Vision Terrania (PR-Neo-Staffel)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Handlung

Im Mai 2036 bricht der Funkkontakt zur bemannten Mondstation Armstrong Base ab, nachdem von dort das Foto eines kugelförmigen Körpers zur Erde übermittelt worden ist. Der Risikopilot Perry Rhodan startet am 19. Juni, gemeinsam mit Reginald Bull, Clark G. Flipper und Eric Manoli, zum Mond. (PR Neo 1)

Beim Landeanflug versagt die Computersteuerung. Rhodan landet die STARDUST manuell auf der erdabgewandten Seite des Mondes. Da ein erneuter Start unmöglich ist, begeben sich Rhodan und Bull mit dem Bodenfahrzeug zum fremden Raumschiff. Sie zerstören das Bodenfahrzeug und stellen Kontakt zur AETRON her. Die beiden Arkoniden Thora und Crest begrüßen sie. Crest ist an Leukämie erkrankt. Perry Rhodan verspricht ihm Aussicht auf Heilung auf der Erde. Gegen den Willen von Thora folgt Crest den Terranern mit der reparierten STARDUST zurück zur Erde. (PR Neo 1)

Als Rhodan sich per Bildfunk bei Lesly Pounder meldet, ist der Außerirdische für die ganze Welt sichtbar. Rhodan lenkt die STARDUST zur Wüste Gobi. Thora unterstützt die Landung in einem Beiboot der AETRON und schirmt das Schiff gegen die angreifenden Raketen ab. (PR Neo 1)

Am 27. Juni steht die STARDUST mitten in der Wüste Gobi. Sie wird durch einen Energieschirm geschützt. Rhodan entfernt die amerikanische Flagge von seiner Uniform. (PR Neo 1)

General Bai Jun übernimmt das Kommando über die an der Landestelle zusammengezogenen Truppen und befiehlt die Einstellung des sinnlosen Beschusses. Huang Hai-Jie, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chinas will den Außerirdischen in seinen Besitz bringen. Bai Jun verzichtet jedoch vorerst auf den Einsatz von Atomwaffen. Stattdessen installiert er Funk-Störsender und befiehlt den Bau eines Tunnels, der unter der Energiekuppel hindurchführen soll. Er will abwarten, wie sich die Situation entwickelt. (PR Neo 2)

Crests Gesundheitszustand verschlechtert sich. Flipper ist um seine im Himalaya verschollene Freundin Beth Gale besorgt und unglücklich über Rhodans Verrat. Bai Jun stellt den Amerikanern eine High-Tech-Krankenliege zur Verfügung. Crests Heilung ist damit jedoch nicht möglich. Tags darauf sabotiert Flipper den Schutzschirmgenerator und versucht zu fliehen. Rhodan kann das Schlimmste verhindern. Die Kuppel entsteht neu. Rhodan nimmt per Hyperfunk Kontakt mit Thora auf. Die Arkonidin soll weitere Ausrüstung zur Erde bringen. Als ihr Beiboot im Anflug entgegen Bai Juns Befehl beschossen wird, legt sie Teile des chinesischen Heerlagers in Schutt und Asche. (PR Neo 2)

Nachdem Thora die Störsender vernichtet hat, wendet sich Perry Rhodan an die Weltöffentlichkeit. Rhodan spricht von seiner Vision einer geeinten Menschheit, die die Probleme des 21. Jahrhunderts überwinden und zu den Sternen aufbrechen kann. Rhodan lädt alle Menschen gleich welcher Nationalität, Hautfarbe und Religion ein, zu ihm in die Stadt Terrania zu kommen, mit deren Aufbau die Roboter soeben beginnen. (PR Neo 2)

Die herbeiströmenden Menschen können Terrania nicht erreichen, weil das Gebiet von den chinesischen Streitkräften abgeriegelt wird. Ihre Versorgungslage ist miserabel. Crest hat sich eine Lungenentzündung zugezogen. Manoli kann dem Arkoniden vor Ort nicht helfen. Thora ist nicht erreichbar. Am 1. Juli verlassen Manoli und Flipper mit getarnten flugfähigen arkonidischen Kampfanzügen die Schutzschirmkuppel. Flipper zieht die Aufmerksamkeit der Chinesen auf sich, so dass Manoli und Crest unbemerkt nach Bengaluru fliehen können. Dann fliegt er zum Himalaja, wo er die tote Beth findet. (PR Neo 3)

