Topsider (Zweiter Zweig)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Sternengelege)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translation from German to English.
Google translator: Překlad z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertaling van het Duits naar het Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduction de l'allemand vers le français.
Google translator: Tradução do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Volk des Zweiten Zweigs. Für weitere Bedeutungen, siehe: Topsider (Begriffsklärung).

Die Topsider sind die Bewohner des Planeten Topsid im Zweiten Zweig.

PR3053.jpg
Heft: PR 3053
© Perry Rhodan KG, Rastatt

Erscheinungsbild und Physiologie

Das Erscheinungsbild entspricht dem der Topsider im Standarduniversum. (PR 3051)


Bekannte Topsider

Gesellschaft

Die topsidische Gesellschaft ist von einem strengen Matriarchat geprägt. (PR 3052)

Regierung

Das Sternenreich der Topsider wird imperial geführt uns als Sternengelege bezeichnet. Dessen Oberhaupt ist die Gelegemutter. Alle wichtigen Positionen werden mit weiblichen Topsidern besetzt. (PR 3052)

Die Topsider unterhalten einen Geheimdienst namens Nest. (PR 3051)

Technik

PR3053Illu.jpg
Heft: PR 3053 – Innenillustration
© Perry Rhodan KG, Rastatt

Von ihnen beanspruchte Sonnensysteme markieren die Topsider mit Patronatssonden. (PR 3050)

Raumschiffe

Wie im Standarduniversum nutzen die Topsider pfeilförmige Schiffe mit einer mittig angebrachten Kugel, in der sich die Kommandozentrale befindet. Schiffe der KLECHTO-Klasse können eine Länge von über 3000 Metern haben. (PR 3050)

Die Flotte der Topsider umfasste etwa 30.000 Schiffe unterschiedlicher Größe. Den Hauptanteil bilden dabei Raumer der PRECZER-Klasse (PR 3062 – Glossar)

Geschichte

Am 17. August 1627 NGZ fand der erste Kontakt zwischen den Topsidern und den Terranern des Zweiten Zweigs statt. Ein topsidisches Schiff erschien über dem Mars und bedrohte die Stadt Skiaparelli. Grund war eine kurz zuvor erfolgreich durchgeführte Expedition der Terraner in das Wegasystem, das die Topsider als ihr Hoheitsgebiet beanspruchten. Das Schiff zerstörte als Warnung die Schutzkuppel über der Stadt und forderte den sofortigen Rückzug der terranischen Expedition aus dem Wegasystem. Die Topsider waren zu diesem Zeitpunkt die beherrschende Macht in diesem Bereich der Milchtraße. (PR 3050)

Einige Jahre nach 1674 NGZ drangen Terraner in das von den Topsidern beanspruchte Beteigeuzesystem ein, wo die Yura ansässig waren. Die topsidische Befehlshaberin Peran-Gord zerstörte ein Beiboot der Eindringlinge und drohte mit einem größeren bewaffneten Konflikt, sollten sich die Terraner nicht zurückziehen. In einem Hyperfunkgespräch mit dem Residenten der LFG willigte dieser ein, das Beteigeuzesystem zu verlassen und lud Peran-Gord zu einem Besuch auf Terra ein. Die Topsiderin willigte ein und kündigte ihren Besuch in fünfzig Tagen an. (PR 3052)

Nach der Ankunft im Solsystem kam es zu einem Treffen zwischen Peran-Gord, Resident Tomasso Coen und Advisor Homer G. Adams. Vermittler war der aus dem Standarduniversum stammende Topsider Carmo-Wirktar. Am Ende des Gesprächs erkannte Coen die territorialen Ansprüche der Topsider an und beschloss, Peran-Gorn vorübergehend nach Topsid zu begleiten. Sechundzwanzig Tage später kehrte er mit Peran-Gord und der Gelegemutter Berega-Gan nach Terra zurück. Die Topsider akzeptierten die Ankunft der Terraner im Zweiten Zweig und boten einen Waffenstillstand und den Austausch von Botschaftern an. Coen und Peran-Gord wurden die ersten Inhaber dieses Amtes.

Kurz nach Perry Rhodans Ankunft im Zweiten Zweig am 8. November 2046 NGZ erschien ein Schiff der KLECHTO-Klasse am Rand des Solsystems und forderte ultimativ Rhodans Auslieferung sowie die seines Schiffes, der TESS QUMISHA. (PR 3051)

Am 14. November lief das Ultimatum der Topsider ab. Da die Terraner nicht bereit waren, es zu erfüllen, erklärte ihnen Botschafterin Zhrecter den Krieg. (PR 3053)

Ende November 2046  kam es zu ersten Kampfhandlungen im Solsystem. Dabei verloren beide Seiten mehrere Schiffe. Bevor die Auseinandersetzung vollend eskalieren konnte, brachte man die Topsider durch einen Trick dazu, einem 286-tägigen Waffenstillstand zuzustimmen. Grund war der Einsatz von fünf Space-Jets der ALEKTO-Klasse auf Seiten der Terraner. Diese ließen die Topsider glauben, Perry Rhodan hätte aus dem Standarduniversum die Baupläne von funktionierenden Transformkanonen mitgebracht, die auf der ALEKTO-Klasse zum Einsatz gekommen waren, um fünf Raumer der Topsider kampfunfähig zu machen. In Wirklichkeit hatte der Schmerzensteleporter Iwán/Iwa Mulholland unbemerkt Bomben an Bord der Schiffe gebracht. Botschafterin Zhrecter kehrte daraufhin nach Terra zurück und lud die terranische Regierung zu einem Treffen mit Berega-Gan am 3. Januar 2047 NGZ auf dem etwa 650 Lichtjahre entfernten Planeten Vurayur ein. (PR 3062)

Anfang Dezember desselben Jahres gelang es den Topsidern und Terraner gemeinsam im Wegasystem eine Bedrohung durch die Bleichsterne abzuwehren. Durch diese Geschehnisse verbesserte sich das Verhältnis zwischen den beiden Völkern deutlich. (PR 3064)

Quellen

PR 3050, PR 3052, PR 3053, PR 3062, PR 3064