Die Exemplarische Instanz

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRN254)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
250 | 251 | 252 | 253 | 254 | 255 | 256 | 257 | 258
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 254)
Neo254.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG
Zyklus: Die Tiefe
Titel: Die Exemplarische Instanz
Autor: Rüdiger Schäfer
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 11. Juni 2021
Handlungszeitraum: ...
Handlungsort: ...
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel-Moewig Verlag KG
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Kurz­zusammen­fassung

Die Gon-Mekara (die Überschweren) fliegen mit 8166 Walzenraumschiffen in das Solsystem ein und beweisen, dass sie auch über Transformkanonen verfügen. Protektor Reginald Bull muss die Macht an den Ersten Hetran, Leticron, und die Exemplarische Instanz, wie sich das Führungsgremium der Gon-Mekara nennt, übergeben und den Titel eines Verkünders der Instanz akzeptieren. Leticron hat einen Berater an Bord, den Braas'cooi, der sein Gesicht hinter einer Ledermaske verbirgt. Nathalie Rhodan da Zoltral deutet an, dass hinter Leticron andere stünden, die leicht ungeduldig werden. Ronald Tekener lernt Jennifer Thyron kennen, die Sicherheitschefin der Whistler Corporation, und flüchtet mit ihr von Mimas zum Mars. Leticron lässt sich auf dem Mars seine neue Festung errichten. Der Akone Harkon von Bass-Teth strandet auf dem Mars. Leticron, der vom Verschwinden der Erde und des Mondes überrascht worden ist, verlässt mit einem Teil seiner Flotte das Solsystem, um im Wegasystem Rohstoffe zu besorgen. Er lässt Bull als Stellvertreter zurück.

Handlung

8166 Walzenraumschiffe der Gon-Mekara oder Überschweren, von denen man auf Terra noch nie etwas gehört hat, fliegen in das Solsystem ein. Die einzelnen Schiffe sind zwischen 500 und 2000 Metern lang und ihr Konstruktionstyp, Strukturmuster und die Energiesignaturen weisen darauf hin, dass sie vor fast 10.000 Jahren gebaut wurden. Thomas Rhodan da Zoltral beobachtet alles von der NATHALIE aus. Dann erreicht ihn ein Notruf vom Pluto. Er fliegt den Kleinplaneten an und fängt aus den Trümmern von PUMA tatsächlich die Biosignatur von Überlebenden auf. Er bekommt es mit Spindelrobotern der Überschweren zu tun, die er abwehren muss, und findet dann Hamika Lee, die kommandierende Offizierin. Gemeinsam können sie den Datenkern der Station sicherstellen und ein Team, das von der Station nach Charon entsandt wurde, retten. Doch Dazzle fängt mittlerweile ein codiertes Hypersignal auf, das von Quinto-Center in alle Richtungen abgestrahlt wird.

Protektor Reginald Bull nimmt von der TERRANIA aus Kontakt mit der einfliegenden Flotte auf. Der Anführer der Überschweren, Leticron, lädt ihn auf sein Flaggschiff HETRAN-TASKAR ein. Die Terraner hätten keine Mittel, ihn aufzuhalten – und die Ortung bestätigt, dass er über mindestens 100 Transformkanonen verfügt.

Bull muss ohne Begleitung zum ersten Treffen mit dem Ersten Hetran kommen. Er lernt Kyuna kennen, die einst Leticrons Goma war und jetzt seine Beraterin ist. Ihr Gesicht ist völlig entstellt und sie besitzt ein künstliches Auge, mit dem sie Abscheu und Entsetzten hervorrufen kann. Auch ein riesiger Naat namens Nos Gaimor gehört zu Leticrons Gefolge, was dessen Behauptung untermauert, dass er in M 13 gewesen sei und auf Arkon die Macht übernommen habe. Dass Gonozal VII. weiterhin am Leben ist, habe ihn tatsächlich überrascht. Offenbar weiß er aber nicht, dass Mascudar ein Double ist. Leticron ernennt Bull zu einem Verkünder der Instanz.

Ronald Tekener hat sich bei einem unterirdischen See auf Mimas heimlich einen Rückzugsort geschaffen. Dort erreicht ihn der Systemalarm. Eine Stunde benötigt er, um wieder zurück in das MIMERC zu gelangen. Die Überschweren besetzen das Forschungszentrum und gehen massiv gegen jeden vor, der ihnen in die Quere kommt. Tekener schleicht sich zu seiner Schwester Jessica. Sie wird von zwei Überschweren bedrängt, die ihre Apathie als Renitenz auslegen. Tekener will eingreifen, hat aber keine Chance. Die beiden Gon-Mekara überwältigen ihn spielend, werden dann aber von einer plötzlich auftauchenden Frau betäubt: So lernt Tekener Jennifer Thyron kennen. Sie war bisher Sicherheitschefin der Whistler Corporation und besitzt in dieser Funktion im MIMERC eine Sonderlizenz. Sie überzeugt Tekener, dass seine Schwester für die Gon-Mekara uninteressant ist und sie sie dann in Ruhe lassen werden. Um ihre Flucht aus dem MIMERC vorzubereiten, manipuliert Thyron die Positronik ein und hinterlegt eine eine falsche Identität für sich. Sie ist nun die Ärztin Dr. Mentorian, die einen Patienten mit einer Kopfverletzung, partieller Amnesie und einbandagiertem Kopf – Tekener – zum Mars überstellen soll. Leider geraten sie bei der Kontrolle genau an jene zwei Überschweren, denen die Tekener-Geschwister zuvor schon begegnet sind – und sie erkennen Tekener. Thyron und er müssen Hals über Kopf flüchten und verbergen sich in einem Container, dessen Ziel der Mars ist.

