MONTEGO BAY

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.

Die MONTEGO BAY diente Roi Danton beziehungsweise Michael Rhodan während der Monos-Krise als Flaggschiff der Freihändler. Nach der Linguiden-Krise nahm die MONTEGO BAY an verschiedenen Expeditionen in unbekannte Galaxien teil.

Technische Daten: MONTEGO BAY
Typ: Kugelraumer
Größe: 320 m Durchmesser
Beschleunigung: 960 km/s2
Überlichtantrieb: Metagravtriebwerk
Überlichtfaktor: 65 Mio.
Besonderheiten: Virtuellbildner
Abbildung
Risszeichnung: »MONTEGO BAY - Raumschiff der Freihändler« (PR 1471) von Christoph Anczykowski


Technische Daten

Die Bewaffnung entsprach dem Standard des 5. Jahrhunderts NGZ.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Roi Danton erwarb die MONTEGO BAY im Jahre 512 NGZ, auf dem Rückweg zur Milchstraße, von einem intergalaktischen Händler und ließ das Schiff von einem Handels- in ein Kriegsschiff umbauen.

Im August 1143 NGZ hatte die MONTEGO BAY Kontakt mit dem Tarkan-Verband in M 30. Dieser war auf der Suche nach einem geeigneten Stützpunkt. Roi Danton testete Atlan in der Maske des Advoks, um auszuschließen, dass Atlan ein Klon war. Dabei stellte sich heraus, dass die MONTEGO BAY den Raumschiffen des Tarkan-Verbandes überlegen war. (PR 1423)

Im September war die MONTEGO BAY, als Teil eines kleinen Verbandes, an der Gefangennahme des Cantaros Daarshol auf dem Planeten Gobi beteiligt. (PR 1425, PR 1426)

Im Juni 1144 NGZ war die MONTEGO BAY beteiligt, als Teil eines kleinen Verbandes, Angehörige der WIDDER und Gefangene der Cantaro vom Planeten Uulema zu evakuieren. Dabei wurden auch der Cantaro Veegran gefangen genommen und wichtige Daten sichergestellt. (PR 1450)

Während der Schlacht am Perseus-Black Hole im Juli wurde die MONTEGO BAY schwer getroffen. (PR 1452)

Im Oktober nahm die MONTEGO BAY am Unternehmen Soltransmitter teil, um einen Cantaro gefangen zu nehmen, der vermutlich wichtige Informationen über den Weg in das Solsystem besaß. Dieses Unternehmen misslang. (PR 1456)

Im Juli 1146 NGZ war die MONTEGO BAY beteiligt, als die Organisation WIDDER eine Befreiungsaktion für die im Deportationslager auf Maahkora gefangen gehaltenen Mitglieder, startete. Dabei wurden 4000 Gefangene aus den verschiedensten Völkern der Milchstraße befreit. (PR 1480)

Im März 1147 NGZ griff eine kleine Flotte unter der Führung der MONTEGO BAY bei Goorn Generatorstationen des Chronopuls-Walles an. Dies war eins von vier Ablenkungsmanövern in vier Raumsektoren, um das Unternehmen Seifenblase zu unterstützen. (PR 1489)

Im Jahre 1169 NGZ begleitete die MONTEGO BAY eine Hanse-Karawane nach Magellan. Hauptzweck der Reise waren Verhandlungen mit den Gurrads. Es kam aber unter anderem auch zu einer Begegnung mit den Bekassu. (PR 1500, S. 33)

Am 8. Dezember 1171 NGZ befand sich die MONTEGO BAY im Teshaar-System, als sich dort auch die Kunstwelt Wanderer manifestierte. Die ehemaligen Zellaktivatorträger versuchten auf Wanderer zu landen, was misslang. (PR 1549)

1172 NGZ war Danton mit der MONTEGO BAY als Pirat unterwegs. In dieser Funktion wurde er der Paladin der Friedensstifterin Cebu Jandavari. Die MONTEGO BAY war in vielen Sonnensystemen in der Eastside der Milchstraße unterwegs. (PR 1579, PR 1587)

Im November 1173 NGZ war die MONTEGO BAY an der Befreiung von internierten Linguiden auf dem Planeten Teffon beteiligt. (PR 1589)

Im Februar 1200 NGZ flog die MONTEGO BAY zusammen mit der TENTRA BLUE und der GALAKTAPTUL zu einem Hilfseinsatz nach Rubin, um den Bewohnern bei den Schwierigkeiten zur Überwindung der Toten Zone zu helfen. Dabei wurde die MONTEGO BAY im März von Antis, die durch entartetes Howalgonium wieder ihre Psi-Kräfte nutzen konnten, energetisch aufgeladen und beinahe vernichtet. (PR 1604)

Am 16. November 1200 NGZ flog die MONTEGO BAY zum Planeten Kaahar im Nonduke-System, um dort in einer Forschungsstation der Maahks das Phänomen von Spiegelungen zu erforschen. Die Gruppe um Roi Danton erlebte zwar eine solche Spiegelung, hatte aber nichts Wesentliches in Erfahrung bringen können. (PR 1632)

Im Februar 1202 NGZ flog die MONTEGO BAY zum Planeten Bastis und Roi Danton überzeugte die Friedensstifter Sui Zolnai und Arinu Barras am Projekt Coma teilzunehmen.

