Biologie (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel listet die Begriffe der Biologie der Perry Rhodan Neo-Serie auf. Für die entsprechende Liste zur klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Biologie.

Diese Liste enthält Begriffe aus der Biologie, die keiner der folgenden Listen zugeordnet werden können:

Dazu gehören beispielsweise biologische Phänomene, Körpersubstanzen, Bezeichnungen für Körperteile und Organe sowie Pilze, da diese weder dem Tier- noch dem Pflanzenreich zugeordnet werden können.

Name Bemerkung Quellen
Aktierier Eine der genetisch bedingten Grundformen der Orgh. PR Neo 21
Anophe Körperteil der Oproner. PR Neo 239
Anpassungsmodulation Genmanipulation zur Umweltanpassung eines Lebewesens. PR Neo 223
Appelomin Hormon der Omniten. PR Neo 238
Arachnoide Sammelbegriff für spinnenartige Intelligenzwesen. PR Neo 42
Avoide Sammelbegriff für vogelartige Intelligenzwesen. PR Neo 43
Brustplatte Anatomische Besonderheit bei Arkoniden. PR Neo 2
Byblik Zeichen, das sich Oproner auf die Haut zeichnen, um Informationen zu verarbeiten und zu speichern. PR Neo 239
Dohne Sitzt am Handgelenk von Opronern. PR Neo 239
Empironen Eine der genetisch bedingten Grundformen der Orgh. PR Neo 21
Entzerrungsschmerz Unangenehme körperliche Begleiterscheinung bei Transitionen. PR Neo 25
Exekutale Eine der genetisch bedingten Grundformen der Orgh. PR Neo 21
Extrasinn »Zweites« Bewusstsein bei Arkoniden, Ratgeber der Hauptpersönlichkeit. PR Neo 12
Felide Sammelbegriff für katzenartige Intelligenzwesen. PR Neo 38
Fia'ai Symbiont, der Galduta davor bewahrte, an ihrer Dunkellebeninfektion zu sterben. PR Neo 212
Flaschenhals-Ereignis Sorgte zwischen 80.000 und 70.000 v. Chr. dafür, dass sich nur 1000 bis 10.000 (Vorfahren des) Wikipedia-logo.pngHomo Sapiens fortpflanzten. PR Neo 223
Fotografisches Gedächtnis Die Fähigkeit, sich an alles Erlebte oder Erfahrene detailgenau erinnern zu können. PR Neo 2
Fraktell Überbleibsel eines Versuchs des Dunkellebens, eine körperliche Gestalt auszubilden. PR Neo 232
Ganting Stoffwechselprodukt bei den Xirdor. PR Neo 55
Gebärblase Organ, in dem opronische Föten heranwachsen. PR Neo 239
Grundtypus Mar-Vin Nach arkonidischer Einordnung ein Grundtypus der humanoiden Völker. PR Neo 31
Humanoide Sammelbegriff für menschenähnliche Intelligenzwesen. PR Neo 1
Huzca-Pilz Von den Ferronen für medizinische Zwecke verwendet. PR Neo 22
Insektoide Sammelbegriff für insektenartige Intelligenzwesen. PR Neo 21
Katlyk Stoffwechselprodukt der Azaraq bis zum Einsetzen der Pubertät. PR Neo 172
Kompaktkonstitution Eigenschaft der Oxtorner. PR Neo 233
Lobotomalregion Teil des opronischen Gehirns, der für emphatische Zustände verantwortlich ist. PR Neo 239
Logiksektor »Zweites« Bewusstsein bei Arkoniden, Ratgeber der Hauptpersönlichkeit. PR Neo 12
Marik-Extrakt Extrakt aus der Rinde einer Pflanzenart, als wohlriechender Duftspender beliebt. PR Neo 27
Mentalstabilisierung Verfahren, das Arkoniden ohne aktivierten Extrasinn in die Lage versetzt, Telepathen abzublocken. PR Neo 222