Der Inhalt des Containers besteht aus Sondermüll, der nach der Ankunft auf dem Mars in eine Recyclinganlage geleert wird. Thyron und Tekener kommen nur knapp mit dem Leben davon. Ein Lagerarbeiter borgt ihnen dann einen Gleiter, mit dem sie nach Bradbury Central fliegen können.

Der akonische Wartungstechniker Harkon von Bass-Teth erwacht in einer roten Wüstenlandschaft. Ohne Nahrung, vor allem aber ohne Wasser, ist er verloren. Trotzdem beginnt er einen Marsch durch die Wüste, bis er das Bewusstsein verliert. Als er erwacht, haben ihn die beiden Neu-Marsianer Thia und Thelk, die eine aus drei Kuppeln bestehende Farm weit außerhalb von Bradbury Central bewirtschaften, gerettet. Sie sammeln Poktall, das sind Kristalle, die eigentlich die Exkremente der Pokis sind. Mit der nächsten Lieferung Poktall nehmen sie den Akonen nach Bradbury mit.

Für die Agenten der Abteilung III ist der Fall Dornröschen eingetreten. Sie gehen alle in den Untergrund. Thomas Rhodan da Zoltral landet in der Identität des gescheiterten Prospektors Brian Shelton, der eine beachtliche kriminelle Karriere hinter sich hat, auf dem Raumhafen von Bradbury Central.

Stella Michelsen hält eine Ansprache und fordert die Bürger auf, Ruhe zu bewahren. Im Asaph Hall Building, in dem sonst der Mars Council tagt, ist eine Notregierung eingerichtet worden. Bull stellt sich in seiner neuen Funktion als Verkünder der Exemplarischen Instanz vor und kündigt die Landung der HETRAN-TASKAR an. In unmittelbarer Nähe der Hauptstadt soll Leticrons Domizil entstehen. Die Bauarbeiten beginnen kurz darauf.

Auf seinem Schiff lässt Leticron inzwischen den Braas'cooi zu sich bringen, dessen leuchtendes Gesicht hinter einer Ledermaske verborgen ist. Der Braas'cooi hat ihm wertvolle Informationen geliefert, doch das Verschwinden von Terra und Luna hat ihn überrascht, und wo sich Perry Rhodan befindet, den Leticron sucht, weiß er nicht.

Die COLUMBUS II, ein Schwerer Kreuzer der MAGELLAN, wird für eine Expedition nach Arkon ausgerüstet, um dort Informationen zu sammeln. Dann gibt es auf dem Raumhafen eine Explosion, die eines der beiden gelandeten Walzenraumschiffe beschädigt.

Bull, Administratorin Michelsen und Präsident Dabrifa müssen zu einer Zusammenkunft in der Akatrak erscheinen, dem Allerheiligste der Gonmetha-Tall (der Exemplarischen Instanz). Weitere Teilnehmer sind drei Mitglieder der Exemplarischen Instanz, alle drei Gon-Mekara: Acatron, der Meisterdenker und Stratege, Shoran, der Kopf der Verwaltung, und Maylpancer, Leticrons inoffizieller Stellvertreter. Dabrifa muss reichlich diplomatisches Geschick aufbringen, um Leticron eine Strafaktion wegen der Bombe am Raumhafen auszureden. Dann kündigt Leticron an, dass er das Solsystem für einige Zeit verlassen wird. Er benötigt Rohstoffe, die er sich im Wegasystem beschaffen will. Für die Zeit seiner Abwesenheit legt er alle Macht in Bulls Hände. Seine Leute werden Bull bedingungslos folgen, auch in den Tod, sogar wenn er sie gegen Leticrons Interessen führt. Doch Bull ist klar, dass er nichts riskieren kann, weil er Leticrons wahre Stärke nicht kennt.

Thomas Rhodan da Zoltral bemerkt, dass er verfolgt wird. Er dreht den Spieß um und stellt den Verfolger. Dieser heißt Streaker und gehört zu jener Gruppe, die für die Bombe am Raumhafen verantwortlich ist. Sein Auftrag ist, Kontakt aufzunehmen und Rhodan da Zoltral zu ihrem Anführer Zeus zu bringen. Doch zuerst trifft sich Rhodan da Zoltral mit Vortex a Nybur, einem Neu-Marsianer, der zu GHOST gehört. Aus den Kolonien sind Hilfskonvois eingetroffen; Nike Quinto hat die Dateien der Abteilung III löschen können, bevor die Überschweren Quinto-Center eingenommen haben; und die ERNSTING ist mit Nachrichten von Terra im Solsystem eingetroffen. Diese Informationen dürfen keinesfalls in die Hände der Überschweren gelangen. Von den 10.000 Schiffen der Heimatflotte sind nur 7500 im Akonsystem angekommen. Da sie auch nicht im Solsystem zurückgeblieben sind, weiß niemand, wo sie sich eigentlich befinden. Rhodan da Zoltral berichtet von seinem bevorstehenden Treffen mit Zeus.

Einige Zeit später besucht Thomas Rhodan da Zoltral das Grab seines Bruders Farouq im Rosengarten. Dort hatte sich eine prächtige Sandrose von über einem Meter Höhe gebildet, die jetzt plötzlich verschwunden ist. Dafür spricht seine Schwester Nathalie zu ihm: Leticron sei gefährlich, doch hinter ihm stünden andere. Alles habe vor 10.000 Jahren begonnen. Der Sieg über das Dunkelleben habe nur die Symptome beseitigt, nicht aber die Ursache.