Perry Rhodan-Silberbände

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Silberbände)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Büchern. Für die zu Hörbüchern vertonten Silberbände, siehe: Silber Edition.

Die aufgrund ihres silbernen Einbandes so genannten Perry Rhodan-Silberbände stellen die Hauptbuchreihe der Perry Rhodan-Serie dar. In den Büchern sind jeweils mehrere be- und überarbeitete Romane der Perry Rhodan-Heftserie enthalten und zu einem harmonischen Ganzen vereinigt. Sie bauen ebenso wie die Heftromane aufeinander auf.

Silberbände.JPG
Buchrücken der Silberbände 72–80
HC42.jpg
Silberband 42
© Heinrich Bauer Verlag KG

Über­sicht

Die Buchreihe läuft ununter­brochen seit September 1978, als mit Silberband 1 »Die Dritte Macht« der erste Band veröffentlicht wurde.

In jedem Buch sind durchschnittlich sieben Perry Rhodan-Heftromane in überarbeiteter Form enthalten. Es wurden aber auch schon elf oder nur fünf Romane in einem Band zusammengefasst. Dabei werden teilweise neue Übergänge gestaltet, einige Angaben korrigiert und aktualisiert.

Die Bücher haben das Format 12,7 cm × 19,5 cm und umfassen zwischen 384 und 448 Seiten. Für die Titelbilder wurde bisher fast immer ein Titelbild eines der darin enthaltenen Heftromane ausgewählt und als »3-D-Bild« neu produziert. Alle Titelbilder der bisherigen Silberbände stammen somit von Johnny Bruck.

Einen detaillierten Einblick in die Bearbeitung der Heftromane zur Erstellung eines Silberbandes sowie zur Entstehungsgeschichte gab William Voltz im PR-Magazin 10/80. Dieser Bericht wurde mit einem Vorwort von Inge Mahn neu im Jahre 2008 im Perry Rhodan-Report 413 veröffentlicht.

Für die Modernisierung der einzelnen Romane und deren Transferierung in die Silberbände erstellte William Voltz eine Konzeption, mit deren Hilfe die weltanschaulichen Tendenzen der frühen 1960er-Jahre nivelliert wurden. Um den globalen gesellschaftlichen und politischen Veränderungen seit dem Wikipedia-logo.pngKalten Krieg Rechnung zu tragen, wurden glorifizierende Darstellungen der Terraner, übertriebene Schwarz-Weiß-Schematisierungen anderer Völker (insbesondere des Feindbildes), allzu drastische militärische Darstellungen und dergleichen deutlich entschärft. Solche Textpassagen wurden entweder umgeschrieben oder fanden keinen Einzug in die Bücher.

Bis Silberband 80 wurden sehr viele Heftromane komplett weggelassen, weil sie durch die Straffung der Handlung überflüssig erschienen oder weil sie abgeschlossene Handlungsstränge schildern, die von der Serienhandlung abgekoppelt sind. Mittlerweile entfallen nur noch wenige Romane. Seit Silberband 81 und dem darin enthaltenen PR 700 wurden fast alle Romane in die Bücher aufgenommen.

Zunächst erschienen drei Bände im Jahr jeweils im März, Mai und September. Ab November 1996 (Silberband 56) wurde die Erscheinungshäufigkeit um einen Band erhöht. Die seither viermal jährlich erscheinenden Silberbände werden – manchmal produktionsbedingt leicht zeitlich versetzt – im März, Mai, September und November herausgegeben. Dieser Rhythmus ist bis heute aktuell. Es gab immer wieder Wünsche aus der Leserschaft, den Rhythmus der Veröffentlichung weiter zu erhöhen, allerdings ist dies bisher nicht geschehen. Um die Veröffentlichungslücke zwischen der 1. Auflage der Heftromane und den Silberbänden nicht weiter zu vergrößern, müssten im Jahr sechs bis sieben Bände erscheinen.

Anfang 2007 verkaufte VPM die gesamte Buchsparte an die heutige Wikipedia-logo.pngEdel Verlagsgruppe.[1] Übergangslos erschienen die Bücher ab Silberband 97 über den neuen Partnerverlag.

Da manche Bände immer wieder vergriffen sind, werden gelegentlich Nachauflagen gedruckt, die sich inhaltlich nicht von den Erstdrucken unterscheiden. Vereinzelt mussten die Titelbilder neu gezeichnet werden, da die Originale verloren gegangen sind oder nicht mehr verwendbar waren. Erst ab 2017 wurde das Erscheinungsbild den aktuellen Ausgaben angepasst. Im Oktober 2020 erschienen gleich 15 Bände, die schon längere Zeit nicht mehr verfügbar waren, im neuen Layout.[2] 2022 folgten 37 weitere Neuausgaben.[3]

E-Book-Ausgaben

   ... todo: Silberbände als E-Books: Seit wann? Wann vollständig? ...

Seit Mitte November Wikipedia-logo.png2020 sind die Farbillustration von Arndt Drechsler Bestandteil der E-Book-Ausgaben, nachträglich beginnend mit Silberband 150.

Weitere Ausgaben

Jubiläumsausgabe

Hauptartikel: Jubiläumsausgabe.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Perry Rhodan-Serie brachte 1985 der Verlag eine Paperbackausgabe der Bücher 1 bis 24 heraus, inhaltlich ansonsten unverändert.