Am 1. August startete die MONTEGO BAY auf der BASIS zur Coma-Expedition. (PR 1649)

Im August 1212 NGZ war die MONTEGO BAY an einer Aktion auf dem Planeten Akkartil beteiligt, um die Spindelwesen fünf, sechs und sieben in eine Falle zu locken, was aber misslang. (PR 1690)

Am 26. Januar 1218 NGZ starteten die MONTEGO BAY und fünf weitere Raumschiffe zur Suche nach der BASIS ins Arresum. Um schneller agieren zu können, werden die Schiffe zu jenem Punkt im All, wo das Fernraumschiff geortet wurde, von Rochenschiffen Huckepack transportiert.

Drei Tage später dockten die sechs galaktischen Schiffe an die BASIS an. Die MONTEGO BAY flog sofort wieder los, um einen Kreuzer der BASIS zurückzuholen, was aber misslang. (PR 1741)

1220 NGZ flog die MONTEGO BAY den Planeten Clorech an, die Welt von Clarven von Ammach, dem Handelsfürsten des Ammach-Oktanten. Rhodan wollte auf diplomatischem Weg Atlan und Ronald Tekener aus Gefangenschaft auslösen.

Die MONTEGO BAY flog anschließend zum Planeten Schingo, um die beiden Freunde zu befreien, die aber nicht mehr vor Ort waren. (PR 1762)

Mitte September flog die MONTEGO BAY wieder nach Schingo, um Atlans und Tekeners Zellen abzusichern. (PR 1766)

Am 20. September flog die MONTEGO BAY den Planeten Tanklot an, um von dort aus einen Überfall auf den Planeten Borrengold durch Rebellen zu begleiten. (PR 1771)

Noch im September begleitete die MONTEGO BAY eine Invasion auf den Planeten Borrengold. (PR 1772, PR 1773)

Im Oktober flog die MONTEGO BAY zur Containerwelt Briator, wo Rhodan und sein Sohn im letzten Augenblick verhindern können, dass Crypers Hamamesch-Besatzungen ohne Schutzanzug aus ihren Raumschiffen werfen. (PR 1778)

Im November war die MONTEGO BAY an der Eroberung von Coenus beteiligt, dem Mond des Planeten Tampir. (PR 1783)

Danach war die MONTEGO BAY wieder beim Planeten Borrengold. Ein Versuch, zwischen den Crypers und den gefangenen Handelsfürsten eine Friedensvereinbarung zu initiieren, scheiterte am 30. November. (PR 1793)

Am 17. Dezember fanden an Bord der MONTEGO BAY im Riffta-System über Borrengold Friedensverhandlungen zwischen Vertretern der Handelsfürsten, Vertretern der Sydorrier und dem Oberkommandierenden der Fermyyd, statt. Ziel war die Festlegung der weiteren politischen Struktur in Hirdobaan.

Kurz darauf flog die MONTEGO BAY ins Zentrum von Hirdobaan zur BASIS und dann zum Planeten Iquama, im Sydor-System. Kamhele als Vertreterin der Sydorrier wollte dort ihr verstreutes Volk sammeln.

Am 20. Dezember kehrte die MONTEGO BAY von Iquama zurück zur BASIS. Dann folgte sie dem Sporenschiff AACHTHOM in die Galaxis Queeneroch. (PR 1796)

Ende Dezember erreichte die MONTEGO BAY den Planeten Gaillan in der Galaxis Queeneroch und Danton wechselte auf das Sporenschiff über. (PR 1797)

Noch im Dezember half die MONTEGO BAY, das Biophore-Depot aus dem Hyperraum in das Sporenschiff zu überführen. (PR 1798)

Kurz vor dem Jahreswechsel 1220 NGZ/1221 NGZ erschien Ernst Ellert auf der MONTEGO BAY und übergab einen schwarzen Würfel an Rhodan und Atlan.

Kurz nach Beginn des 1. Januar 1221 NGZ brach die BASIS mit der MONTEGO BAY aus Hirdobaan in Richtung Milchstraße auf. (PR 1799)

Quellen

PR 1423, PR 1424, PR 1425, PR 1426, PR 1450, PR 1452, PR 1453, PR 1456, PR 1471, PR 1480, PR 1489, PR 1500, PR 1549, PR 1563, PR 1579, PR 1580, PR 1587, PR 1589, PR 1604, PR 1632,PR 1643, PR 1649, PR 1690, PR 1741, PR 1762, PR 1766, PR 1771, PR 1783, PR 1793, PR 1796, PR 1797, PR 1798, PR 1799