Multimutant Im allgemeinen Sprachgebrauch eine Person mit mehreren Paragaben. PR Neo 16
Mutant Person mit insbesondere solchen genetisch-körperlichen Veränderungen, die zur Erlangung einer Paragabe führen. PR Neo 2
Ordinärhirn Steuert bei Halutern und Bestien die Körperfunktionen sowie das intuitive Handeln. PR Neo 106
Parophaler Kortex Teil des opronischen Gehirns. PR Neo 239
Pavengespinst Teil des opronischen Gehirns. PR Neo 239
Permazorn Regelmäßiger, genetisch bedingter Aggressionsschub bei den Maahks. PR Neo 103
Pflanzenartige Sammelbegriff für Intelligenzwesen, deren Äußeres stark an Pflanzen erinnert. PR Neo 43
Planhirn Führt bei Halutern und Bestien komplexe Berechnungen durch. PR Neo 97
Plasmawesen Amöbenhafte Intelligenzwesen ohne feste äußere Form. PR Neo 27
Polymorphin Körpereigene schmerzstillende Substanz der Omniten. PR Neo 238
Primärbewusstsein Das »normale« Bewusstsein eines Loowers, im Gegensatz zu seinem Tiefenbewusstsein. PR Neo 236
Quellhäuschen Siehe: Skri-Marton. PR Neo 238
Reflexonten Eine der genetisch bedingten Grundformen der Orgh. PR Neo 21
Relative Unsterblichkeit Stopp der biologischen Alterung. PR Neo 6
Reptiloide Von Reptilien abstammende Intelligenzwesen. PR Neo 10
Sandlassen Körperfunktion der Naats. PR Neo 70
Schlüpfling Entwicklungsstufe der Topsider. PR Neo 28
Shavia Vermächtnis, das Oproner in ihrem Körpergedächtnis speichern und das nach dem Tod ausgelesen werden kann. PR Neo 239
Sinneshöcker Höckerartiger Wulst der Loower, in dem die Sinnesorgane sitzen. PR Neo 236
Skri-Marton Organ der Loower, das als Ausweis einer Zugangsberechtigung dient. PR Neo 238
Stasis Tiefschlafähnlicher Zustand, in dem ein Lebewesen lange Zeit überdauern kann. PR Neo 224
Sternenhaut Ermöglicht den Issgeran den Aufenthalt im Weltraum ohne Raumanzug. PR Neo 86
Stouc-Pilz Bildet großflächige Wälder auf Ambur. PR Neo 22
Thalamar Teil des opronischen Gehirns, der sich im Schlaf verkleinert. PR Neo 239
Tiefenbewusstsein Zweites Bewusstsein eines Loowers, das dem menschlichen Unterbewusstsein ähnelt. PR Neo 236
Tochtersohn Nachkomme eines Fantan. PR Neo 14
Tragling Noch nicht vollständig eigenständiger Nachkomme eines Fantan. PR Neo 93
Transferinfektion Infektion, bei der fremdes Erbmaterial in einen Organismus eingebracht wird. PR Neo 238
Transferrudiment Biologisches Material, das während der Umwandlung eines Oproners in einen Omniten abgestoßen wird. PR Neo 238
Transitionsschock Starke körperliche Begleiterscheinung beim Sprung durch den Hyperraum mittels Transitionstriebwerk. PR Neo 8
Umbra Abfallprodukt beim Ausweiden erlegter Shetlas; wichtiger Arzneigrundstoff bei den Ferronen. PR Neo 20
Ventraline Drüsen Sitzen bei den Opronern in der Halsregion. PR Neo 239
Weber Omnipotente Stammzellen, die die Grundlage allen Lebens auf dem Planeten Nightmare bilden. PR Neo 211
Wischnus Antigrav-Flugorgan bei den Xirdor. PR Neo 55
Xenobiologie Erforscht Lebensformen außerhalb des eigenen Planeten. PR Neo 224