General Bai Jun bietet Perry Rhodan Asyl in China an. Er gibt ihm 72 Stunden Bedenkzeit. Bai Jun lässt die Menschen mit allem Lebensnotwendigen versorgen. Derweil quartieren sich Manoli und Crest in einer Privatklinik ein. Crest leidet an einer virusbedingten Immunschwäche. Als Manoli feststellt, dass Unbekannte den Klinikcomputer zu hacken versuchen, brechen er und Crest nach Äthiopien auf. Dort werden sie bereits von Frank M. Haggard erwartet. Als Manoli und Crest am 4. Juli ankommen, macht er sich sofort an die Arbeit. Er glaubt, Crest heilen zu können. (PR Neo 3)

Die STARCHILD unter Kommandant Major Michael Freyt erreicht den Mond. Das vierköpfige Team Beta soll das außerirdische Schiff für die USA entweder erobern oder zerstören. Bei der Notlandung der STARCHILD kommt Copilot William Sheldon ums Leben. Die drei Überlebenden suchen die Armstrong Base auf, deren gesamte Besatzung erstickt ist. Drei russische Kosmonauten sind bereits vor Ort. Gemeinsam fahren sie mit Mondmobilen zur AETRON. Gleb Jakunin und Freyt werden von Thoras Stellvertreter eingelassen und eingesperrt. Den arkonidischen Kampfrobotern haben sie nichts entgegenzusetzen. Freyt, der seinen Auftrag nicht erfüllen kann, zündet die in seinem Raumanzug versteckte Atombombe. Die AETRON wird in einer Kettenreaktion vernichtet. (PR Neo 3)

Thora erkundet mit einem Aufklärer das Sonnensystem. Sie wird von Tamika und Quiniu Soptor begleitet. Die Arkonidinnen orten auf dem Saturnmond Titan eine arkonidische Einrichtung. Sopter wechselt in einen zweiten Aufklärer. Beide Schiffe fliegen weiter zur Venus. Dort wird Thoras Aufklärer abgeschossen. (PR Neo 4)

Der chinesische Generalsekretär will Atomwaffen einsetzen. Bai Jun vermutet, dass bereits eine Atombombe in dem Stollen deponiert wird. Sein Adjutant He Jian-Dong soll nach der Bombe suchen. Der hält dies für Verrat. Bai Juns parabegabter Fahrer, Yi Khedrub kann ihn jedoch mit einem von ihm telekinetisch kontrollierten Zeremonialdolch zum Einlenken bewegen. (PR Neo 4)

Ernst Ellert sieht in seinen Weißen Träumen eine positive und eine negative Vision der Zukunft. Am 1. Juli erreicht er mit Walt und KaHe eine der Zeltstädte um den abgeriegelten Bereich. Durch einen weiteren Traum erkennt Ellert, wie er zu Rhodan gelangen kann. Mit einem Tunnelbohrer und arbeiten sie sich bis zum Energieschutzschirm vor. Rhodan hat ebenfalls eine Vision und lässt seinerseits einen Tunnel graben. Als sich beide Stollen treffen, schaltet Perry Rhodan eine Strukturlücke. Ellerts Tunnel wird von chinesischen Soldaten gestürmt. Der Schirm baut sich wieder auf und schleudert Ellert auf Rhodans Seite. (PR Neo 4)

Bull ist mit der STARDUST zum Mond geflogen, um nach verwertbaren Überresten zu suchen. Die Überlebenden der STARCHILD und der russischen Mondexpedition bitten ihn um Hilfe. Bull nimmt Rod Nyssen, Conrad Deringhouse, Darja Morosowa und Alexander Baturin mit zur Erde. Er bringt Baturin dazu, ihm die in seinen Raumanzug versteckte Bombe zu übergeben. Die STARDUST wird bei der Landung in Terrania mit Raketen beschossen und stürzt am 8. Juli ab. (PR Neo 4)

Am selben Tag wird der teilweise geheilte Crest von Clifford Monterny entführt. (PR Neo 4)

Homer G. Adams trainiert die Fähigkeiten der Mutanten. Er plant ein Mutantenkorps, das Perry Rhodan unterstützen soll. Rhodan gelingt es, Reginald Bull und die anderen Raumfahrer aus der abstürzenden STARDUST zu retten. Von Crest und Manoli fehlt jede Spur. Bai Jun verkündet, die Versorgung der in die Gobi gepilgerten Zivilisten werde ab sofort eingestellt. Rhodan sei jetzt für die Menschen verantwortlich. (PR Neo 5)

Clifford Monterny hat Crest, Manoli und Haggard auf eine Station in den Adirondack Mountains verschleppt. Manoli und Haggard sollen Iwan Goratschin helfen, der seit dreißig Jahren im Koma liegt. Monterny verhört Crest persönlich. Die Telepathin Tatjana Michalowna belauscht die Gedanken des Gefangenen und erfährt, dass die Arkoniden auf der Suche nach dem Planeten des Ewigen Lebens sind. Diese Information behält Monterny für sich, als er wenig später mit Präsident Drummond spricht. Der Präsident glaubt, ein globaler Krieg stehe unmittelbar bevor. Er beansprucht den Arkoniden für sich. Monterny will durch Crest die Unsterblichkeit erreichen. (PR Neo 5)

