Farouq Rhodan da Zoltral (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Der gebürtige Marsianer Farouq Rhodan da Zoltral († 2090, geb. al-Hainu) war der Adoptivsohn von Perry Rhodan und Thora da Zoltral. Er war ein Emotionaut und Agent der Abteilung III von GHOST. (PR Neo 249)

Erscheinungsbild

Farouqs Haut war rau und bronzefarben. Seine tiefliegenden Augen waren dunkel, beinahe schwarz. Seine Haare waren in seiner Jugend von grauen Stellen durchzogen. Im Erwachsenenalter wurden sie vollständig grau. (PR Neo 132, Kap. 5, PR Neo 200, Kap. 1, PR Neo 243, Kap. 11)

Charakterisierung

Farouq hatte eine enge Beziehung zu seinem gleichaltrigen Adoptivbruder Thomas. Sie wuchsen gemeinsam auf, wurden gemeinsam von NATHAN zu Emotionauten ausgebildet und bildeten später ein Agenten-Team der Abteilung III von GHOST. (PR Neo 200)

Im Alter von 17 Jahren verließ Farouq sich im Gegensatz zu Thomas meist auf seinen Instinkt und seine Intuition. Auch später neigte Farouq dazu, sich von seinen Emotionen leiten zu lassen, während Thomas eher überlegt und strategisch vorging. (PR Neo 190, PR Neo 230, Kap. 3)

Farouq fühlte sich unwohl, wenn er seine Umgebung nicht überblicken konnte. (PR Neo 201, Kap. 17)

Bekannte Decknamen und Tarnidentitäten

Geschichte

Farouq al-Hainu wurde auf dem Mars geboren. (PR Neo 132, Kap. 5)

Als die Sitarkh am 4. Juni 2051 das Solsystem besetzten, entkamen Farouq und Thomas mit der LESLY POUNDER. Sie wurden allerdings in einem beschädigten Laderaum des Schiffes eingeschlossen und erlebten so ihr erstes gemeinsames Abenteuer. (PR Neo 131, Kap. 8, 10, 26, PR Neo 132, Kap. 5)

Farouq erwarb zu unbekannter Zeit ein Diplom in Hyperphysik, nachdem er und sein Bruder Thomas längere Zeit von Eric Leyden und Ephraim Oxley Privatunterricht erhalten hatten. (PR Neo 234, Kap. 15)

   ... todo: Geschichte bis 2058 / PRN199 ...

Während ihrer Ausbildung zum Agenten lernte er Mory Kosic kennen. Zwischen den beiden entwickelte sich eine enge Freundschaft, die von tiefem Vertrauen geprägt war. Als Kosic das Angebot bekam, sich genetisch in eine Plophoserin verwandeln zu lassen und dauerhaft als Agentin nach Plophos zu gehen, riet Rhodan da Zoltral ihr davon ab. Dennoch nahm sie das Angebot an. (PR Neo 240, Kap. 9)

Um das Jahr 2058 bot sein Vater Perry Rhodan Farouq einen von zehn Winterschlaf-Zellaktivatoren an, die Avandrina di Cardelah den Terranern hinterlassen hatte. Nach reiflicher Überlegung und langen Gesprächen mit seiner Familie lehnte er das Geschenk ab. (PR Neo 200, Kap. 15)

Als Agent von GHOST

Später war Farouq Agent der Abteilung III von GHOST und bildete ein Team mit seinem Adoptivbruder Thomas Rhodan da Zoltral. (PR Neo 200)

Am 17. November 2088 reisten die beiden ins Denebsystem. Dort fanden sie die chinesische Kolonie Tiān jīn sì verwaist vor, fast alle Einwohner waren entweder an einer geheimnisvollen Seuche gestorben oder wurden von Iratio Hondro mental beeinflusst, sich gegenseitig zu töten. Die beiden Agenten retteten Jessica Tekener aus der Kolonie und überwältigen Hondro, der daraufhin betäubt ins MIMERC überstellt wurde. (PR Neo 200)