Kunstedition

Hauptartikel: Kunstedition Zsolnay/Penck.

Die Perry Rhodan-Kunstedition von 1994 ist eine hochwertig gestaltete Neuausgabe der ersten fünf Silberbände in einer Holzkassette. Die Buchumschläge wurden von dem Künstler A. R. Penck gestaltet.

Blaubände

Hauptartikel: Perry Rhodan-Blaubände.

Die seit 1994 erscheinenden Perry Rhodan-Blaubände, eine Sonderausgabe mit blauem Einband und anderen Titelbildern, sind bis einschließlich Band 67 inhaltsgleich mit den Silberbänden. Als Besonderheit erschienen in den Jahren 2000 und 2001 insgesamt 16 Bücher, die es nicht als Silberbände gibt. Dabei handelt es sich um die Bände 68 bis 71 mit dem Plophos-Unterzyklus und die Bände 72 bis 83 unter dem Label Edition Terrania. Ab Band 84 wurde der Nachdruck der Silberbände fortgesetzt.

Die Serie ist nur im Abonnement erhältlich.

Silber Edition

Hauptartikel: Silber Edition.

Bei Eins A Medien erscheint seit 2002 die Silber Edition. Die Hörbuchserie beruht auf den Texten der Silberbände, die Nummerierung ist identisch. Um den Vorsprung der Silberbände aufzuholen, gab es bis 2022 mehrere parallele Veröffentlichungsreihen. Die Hörbücher kamen sehr lange Zeit in verschiedenen Formaten heraus. Die Variante mit regulären Audio-CDs endete im August 2022 mit Silber Edition 73. Bei der Variante mit MP3-CDs gibt es noch eine Lücke von Nr. 64 bis Nr. 73.

Perry Rhodan-Trade-Paperbacks

Hauptartikel: Perry Rhodan-Trade-Paperback.

2005 bis 2008 veröffentlichte der Pabel-Moewig-Verlag drei Staffeln von Paperbacks:

  • Der komplette Schwarm-Zyklus erschien ab Mai 2005 als 9-bändige Sonderausgabe der Silberbände 55 bis 63 mit unverändertem Inhalt, aber in veränderter Aufmachung.
  • Der Plophos-Unterzyklus (Handlungszeit zwischen Silberband 20 und 21) erschien im Jahr 2006 als Neuausgabe der Perry Rhodan-Blaubände 68 bis 71.
  • Im Oktober 2008 folgten die Eastside-Abenteuer, eine 3-bändige Neuausgabe der Silberbände 18 bis 20.

BARDIOC-Sonderausgabe

Silberband 100 »BARDIOC« erschien im November 2007 zeitgleich auch als Sonderausgabe.

Herausgeber

Bearbeiter und Herausgeber der Silberbände waren und sind folgende Autoren:

Als Korrektor war von Silberband 3 bis etwa Silberband 32 Franz Dolenc beteiligt.

Titel

1. Zyklus: Die Dritte Macht

2. Zyklus: Atlan und Arkon

3. Zyklus: Die Posbis

4. Zyklus: Das Zweite Imperium

5. Zyklus: Die Meister der Insel

6. Zyklus: M 87

7. Zyklus: Die Cappins

8. Zyklus: Der Schwarm

9. Zyklus: Die Altmutanten

10. Zyklus: Das Kosmische Schachspiel

11. Zyklus: Das Konzil

12. Zyklus: Aphilie

13. Zyklus: Bardioc

14. Zyklus: PAN-THAU-RA

15. Zyklus: Die Kosmischen Burgen

16. Zyklus: Die Kosmische Hanse

17. Zyklus: Die Endlose Armada

18. Zyklus: Chronofossilien

19. Zyklus: Die Gänger des Netzes

in Vorbereitung

20. Zyklus: Tarkan

in Vorbereitung

Trivia

Die ersten 15.000 Exemplare von Silberband 1 wurden auf »dringliches Ersuchen« des Verlagsleiters von den Autoren K. H. Scheer, Walter Ernsting und William Voltz handschriftlich signiert. (PR 910 – LKS mit Foto, Werkstattband, S. 72)

Im Perry Rhodan-Report 522 zum 40. Jahrestag im September 2018 wird die Buchausgabe von der Redaktion als »längste zusammenhängende Buchserie der Welt« bezeichnet.[4]

Weiterführende Links

Fußnoten

  1. FinanzNachrichten.de: »edel music übernimmt Buchsparte der Bauer-Tochter Pabel-Moewig KG«. (Seite abgerufen 30.6.2023)
  2. Offizielle Perry Rhodan-Homepage: »Edel Verlag druckt PERRY RHODAN-Silberbände nach«, mit Gegenüberstellung des alten und neuen Layouts. (Seite abgerufen 30.6.2023)
  3. Offizielle Perry Rhodan-Homepage: »Edel Verlag druckt 37 PERRY RHODAN-Silberbände nach«. (Seite abgerufen 30.6.2023)
  4. Ebenso auf der offiziellen Perry Rhodan-Homepage: »Logbuch der Redaktion: 40 Jahre Silberbände«. (Seite abgerufen 30.6.2023)