Am 10. Juli erhält He Jian-Dong Besuch von einer Agentin des chinesischen Geheimdienstes. Die Unbekannte beauftragt ihn mit der Deponierung von Atomsprengköpfen in den Tunneln. (PR Neo 5)

Manoli und Haggard wollen Iwans Thalamus stimulieren. Crest kann keine Informationen zur Funktionsweise der arkonidischen Technik liefern. Am 11. Juli wird Crest von Agenten der Homeland Security abgeholt. Gegen ihre Überzahl ist Monterny machtlos. (PR Neo 6)

In den provisorischen Zeltstädten kommt es zu Kämpfen um Lebensmittel und Wasser. John Marshall, Sid González, Sue Mirafiore, Wuriu Sengu und Anne Sloane sind in der Gobi angekommen. Den Mutanten wird ein Teil ihres Wassers gestohlen. Den Angriff von Plünderern wehren sie mit ihren Parakräften ab, werden letztlich aber nur durch das Eingreifen chinesischer Soldaten gerettet. John Marshall liest die Gedanken von He Jian-Dong und erfährt, dass die im Tunnel getarnten Atomsprengköpfe in 90 Minuten explodieren werden. (PR Neo 6)

Sue informiert Bai Jun heimlich über He Jian-Dongs Machenschaften. Sid und John verhindern, dass He Jian-Dong das Mädchen beseitigt. Wuriu Sengu »erspäht« das unterirdische Versteck der Bomben. Der von John in Hes Gedanken gelesene Deaktivierungscode ist jedoch unwirksam. Zwei Minuten vor der Explosion teleportiert der inzwischen völlig ausgezehrte Sid die Bomben fort. Sie explodieren in mehreren Kilometern Entfernung von der Energiekuppel. Infolge kommt er zu unzähligen Todesopfern unter den »Pilgern« und den chinesischen Soldaten. Diese können den Ansturm der panischen Menschen nicht aufhalten. Die Massen strömen auf die Energiekuppel zu. Rhodan muss den Schirm abschalten. (PR Neo 6)

Thora und Tamika überleben den Absturz. Aus den Datenspeicher des Wracks lesen sie die Koordinaten des Angreifers. Im Inneren der uralte Station greifen Roboter an. Die Arkonidinnen werden verwundet, bevor Rico sie stoppt. Thora erwacht nach zweiwöchigem Heilkoma. Tamika ist noch nicht ansprechbar. Laut Rico war die Station Zarakh'khazil Teil einer 10.000 Jahre alten arkonidischen Kolonie. Diese sei von den Methanatmern vernichtet worden. Nur Rico habe hier überlebt. Als Thora von der anstehenden Gerichtsverhandlung gegen Crest hört, will sie ihm um jeden Preis helfen. (PR Neo 7)

Die Soldaten verhindern die Reaktivierung der Energiekuppel. Terrania fällt in die Hand der Chinesen. Rhodan und Bull fliehen mit der PHÖNIX. Das Schiff kann entkommen, weil Bai Jun an ihm vorbeischießen lässt. Das Schutzschirmaggregat wird in Terrania versteckt. Bai Juns Soldaten übernehmen die Kontrolle über die Stadt und beginnen mit der Versorgung der Menschen. John Marshall erkennt die guten Absichten des Generals und kann die Raumfahrer davon überzeugen, ihm zu vertrauen. (PR Neo 7)

Sue Mirafiore sucht nach Sid González. Der alter Soldat Huang Chao fliegt sie zur Explosionsstelle, wo sie den Jungen lebend findet. (PR Neo 7)

Am 12. Juli erreichen Perry Rhodan und Reginald Bull Australien. Bei der Landung im Outback geht die PHÖNIX zu Bruch. Bull macht sich auf die Suche nach einer Werkstatt. Er wird auf einem Steckbrief erkannt und ebenso wie Rhodan gefangengenommen. Beide sollen auf einen Scheiterhaufen verbrannt werden. Homer G. Adams und Ras Tschubai retten sie. (PR Neo 7)

Der chinesische Generalsekretär und viele Regierungsmitglieder nehmen an der großen Siegesfeier teil. Bai Jun versteckt Rhodans Gefährten. Seine Soldaten setzen regierungstreue Spezialeinheiten außer Gefecht, deren Waffen zuvor telekinetisch unbrauchbar gemacht wurden. Huang Hai-Jie und die Parteifunktionäre werden eingesperrt. Bai Jun sagt sich von China los und holt die chinesische Flagge ein. (PR Neo 7)