Nachdem Hondro wenige Tage später, am 20. November, von Mimas entkommen war, verfolgte Farouq gemeinsam mit Thomas und Jessica Tekener diesen nach Trade City auf Olymp. Sie stellten ihn schließlich am 22. November, als er versuchte, sich selbst mit einer größeren Ladung Geminga-Drusen nach Plophos zu verschiffen. Hondro entkam jedoch und löste mit einer großen Geminga-Druse eine gewaltige Explosion aus. Die Rhodan da Zoltrals überlebten und wurden von Perry Rhodan mit einer Space-Disk gerettet. Dieser kam während des Manövers jedoch unter den Einfluss Hondros. Durch Thomas' Immunität gegen Hondro konnte dieser jedoch das Kommando über die Space Disk übernehmen und die drei in Sicherheit bringen. (PR Neo 201, PR Neo 202)

Die Rhodan da Zoltrals folgten Hondro und Ronald Tekener gemeinsam mit Jessica Tekener an Bord der NATHALIE nach New Taylor auf Plophos. Durch Zufall befanden die drei Verfolger sich in einer Gasse, in der Ronald Tekener gerade von den Leibwächtern Janosch Nagys zu Tode geprügelt werden sollte. Sie griffen ein, und ermöglichten es dem schwer verletzten Opfer dadurch, mit einem von Hondro bereitgestellten Gleiter zu entkommen. (PR Neo 203)

Kurze Zeit später, am 25.  November 2088, wurde klar, dass Hondro mittlerweile einen Großteil der Bevölkerung von New Taylor kontrollierte, und dass es ihm über kurz oder lang gelingen würde, die Kolonie unter seine Kontrolle zu bringen. Die Rhodan da Zoltrals und Jessica Tekener zogen sich daher mit der NATHALIE ins Solsystem zurück. (PR Neo 203)

...

Im August 2089 war Farouq Teil der Verschwörung mit dem Ziel, das Experimentalraumschiff FANTASY zu entführen, um auf Lashat nach einer Heilung für das ZA-Syndrom zu finden, dass das Leben seines Vaters bedrohte. Er nahm aber auf Wunsch seines Vaters nicht an der anschließenden Expedition mit dem gestohlenen Schiff teil. (PR Neo 210)

...

Im Jahr 2090 gehörte Farouq mit seinem Bruder Thomas, Hannah Stein, Sophie und Laura Bull-Legacy sowie Lien Xingshi zu einem Team, das in die Liduuri-Station im Himalaya vordrang, um eine Bujun zu entschärfen, die durch Aktivitäten des chinesischen Militärs versehentlich aktiviert worden war. Das Vorhaben gelang. (PR Neo 234)

Später, im Mai desselben Jahres, flogen Farouq und Thomas gemeinsam mit Perry Rhodan, Ronald Tekener, so einem MINSTREL mit seinem Interpreter Francesco Abberline an Bord der NATHALIE nach Plophos. Dort war der Diktator Iratio Hondro plötzlich verschwunden, woraufhin eine Lethargie auslösende Strahlung die Bevölkerung beeinflusste. Die Strahlung war jedoch versiegt, nachdem Perry Rhodan Anfang des Monats die Neunturmanlage im Gadenhimmel neu justiert hatte, woraufhin diese einen Impuls an die Planetenmaschinen der Lokalen Blase absetzte. Danach war es auf Plophos zu Unruhen gekommen. Nach ihrer Ankunft stellte das Team um die Rhodans fest, dass die Planetenmaschine nun eine Strahlung aussendete, die die Plophoser aggressiv machte. Sie flogen zum Volos, wo Perry Rhodan, Tekener, der MINSTREL und Abberline in die Steuerzentrale der Maschine vordrungen und schließlich die Strahlung abschalten konnen. Farouq und Thomas blieben währenddessen an Bord der NATHALIE zurück. Sie trafen auf die Führungsriege von Capra, die gemeinsam mit Eliza Mancini ebenfalls den Volos aufsuchten. Unter den Mitgliedern von Capra befand sich Mory Kosic, die bis dahin verdeckt als Agentin der Abteilung III gearbeitet hatte. Farouq wahrte ihre Tarnung auch, als er erfuhr, dass sie ihre Tätigkeit als Agentin aufgeben und sich gänzlich der plophosischen Unabhängigkeitsbewegung anschließen wollte. (PR Neo 240)

Quellen

PR Neo 200, PR Neo 201, PR Neo 202, PR Neo 203, PR Neo 210, PR Neo 230, PR Neo 234, PR Neo 240, PR Neo 243, PR Neo 249