Lausche der Stille!

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3083 | 3084 | 3085 | 3086 | 3087 | 3088 | 3089 | 3090 | 3091
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3087)
PR3087.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Mythos
Titel: Lausche der Stille!
Untertitel: Die Geschichte des Bergs – der zu den Sternen reisen wollte
Autor: Oliver Fröhlich
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Swen Papenbrock (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 16. Oktober 2020
Hauptpersonen: Aipu, Der TARA-Psi, Die Hirtin
Handlungszeitraum: 10. und 11. Juli 2046 NGZ
Handlungsort: Emlophe
Risszeichnung: »Handelsraumer der Barniter - DANTON-Klasse«
(Abbildung) von Andreas Weiß
Glossar: Emuladsu, Dupa / Haluter / Superintelligenz
Besonderes:

Erstes nicht mehr in Rastatt gedrucktes Heft.

Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Die galaktische Eingriffgruppe bringt sich auf einer Insel in Sicherheit. Dort erzählt ihnen Aipu die Geschichte einer Superintelligenz. Ein »Ei« stürzte auf den Planeten Noinou und erzeugte den Berg Hath. Es suchte jene, die es im Schweigen hören konnten, denn es wollte zu den Sternen zurück. Die Noi Hathang vernahm es und hatte seltsame Ideen – vom Rad bis hin zu Luftschiffen. Nach ihrem Tod erhielten immer drei Nachfolger je ein Organoid. Sie errichteten ein Sternenreich. 3, 9, 27, 81, schlussendlich 43.046.721 Träger von Organoiden bildeten das Kollektiv Hath'Hathang. Die Kosmokratin Mu Sargai und ein Wesen namens ES waren zugegen, als dieses Kollektiv endete und HATH'HATHANG begann.

Handlung

Am 10. Juli 2046 NGZ holt der TARA-Psi Dupa Emuladsu per Teleportation zum Rest der Gruppe. Er lässt es wie eine Entführung aussehen, denn die Jägerin Nuanit Takkuzardse hat möglicherweise den Verdacht, dass Emuladsu gemeinsame Sache mit den Galaktikern macht. Mit einem U-Boot macht sich die Gruppe auf den Weg zur Insel Goinad. Dort gibt es eine weitgehend verlassene Ortschaft, die sich als Versteck eignet. Unterwegs erklärt Aipu, dass er HATH'HATHANGS Erinnerungen teilt. Er empfindet dies als quälend und verschafft sich Erleichterung, indem er die Lebensgeschichte der Superintelligenz erzählt.

Noinou, ein Planet der roten Sonne Mic'Mithar, ist die Heimat der Nou. Die dreibeinigen Intelligenzwesen sind ein Volk von Ackerbauern und Viehzüchtern auf einer niedrigen Entwicklungsstufe. Auf der Insel Re'Re erhebt sich ein erloschener Vulkan an einer Stelle, auf die Überlieferungen der Bewohner des nahen Dorfes Amm'Re zufolge vor Äonen etwas aus dem Himmel herabgestürzt ist. Für die Nou ist der Stille Berg heilig. Sie nennen ihn Hath. Protagonistin der ersten Erinnerung ist eine Hirtin. Die junge Frau ist eine Einzelgängerin, die eine besondere Verbindung mit dem Stillen Berg in sich spürt. Bei ihrer Geburt ist Schnee aus dem Krater aufgestiegen und wieder niedergesunken. Einige Flocken haben sich auf der Neugeborenen niedergelassen. Daher hat sie den Namen »Schneekind« oder »Kind des Berges« erhalten: Hathang.

Eines Tages bricht der Vulkan aus, doch die Lava erstarrt, bevor sie Amm'Re erreicht, und wieder steigt Schnee aus dem Krater auf. Der Berg, oder vielmehr das, was seit Urzeiten unter ihm ruht, spricht zu Hathang und äußert den Wunsch, zu den Sternen zu reisen. Das Wissen Haths geht auf die Hirtin über, so dass sie die Entwicklung ihres Volkes mit unzähligen revolutionären Erfindungen schnell vorantreiben kann. Nach nur hundert Jahren sind die Nou ins industrielle Zeitalter eingetreten. Hathang stirbt, bevor das erste Raumschiff den Planeten verlässt. Ihr Nachkomme Ghouzpratu findet im Sterbezimmer ein Glas mit einer farblosen Flüssigkeit, in der drei kleine Objekte schweben. Es sind Organoide, wie er aufgrund der Verbundenheit mit Hath verspürt, die er von seiner Ahnin geerbt hat. Er und zwei weitere Nou setzen sich die Organoide ein, so dass sie eins mit dem Berg und der Hirtin werden. Den größten Teil der Flüssigkeit gießen sie in den Ozean, der deshalb in den folgenden Jahrtausenden zum komplett aus Bendo bestehenden Gleißmeer wird.

Bei ihrem Tod hinterlassen die drei Nou je drei Organoide, welche neue Träger finden. Sie alle (man nennt sie Pikomaschinisten) sind mental miteinander und mit Hath verbunden, auf dessen überlegenes Wissen sie zugreifen können. So entsteht das Kollektiv von Hath'Hathang und es bildet sich ein aus hunderten Völkern bestehendes Sternenreich. Eines Tages werden die insgesamt 43.046.271 aus verschiedenen Völkern stammenden Pikomaschinisten nach Noinou gerufen. Dort sind bereits Abgesandte von Mu Sargai sowie das bizarr geformte Raumschiff einer Wesenheit namens ES eingetroffen. Die Pikomaschinisten lösen sich im Gleißmeer auf und vergeistigen sich zur Superintelligenz HATH'HATHANG. Diese rekrutiert weitere Hilfsvölker und erschafft Sternenräder als Instrumente zur Evakuierung von Planeten aus Gefahrenzonen sowie zur Friedensstiftung.

Aus dieser Geschichte wird die Erkenntnis gewonnen, dass es sich bei dem, was man als Schneeflocken wahrnehmen kann, um Pikogenten handelt – programmierte atomare und subatomare Teilchen, die von Hath ausgesandt wurden und möglicherweise allgegenwärtig sind. Finden sie einen geeigneten Wirt wie Aipu, dann wird dieser Teil des Kollektivs. Schlafner sondiert den Geist des Kindes und erkennt, dass sich die in Aipu existierenden Überreste HATH'HATHANGS allmählich auflösen. Sie gehen zur Neige.

Anmerkung

Innenillustration