Crest muss sich vor dem höchsten US-Gericht für den Mord an der Besatzung der Armstrong Base verantworten. Eric Manoli und Frank M. Haggard werden als Zeugen vernommen. Überraschenderweise tritt auch der tot geglaubte Clark G. Flipper in den Zeugenstand. (PR Neo 8)

Mercants Leute bringen eine Wand des Gerichtsgebäudes zum Einsturz. Flipper wird von Deegan angegriffen und getötet. Der »Kugelraumer«, den Adams von Pounder organisiert hat, wird beschossen und vergeht in einer Explosion. Doch dann landen Thora und Rico mit der TOSOMA IX. Weder Thora noch Rhodan können verhindern, dass Monterny und Deegan mit Crest verschwinden. Thora fordert, Crest innerhalb von 24 Stunden auszuliefert. Andernfalls werde sie die Erde vernichten. (PR Neo 8)

Monterny lockt Thora zum Fort Sunrise. Er braucht ihr Raumschiff, um nach der Welt des Ewigen Lebens zu suchen. Anstatt Thora tritt ihm Rico entgegen. Monterny kann den Roboter nicht suggestiv beeinflussen. Deegan zerstört Rico telekinetisch. Rico gelingt es noch, Deegan zu erschießen. Rhodan und Bull sind der TOSOMA IX mit der PHÖNIX gefolgt. Plötzlich erscheinen auch noch Sid González und Sue Mirafiore. Als Monterny versucht, Sid zu beeinflussen, tötet Sue ihn mit ihrer Paragabe. (PR Neo 8)

Tatjana Michalowna weckt Iwan Goratschin mit einer Injektion. Monterny hat dem Mutanten zuvor einen posthypnotischen Befehl erteilt. Goratschin setzt seine Zünder-Fähigkeit gegen die TOSOMA IX ein. Das schwer beschädigte Schiff stürzt ab. Tako Kakuta bringt Thora noch rechtzeitig in Sicherheit. Reginald Bull zerstört die PHÖNIX, um für Ablenkung zu sorgen, damit alle in die Gobi zurückkehren können. In Terrania gründen Rhodan und seine Gefährten am 16. Juli 2036 die Terranische Union. (PR Neo 8)


Statistik

Weiterführende Links

Die Hefte im Einzelnen

Nr.
Autor
Titel
Hauptpersonen
Titelbildzeichner
Erstmals erschienen
Platin-Edition
1
Frank Borsch
Sternenstaub
Perry Rhodan, Reginald Bull, Clark Flipper, Dr. Eric Manoli, Thora und Crest da Zoltral
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 30. September 2011
PE 1
2
Christian Montillon
Utopie Terrania
Perry Rhodan, Bai Jun, Crest da Zoltral, Thora da Zoltral, Clark G. Flipper, Allan D. Mercant
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 14. Oktober 2011
PE 1
3
Leo Lukas
Der Teleporter
Michael Freyt, Perry Rhodan, Reginald Bull, Eric Manoli, Crest da Zoltral, Frank M. Haggard, Bai Jun, He Jian-Dong, John Marshall, Sid González, Clifford Monterny
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 28. Oktober 2011
PE 1
4
Wim Vandemaan
Ellerts Visionen
Ernst Ellert, Perry Rhodan, Reginald Bull, Frank M. Haggard, Asaria Gezahegne, Crest da Zoltral, Thora da Zoltral, Quiniu Soptor, Bai Jun, He Jian-Dong
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 11. November 2011
PE 1
5
Michael Marcus Thurner
Schule der Mutanten
John Marshall, Sid González, Clifford Monterny, Tatjana Michalowna, Crest da Zoltral, Perry Rhodan, Bai Jun, He Jian-Dong
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 25. November 2011
PE 2
6
Frank Borsch
Die dunklen Zwillinge
John Marshall, Homer G. Adams, Sue Mirafiore, Crest da Zoltral, Clifford Monterny, Tatjana Michalowna, Sid González, Bai Jun, He Jian-Dong
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 9. Dezember 2011
PE 2
7
Arndt Ellmer
Flucht aus Terrania
Thora da Zoltral, Rico, Perry Rhodan, Reginald Bull, Bai Jun, He Jian-Dong, John Marshall, Anne Sloane, Sid González
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 23. Dezember 2011
PE 2
8
Hubert Haensel
Die Terraner
Clifford Monterny, Roster Deegan, Perry Rhodan, Reginald Bull, Ras Tschubai, Iga Tulodziecki, Crest da Zoltral, Thora da Zoltral, Rico
Dirk Schulz / Horst Gotta
Fr., 6. Januar 2012
PE 2

Weblinks