanten spielen der Positronik vor, dass sie das Bündnis mit den Terranern brechen und sich zu den Herren der Erde aufschwingen wollen. Sie greifen Terrania Orbital an. Zuerst wehrt sich die Positronik passiv mit ihren kräftigen Schirmfeldern. Als der Beschuss andauert, droht sie mit dem Einsatz der »Ultimativen Vernichtungswaffe«. Wie aus dem Nichts heraus explodieren Fusionsbomben von 2,1 Gigatonnen, wie Bull von der NESBITT-BRECK aus beobachtet. Die beiden angreifenden Arkon-Raumer überstehen den Angriff zunächst unbeschadet.

Zur gleichen Zeit reisen die Kadetten aus Baikonur mit dem Himmelsfahrstuhl hinauf nach Terrania Orbital. Während der Fahrt nach oben informiert Rinkhel Hollander und Sid-Rodrigo, dass er sie als die Urheber eines billigen und rassistischen Streichs identifiziert hat und beide aus der Akademie entlassen werden sollen. Hollander manipuliert die Steuerung des Lifts und bremst ihn ab. Im entstehenden Chaos zwingt Hollander González, mit ihm eine im Hangar stehende Leka-Disk zu kapern und zu fliehen. Hollander beschließt sich auf dem Mars zu verstecken. González will ihn überwältigen, doch Hollander ist stärker. Bei der Landung explodiert die Disk und González teleportiert mit Hollander zur Oberfläche.

Dem Hacker-Duo Jeethar und Whistler gelingt es schließlich die Positronik zum Reboot zu zwingen, womit die fragwürdige Zusatzprogrammierung von Kosol ter Niidar verloren geht.