Die Diebe von Valotio

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR3131)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
3127 | 3128 | 3129 | 3130 | 3131 | 3132 | 3133 | 3134 | 3135

3124 | 3125 | 

3131

 | 3132 | 3133

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 3131)
PR3131.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Innenillustration
Zyklus: Chaotarchen
Titel: Die Diebe von Valotio
Untertitel: Sie stehlen einen Chaotreiber – die Legenden des Limbuswächters
Autor: Christian Montillon
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler-Zakrzewski
Innenillustrator: Swen Papenbrock (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 20. August 2021
Hauptpersonen: Anzu Gotjian, Gucky, Perry Rhodan, Belamassu, Vetris-Molaud
Handlungszeitraum: 2071 NGZ
Handlungsort: Cassiopeia
Risszeichnung: »Gäonautikum PERSEPHONE«
(Abbildung) von Jürgen Rudig
Glossar: Vetris-Molaud; Allgemeines / Vetris-Molaud; Jugend
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Perry Rhodan, Vetris-Molaud, Lousha Hatmoon und Anzu Gotjian besuchen den tefrodischen Virth Maatvan-Vao auf dem Planeten Avol, um die weitere Vorgehensweise in Sachen FENERIK zu besprechen. In den Chaoporter kommt man nur hinein, wenn man im Besitz eines Chaotreibers ist oder einem damit ausgestatteten Lotsenschiff folgt. Vetris-Molaud schlägt den Diebstahl eines Chaotreibers vor. Hatmoon greift auf Informationen des tefrodischen Geheimdienstes zurück und bringt die Standorte von in Betracht kommenden gegnerischen Raumschiffen in Erfahrung. Die RAS TSCHUBAI wird von einigen tefrodischen Kampfschiffen begleitet, darunter die aus Andromeda stammende BOGOLO SPARTOR unter dem Kommando von Kamuna Midra. Das 2700 Meter durchmessende Schiff ist die stärkste Einheit vor Ort.

Erstes Ziel ist das Coocursystem. Dort sollten eigentlich nur ein paar gharsische Ornamentraumer unterwegs sein, doch die Einheimischen haben sich der Okkupation widersetzt und den Diktator getötet. Die Gharsen haben Verstärkung erhalten. 87 Ornamentraumer sind eine zu starke Übermacht, zumal der Einsatz von Mutanten aus verschiedenen Gründen nicht in Betracht kommt. Im Ploitsystem wird ein neuer Versuch gemacht. Dort operieren nur vier Gharsenschiffe und sechs Trikuben der Munuam. Mit ihrer Parafähigkeit spürt Gotjian den Chaotreiber auf. Er befindet sich in einem Trikubus mit aktiviertem Energieschutzschirm. Durch ein Täuschungsmanöver werden die Munuam dazu gebracht, den Schirm abzuschalten.

Gucky teleportiert mit Rhodan und Gotjian in den Trikubus. Das Trio wird entdeckt und angegriffen. Der Energieschirm wird wieder aktiviert. Den Munuam ist klar, von wo die Infiltratoren gekommen sind, und so feuern schon bald Trikuben und Ornamentraumer auf Tefroder und Terraner. Der Schutzschirm des Trikubus, in dem sich Rhodan und seine Begleiter befinden, bricht während der Raumschlacht zusammen und die Schiffshülle wird aufgerissen. Rhodan und Gotjian gelangen durch den Riss ins All. Gucky stiehlt den Chaotreiber und teleportiert mit den beiden Menschen zurück in die RAS. Die gegnerischen Einheiten ziehen sich zurück.

Der Einsatz war also erfolgreich, doch auf dem Weg ins Innere FENERIKS gibt es ein Hindernis, von dessen Existenz die Galaktiker noch nichts ahnen: Den Limbuswächter Belamassu ...

Innenillustration